Franken - Kultur


4

Berühmt und begehrt Selber Porzellan zieht um die Welt

Das Selber Porzellan ist sprichwörtlich in aller Munde. Viele Berühmtheiten beschäftigten sich mit dem weißen Gold, andere nutzen es einfach nur um davon zu essen, zu trinken oder ums sich daran zu erfreuen.

Stand: 29.04.2010 | Archiv

Kaffeeservice "Drop" nach einem Enturf von Luigi Colani, Rosenthal Selb, 1971 | Bild: Porzellanikon

Zur ersten Gruppe gehörten in den 1980er Jahren Modeschöpfer wie Karl Lagerfeld, Pierre Cardin, Paloma Picasso oder Wolfgang Joop, die für den Werkstoff neue Formen und Dekore kreierten. Sie sollten in Zeiten der Dollarschwäche und Börsenturbulenzen die Aufmerksamkeit der Bevölkerung wecken, die sich zunehmend für Mode und Designerprodukte erwärmen konnte. So kamen auch Designer wie Matteo Thun, Mario Bellini oder Luigi Colani  nach Selb, um dort Porzellanartikel zu gestalten. Aber auch Maler und Grafiker wie Andy Warhol, Otmar Alt oder Henry Moore ließen sich vom Porzellan begeistern und künstlerisch inspirieren.

Selb spielt mit bei Fifa-WM

Das Fifa-WM-Geschirr wird auf der Bayern 1- Mittagstour präsentiert.

Doch die Stars kommen nicht nur nach Selb, um sich dort mit dem Porzellan zu beschäftigen, das Selber Porzellan kommt auch zu den Berühmten und Reichen. Dabei werden auch schon mal Kontinente überwunden. Die Firma BHS tabletop zum Beispiel ist bei der Fifa-Fußball-WM in Südafrika mit von der Partie. Im März bekam die Firma den Auftrag, Geschirr für die offiziellen WM-Anlässe zu liefern. Gefragt ist nun eine unternehmerische und logistische Meisterleistung: Innerhalb kürzester Zeit müssen nicht nur 400.000 Einzelteile hergestellt werden. Bevor am 11. Juni der erste Ball rollt, muss diese gewaltige Menge auch nach Südafrika gebracht worden sein. Der Transport hat bereits begonnen.

Vatikan und Luxus-Hotels

Die denkbar höchsten Weihen hat die Firma Heinrich bekommen. Sie beliefert den Vatikan, ebenfalls mit Geschirr. Und der Name Rosenthal ist sowieso weltweit ein Begriff. So hoch hinaus hat es noch kein Selber Porzellan geschafft. Rosenthal war nämlich an der Ausstattung des Luxushotels im Burj-Tower in Dubai, dem höchsten Gebäude der Welt, beteiligt. Doch soweit muss man sicher nicht reisen, um auf Selber Porzellan zu speisen. Es gibt wohl nur wenige 5-Sterne-Hotels, in dem nicht irgendwo ein Pozellanteil aus Selb anzutreffen ist.

Buchbare Königin

Porzellankönigin Carola I.

Achja: Eine Berühmtheit darf natürlich nicht vergessen werden. Sie heißt Carola I., kommt aus Arzberg, ist die amtierende Porzellan-Königin und hält sich zur Zeit häufiger in Selb und Umgebung auf. Gekrönt wird die Porzellankönigin in unregelmäßigen Abständen vom Verein "Porzellanstraße e.V." Und wer sich einmal eine leibhaftige Hoheit ins Haus holen will: Die Porzellankönigin kann man buchen. Einfach online auf der Internetseite des Porzellanstraßenverbandes den "Antrag für einen Besuch der Porzellankönigin" ausfüllen und wer weiß, vielleicht verschönert sie schon bald Ihr Vereins- oder Familienfest.


4