BR Fernsehen - Wir in Bayern


23

Kräuter Heilen mit Lavendel

Die Sommerpflanze aus der Provence, der Lavendel, ist ein blaues Wunder! Er macht sich nicht nur im Garten als Zierpflanze gut, sondern ist auch bei so manchen Wehwehchen als Heilpflanze einsetzbar. Kräuterexpertin Monika Engelmann stellt ein Rezept für ein Anti-Mücken-Spray mit Lavendelduft, eine Sonnenpflege und eine beruhigende Teemischung vor.

Stand: 23.07.2019

Eine Tasse Tee mit getrockneten Lavendelblüten | Bild: picture-alliance/dpa

Ernte

Die Lavendelblüten kurz vor dem Aufblühen oder zur vollen Blüte an einem sonnigen Spätvormittag ernten. Grund: Die aromatisch duftenden und vor allem heilkräftigen, ätherischen Öle haben zu dieser Zeit ihre stärkste Intensität.

Beschwerden, gegen die der Lavendel hilft

  • Unruhe
  • nervöse Erschöpfung
  • Schlafstörungen
  • Appetitlosigkeit
  • Blähungen
  • nervöse Darmbeschwerden
  • Übelkeit
  • Durchfall

Eigenschaften u. a.

  • beruhigend
  • entspannend
  • schlaffördernd
  • entzündungshemmend
  • durchblutungsfördernd
  • wärmend
  • krampflösend

Inhaltsstoffe

  • ätherische Öle
  • Cumarine
  • Lamiaceengerbstoffe
  • Flavonoide
  • Phytosterole

Anti-Mücken-Spray mit Lavendelduft (nicht bei Säuglingen und Kleinkindern anwenden)

Wirkung

Alle genannten ätherischen Öle besitzen stark insektenabweisende Wirkung und haben sich daher seit langer Zeit gegen Stechmücken bewährt. Lavendelöl wirkt zusätzlich sedierend sowie schmerzlindernd.

Bitte beachten: Nicht bei Säuglingen und Kleinkindern anwenden!

Zutaten

  • 40 ml Alkohol (z. B. 38%iger Doppelkorn)
  • 60 ml abgekochtes Wasser
  • ätherische Öle:
  • 6 Tr. Lavendel
  • 6 Tr. Citronella
  • 1 Tr. Patchouli
  • 1 Tr. Geranium

Zubereitung

Alle Zutaten mischen und in eine saubere Sprayflasche füllen. Vor dem Ausflug ins Freie die Flasche kurz schütteln und unbedeckte Hautstellen mit dem Spray besprühen.

Ätherische Öle können zudem bei empfindlichen Menschen Hautreizungen und Allergien auslösen. Geben Sie daher vor dem ersten großflächigen Einsatz zunächst einen kleinen Sprühstoß in die Armbeuge. Sollten binnen 24 Stunden Rötungen auftreten, bitte nicht weiter anwenden!

Sonnenpflege mit Lavendel

Wirkung

Schützt, pflegt und macht eine wunderbar samtig-weiche Haut.

Das für alle Hauttypen geeignete Jojobaöl versorgt die Haut mit schützenden Vitaminen, spendet die nötige Feuchtigkeit und verhilft zu einer geschmeidigen Haut. Beim leicht orangefarbenden Sanddornfruchtfleischöl setzen wir auf seinen hohen Gehalt an Carotinoiden und somit antioxidativen, entzündungshemmenden und zellregenerierenden Inhaltsstoffen.

Das hautpflegende, ätherische Lavendelöl bereichert die Sonnenpflege mit seinen durchblutungsfördernden, entzündungshemmenden Eigenschaften. Zudem versetzt sein wunderbarer Duft gedanklich in die Provence!

Zutaten

  • 50 ml Jojobaöl
  • 1 ml Sanddornfruchtfleischöl
  • 10 Tr. ätherisches Lavendelöl

Zubereitung

Alle Zutaten mischen

Anwendung

2 x täglich als Pflegeöl auf die gereinigte Haut auftragen oder diese nach einem Sonnenbad sanft damit einreiben.

Achtung: Nicht auf die Kleidung bringen, da es dauerhafte Flecken hinterlässt.

Beruhigende Teemischung

Wirkung

  • beruhigend
  • entspannend
  • schlaffördernd

Zutaten

  • 20 g Lavendel
  • 30 g Melisse
  • 40 g Hopfenzapfen
  •   5 g Anis
  •   5 g Fenchel

Zubereitung

Alle Zutaten mischen. 2 TL der Mischung mit 250 ml heißem Wasser übergießen und 10 Minuten ziehen lassen, anschließend durch ein Sieb abgießen.

Anwendung

Bei Bedarf eine Tasse Tee etwa eine halbe Stunde vor dem Zubettgehen trinken.


23