BR Fernsehen - Lebenslinien

Lebenslinien

Die nächsten Lebenslinien

Was wird aus einem, der ein hochbegabter Zeichner und Maler ist, aber wegen einer kleinen Verfehlung von der Mutter verstoßen wird? | Bild: BR/Bernd Gierstner 20.08. | 22:00 Uhr BR Fernsehen zum Video mit Informationen Lebenslinien-Nostalgie: Günther Hopfinger, vom Jugendknast zum eigenständigen Künstler Heute male ich einen Rembrandt

Die Redaktion zeigt in "Lebenslinien-Nostalgie“ Perlen aus dem Archiv über beeindruckende Menschen mit einer außergewöhnlichen Biografie. Zeitlebens kämpft Günter Hopfinger gegen die Demütigungen an, die er als Kind erdulden musste, und wünscht sich nichts sehnlicher, als in der Kunst aufzugehen. [mehr]


Gretel, das Krenweiberl. | Bild: BR/Rotraud Kühn 03.09. | 22:00 Uhr BR Fernsehen zum Video mit Informationen Lebenslinien-Nostalgie: Eine fliegende Händlerin aus Franken Gretel - das Krenweiberl

Vom 30.07. bis 10.09.2018 ist Zeit für den Charme der Vergangenheit und spannende biografische Geschichten. Die Fränkin Gretel zog einst aus materieller Not von Franken nach München, um als Straßenhändlerin Kräuter und Kren zu verkaufen – mehr als 50 Jahre lang. [mehr]


Franky ist 30 Jahre alt, und er hat etwas Ordentliches gelernt: Er ist ausgebildeter Kaufmann. Trotzdem, vielleicht sogar aus Trotz, arbeitet Franky seit 12 Jahren als Straßenkehrer. | Bild: BR/filmworks/Petra Heilingbrunner 10.09. | 22:00 Uhr BR Fernsehen zum Video mit Informationen Lebenslinien-Nostalgie: Franky, Straßenkehrer im Münchner Glockenbachviertel Streetwork Orange

Von 30. Juli bis 10. September 2018 ist Zeit für den Charme der Vergangenheit und spannende biografische Geschichten. Franky ist Straßenkehrer in München und nutzt seinen Arbeitsplatz, um verwahrlosten Jugendlichen zu helfen. [mehr]

Rückblick

Die Perle - kein Märchen | Bild: BR zum Video mit Informationen Lebenslinien-Nostalgie: Eine "Ersatzfamilie" für Hausmädchen Therese Bruckmeier Die Perle - kein Märchen

Die Redaktion zeigt in "Lebenslinien-Nostalgie“ Perlen aus dem Archiv über beeindruckende Menschen mit einer außergewöhnlichen Biografie. Die "Perle“ Therese Bruckmeier musste in den Notzeiten der 1920/30er-Jahre als Hausmädchen arbeiten, fand aber dadurch eine "Ersatzfamilie“ fürs ganze Leben. [mehr]

Nachts richtet Hans sein Teleskop aus und schaut hinaus in die Tiefen des Himmels. "Wenn man da oben hinausschaut", sagt er, "dann merkt man einmal, wie winzig wir selber auf unserer Erde sind." | Bild: BR/Abo Schmid zum Video mit Informationen Lebenslinien-Nostalgie: Hans Eggendingers Leidenschaft für Astronomie Der Sterngucker

Die Redaktion zeigt in "Lebenslinien-Nostalgie“ Perlen aus dem Archiv über beeindruckende Menschen mit einer außergewöhnlichen Biografie. Seit seiner Kindheit interessierte sich Hans Eggendinger für Astronomie, denn der Blick in die Sternenwelt half ihm, so manche Krise in seinem Leben zu bewältigen. [mehr]