BR Fernsehen - Lebenslinien


39

Lebenslinien - Rita Kondo reist nach Togo und deckt dort Lügen auf Die Lügen meiner Familie

Rita führt heute ein zufriedenes Leben mit ihrem Mann und den drei Kindern. Ihre eigene glückliche Kindheit endet, als sie mit neun von Togo zu ihrer vermeintlichen Mutter nach Deutschland ziehen muss. Dort erlebt sie psychische Gewalt und sexuellen Missbrauch. Sie kann fliehen, aber die Erlebnisse holen sie immer wieder ein. Als Rita einen erneuten Suizidversuch überlebt, beschließt sie endlich nach ihren leiblichen Eltern zu suchen und deckt dabei eine Familienlüge nach der anderen auf.

Published at: 7-5-2024 | Archiv

Dass die 33-Jährige Rita heute so im Leben steht, grenzt an ein Wunder. Rita wird 1991 in Togo geboren und wächst behütet bei den Großeltern auf. Lange glaubt sie, diese wären ihre Eltern. Ihre glückliche Kindheit endet abrupt, als man ihr eröffnet, dass sie zu ihrer Mutter nach München muss.

Filminfo

Originalitel: Die Lügen meiner Familie (D, 2024)
Regie: Kathrin Schneider
Redaktion: Rachel Roudhyani
Länge: 45 Minuten
VT-UT, 16:9, stereo

Mit neun Jahren reist Rita allein nach Deutschland. Dort wird sie nicht gerade liebevoll von ihrer vermeintlichen Mutter empfangen. Als Rita von einem Bekannten der Mutter missbraucht wird, traut sie sich nicht, ihr etwas zu sagen. Mithilfe ihrer Freundinnen und einer Lehrerin kann Rita schließlich in einem Kinderschutzhaus unterkommen.

Von links: Rita Brüsch und Autorin Kathrin Schneider.

Ritas Verdacht, dass diese Frau gar nicht ihre Mutter ist, verfestigt sich immer mehr. Eine Verwandte gesteht ihr, dass diese in Wirklichkeit ihre Tante ist und die echte Mutter in Togo lebt. Mit 17 beginnt Rita eine Ausbildung zur Restaurantfachfrau.

Alles scheint sich zum Guten zu wenden, aber bald schon holen sie die Traumata ihrer Kindheit ein. Nach mehreren missglückten Suizidversuchen fasst Rita einen Entschluss: Um Antworten auf Ihre Fragen zu bekommen, muss sie nach Togo reisen, um dort ihre Wurzeln zu finden und eine Lüge nach der anderen aufdecken.


39