BR24 Logo
BR24 Logo
BR24

Dirk Vilsmeier | BR24

Dirk Vilsmeier

Wirtschaft, Aktuelles und Energie

Dirk Vilsmeier ist ein "Radiomann der ersten Stunde“. 1987, als das – legale - Privatradio in Bayern noch in den Kinderschuhen steckte, begann er bei Radio Primavera in Aschaffenburg als Reporter und Moderator. Später folgten Stationen als Sportreporter bei Radio FFB und als Moderator bei der Jazzwelle Plus. Seit dem Jahr 2000 arbeitet er als Wirtschaftsjournalist für den Bayerischen Rundfunk. Ganz besonders interessieren ihn dabei alle Aspekte der Energieversorgung. 2015 erhielt er den Journalistenpreis "Unendlich viel Energie" für eine Sendung über die Schwierigkeiten der Energiewende in Bayern. Beim Radio ist es aber nicht allein geblieben. Auch die Arbeit für BR24 gehört heute für ihn ganz selbstverständlich dazu. Darüber hinaus moderiert er Podiumsdiskussionen zu Energiethemen.

Alle Inhalte von Dirk Vilsmeier57 Beiträge

Zahl der Firmeninsolvenzen steigt wieder

    Die Zahl der gemeldeten Firmeninsolvenzen ist im November und Dezember wieder gestiegen – sie spiegelt aber offenbar noch nicht die wirkliche Situation vieler Unternehmen wieder. Die Zahlen liegen nach wie vor unter den Vorjahreswerten.

    Immobilienkäufer werden bei Maklerprovision entlastet
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Käufer von Immobilien werden ab heute bei der Maklerprovision entlastet. Bisher mussten sie oft den Großteil der Maklerkosten aufbringen. Doch ein neues Gesetz begrenzt nun den Anteil, den sie von der Rechnung übernehmen müssen.

    Ifo-Geschäftsklima: Aussicht auf Impfung sorgt für Optimismus
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Die aktuelle Geschäftslage ist etwas besser geworden und die geschäftlichen Möglichkeiten des kommenden halben Jahres werden nicht mehr ganz so skeptisch gesehen. Der Ifo-Geschäftsklimaindex ist im Dezember – trotz Lockdown – wieder etwas gestiegen.

    Die BR24-Topthemen
    • Verdacht der Bestechlichkeit: Razzia bei CSU-Politiker Nüßlein
    • Vor EU-Gipfel: Kritik an deutschen Grenzkontrollen
    • Tourismusbeauftragter rechnet mit Sommerferien im Ausland
    Darüber spricht Bayern