Franken - Mainfranken


2

Stadtporträt Würzburg Wirtschaftlich - Auferstanden aus Ruinen

Die Stadt mit 133.000 Einwohnern hat viel erlebt. Mit zähem Willen wurde Würzburg nach 1945 wieder aufgebaut - aus den Ruinen des fast gänzlich zerstörten Stadtkerns. Längst blüht die Mainmetropole wieder, eingerahmt von Weinbergen, zu denen auch die berühmte Lage Würzburger Stein gehört.

Stand: 10.10.2011

Altes Rathaus von Würzburg spiegelt sich in der Fassade eines Geschäftshauses | Bild: picture-alliance/dpa

Wirtschaftlich hat sich Würzburg längst zum Hochtechnologiestandort entwickelt. Existenzgründer mit Schwerpunkten im IT-Bereich, in der Gesundheitstechnik genauso wie in der Halbleiterbranche profitieren vom Uni-und Fachhochschulstandort. Mit Lasertechnik den kleinsten Zusammenhängen auf der Spur sind Wissenschaftler im hochmodernen Mikrostrukturlabor auf dem Uni-Campus am Hubland.

Leben mit knappen Kassen

Knappe Stadtkassen in Würzburg

Die florierende Wirtschaft in zukunftsweisenden Branchen darf aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass Würzburg in den Jahren vor dem Jahrtausendwechsel den Untergang vieler Traditionsunternehmen im Handel oder zum etwa der Metallverarbeitung erlebt hat. Der damit verbundene drastische Wegfall von Gewerbesteuereinnahmen stellt die Kommunalpolitik seitdem immer wieder auf eine harte Probe.


2