BR Fernsehen - Wir in Bayern


10

Kräuter Pflanzliche Hilfe gegen Hitze

Die Temperaturen steigen und damit auch die Laune der meisten Menschen. Aber nicht alle freuen sich, wenn das Thermometer in die Höhe schnellt. Für alle diejenigen, denen allein schon der Gedanke an Hitze die Schweißperlen auf die Stirn treibt, weiß Kräuterexpertin Daniela Wattenbach Rat. Sie stellt Rezepte vor, mit denen Sie gut durch die heißen Tage kommen.

Stand: 21.07.2021

Ingwer-Kräuter-Limonade  | Bild: Colourbox

Für viele Menschen werden die steigenden Temperaturen zur regelrechten Tortur. Kräuterexpertin Daniela Wattenbach stellt Ihnen wirksame Kräuterrezepte vor, mit denen Sie die Hitze besser ertragen.

Wichtig: Ausreichend trinken!

Trinken Sie an heißen Sommertagen ausreichend (mindestens zwei Liter) und achten Sie darauf, dass die Getränke nicht eiskalt sind. Lieber auf lauwarmen Tee oder zimmerwarmes Wasser zugreifen, denn trinkt man zu kalt, dann…

  • ...können sich die Blutgefäße verengen und das Blut kann nicht mehr so leicht zirkulieren. Dadurch wird weniger Sauerstoff durch den Körper transportiert.
  • …kann das zu Kopfschmerz führen (ähnlich wie beim Eis essen - auch hier verengen sich die Gefäße und das kann Spannungskopfschmerz auslösen)
  • …können Kreislaufprobleme entstehen. Der Körper versucht, das eiskalte Wasser wieder auf Körpertemperatur zu erhitzen. Das braucht viel Energie, der Kreislauf leidet. Es kann zu einem Wärmestau kommen, der im schlimmsten Fall zu einem Kreislaufkollaps führt.
  • …kann das zu Magenschmerzen führen. Kaltes Wasser beeinflusst die Verdauung. Menschen mit empfindlichen Mägen müssen besonders aufpassen, da Bauchschmerzen und sogar Durchfall die Folge sein können.

Lauwarme Kräuter-Ingwer-Limonade

Für heiße Tage ist eine leicht würzig-scharfe Limonade empfehlenswert, die auch lauwarm den Durst gut löscht.

Zutaten:

  • 30 g Ingwer
  • 750 ml Wasser
  • 60 ml Apfelessig
  • 90 ml Honig
  • 30 ml Zitronensaft
  • nach Belieben einige Stängel Pfefferminze, Zitronenmelisse, Rosmarin und/oder Basilikum. (Zitronenmelisse und Basilikum haben eine beruhigende Wirkung, Rosmarin regt den Kreislauf an.)

Zubereitung:

  • Den Ingwer fein reiben und im Wasser für mindestens zwei Minuten kochen.
  • Den Herd ausschalten und für 20 weitere Minuten ziehen lassen.
  • Warten Sie bis das Ingwerwasser etwas abgekühlt ist und fügen dann die übrigen Zutaten (bis auf den Honig) hinzu.
  • Sieben Sie nun die fertige Limonade durch ein feinmaschiges Sieb und süßen Sie nach Belieben mit Honig.

Kräuter-Fußbad

An heißen Tagen schwellen die Füße gerne an und werden müde. Da ist ein erfrischendes Kräuterfußbad eine wahre Wohltat. Ähnlich wie bei der Limonade darf auch das Fußbad nicht eiskalt sein. Hat das Wasser Körpertemperatur, ist es für die Erfrischung ideal.

Zutaten:

Entscheiden Sie, mit welchen Kräutern Sie Ihr Fußbad anreichern möchten:

  • Rosmarin und Pfefferminze: Je menthol-haltiger die Minze, desto erfrischender und belebender ist das Bad.
  • Lavendel beruhigt den Körper und lässt uns an heißen Tagen besser schlafen.

Herstellung:

  • Je eine Handvoll der genannten Kräuter in einen Topf geben und mit kochendem Wasser überbrühen.
  • Abkühlen lassen, filtern und in eine Schüssel gießen.
  • Nach Belieben frische Kräuter dazugeben.

Anwendung:

Die Füße acht bis zehn Minuten im Bad abkühlen lassen und wenn möglich anschließend etwas hochlegen. Gönnen Sie sich nach dem Fußbad etwas Ruhe und legen sich hin.

Kühlendes Körperspray

Das Minzöl sorgt für Abkühlung, die Salatgurke versorgt die Haut mit Feuchtigkeit und Vitaminen.

Zutaten:

  • 100 ml grüner Tee (abgekühlt)
  • ½ Salatgurke
  • 2 bis 3 Tropfen Minzöl

Herstellung:

  • Kochen Sie einen grünen Tee und lassen diesen abkühlen.
  • Mixen Sie in dem Tee die Gurke ganz fein und filtern anschließend alles durch ein Sieb.
  • Fügen Sie die zwei bis drei Tropfen ätherisches Öl hinzu und geben das fertige Körperspray in einen Zerstäuber.

Haltbarkeit:

Das Spray sollte im Kühlschrank aufbewahrt und innerhalb von ein bis zwei Tagen verbraucht werden.

Anwendung:

Verwenden Sie dieses Spray am besten direkt nach dem Duschen. Sprühen Sie es nicht auf die Kleidung, da es Flecken hinterlassen kann. Sprühen Sie es immer nur auf die Haut und sparen Sie das Gesicht aus.

Einen schönen Sommer wünschen Daniela Wattenbach und "Wir in Bayern"!


10