Zurück zur Startseite
Autoren
Zurück zur Startseite
Autoren

Achim Wendler | BR24

Achim Wendler

Korrespondent BR-Hauptstadtstudio Berlin

Ich berichte aus Berlin, leite das Hauptstadtstudio des Bayerischen Rundfunks, direkt an der Spree, zwei Minuten zu Fuß in den Bundestag, das Reichstagsgebäude, die Büros der Fraktionschefs und Abgeordneten. Meine Themen: Die Bundeskanzlerin, die Regierungskoalition, die Regierungsparteien CSU und CDU.

Sie sehen mich bei BR24, im BR Fernsehen, hören mich auf B5 aktuell, nach langen Koalitionsnächten, nach wichtigen Bundestagsdebatten.

Wir arbeiten im ARD-Hauptstadtstudio crossmedial – und sind auch auf Social-Media-Plattformen unterwegs: Twitter und facebook live aus Berlin – zum Beispiel. Das Handwerk gelernt habe ich auf der Deutschen Journalistenschule/DJS, in München studiert und promoviert (über staatliche Selbstdarstellung am Beispiel der Kanzlerbegräbnisse), war bei Zeitungen, beim Privatfunk und bin seit 2001 beim BR, zuerst bei B5 aktuell – bevor’s nach Berlin ging.

Foto: © ARD-Hauptstadtstudio/Jens Müller

Alle Inhalte von Achim Wendler29 Beiträge

Kommentar: Mohrings gefährliche Linkenlust

    In der CDU beginnt eine Debatte über das Verhältnis zu den Linken. Es wäre ein Schritt in die völlige Beliebigkeit, meint Achim Wendler. Ein Kommentar.

    Sieg für Die Linke, AfD stark: Stimmung in Berlin angespannt
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Bei der Landtagswahl in Thüringen gelingt der Linkspartei ein historischer Erfolg. Im Hinblick auf das starke Abschneiden der AfD spricht Grünen-Chef Habeck von einer "total dramatischen Situation". In Berlin herrscht Ratlosigkeit.

    Kommentar: Bankrotterklärung der Politik

      Der Berliner Senat hat den Mietendeckel beschlossen. Ab 2020 sollen Mieterhöhungen in der Bundeshauptstadt verboten sein. Eine Bankrotterklärung, meint Achim Wendler.

      Die BR24-Topthemen
      • Bundestag beschließt Klimaschutzgesetz
      • "Nachts-Reden-Denker" Hoeneß rechnet mit emotionalem Abschied
      • "Mehr wagen" – Grüne starten in ihren Parteitag
      Darüber spricht Bayern