ARD-alpha - Die Entdeckungen großer Forscher

Die Gesetze der Geometrie

Johannes Kepler Die Gesetze der Geometrie

Noch bewegt sich die Erde längst nicht in allen Köpfen um die Sonne, als Johannes Kepler zu Beginn des 17. Jahrhunderts das neue Weltbild bereits ein wenig weiterdreht.

Blick ins Kepler-Album

Der Mathematiker und Astronom war ein Anhänger von Kopernikus' These, dass die Planeten um die Sonne kreisen. Aber er war zugleich ein so genauer Mathematiker, dass er die Planeten von der idealen Kreisbahn holte und in Ellipsen wandern lies. Sein aufklärerisches Denken machte ihn zu einem der ersten modernen Forscher und zu einer der großen Gestalten in der Geschichte der Wissenschaften.

Eigentlich ist Johannes Kepler eine traurige Gestalt: zu früh geboren, von Kindheit an kränklich, sehbehindert und in seiner Zeit als großer Forscher kaiserlich unterbezahlt. Nicht mal sein Grab ist erhalten geblieben. Und doch ist Kepler unsterblich. Der Wissenschaftshistoriker Ernst Peter Fischer zeigt, was den großen Denker so modern macht.