BR Fernsehen - Gesundheit!


1

Rezepte Blütenbutter, Wiesen-Käsesalat, Blütenlimo

Hier die Rezepte von Kräuterpädagogin Gabi Buchöster für grüne Brötchen, Blütenbutter, Wiesen-Käsesalat, Blütenlimo und Gundermann-Konfekt.

Von: Annette Hammerschmidt, Rezepte von Gabi Buchöster

Stand: 14.07.2020

Essbare Blüten | Bild: Screenshot BR

Grüne Brötchen

Zutaten:

550 g Dinkel Vollkornmehl
1 Würfel Hefe
2 TL Salz
1 TL Zucker
3 EL Öl
150 g Milch
150 g Wasser
2 Handvoll Giersch, Taubnessel, Brennesselblätter- und Samen

Zubereitung:

Mehl, Hefe, Salz, Zucker und Öl vermengen. Milch und Wasser mischen, leicht erwärmen und die Hälfte der Kräuter darin pürieren. Die restlichen Kräuter klein schneiden, mit allen Zutaten einen geschmeidigen Teig kneten und ca. eine halbe Stunde gehen lassen. Dann ca. 15 Brötchen formen, nach Geschmack noch mit Sonnenblumenkernen oder Leinsamen verzieren, und bei 180 Grad ca. 25 Minuten backen. Mit dem Messer einschneiden und auf ein Backblech geben. Herd auf 220 Grad vorheizen und die Brötchen ca. 25 Minuten backen.

Blüten-Kräuterbutter

Zutaten:

100 g Butter
½ TL Salz
Abrieb einer Bio-Zitrone
2-3 EL Blüten und Kräuter wie roter Wiesenklee, Braunelle, Ringelblume, Gundermann, Taubnessel, Giersch, Gänseblümchen, Schafgarbenblüten- und Blätter

Zubereitung:

Die Blüten und Kräuter zerkleinern und mit der weichen Butter in einer Schüssel vermischen. Mit Salz und Zitronenabrieb abschmecken, zu Kugeln formen und in den Kühlschrank legen. Schmeckt wunderbar zu den grünen Brötchen.

Wiesen-Käsesalat

Zutaten:

500 g Gouda
1 kleine rote Zwiebel
4 EL Öl
2 EL Weißer Balsamico
½ TL Salz
frisch gemahlener Pfeffer
ca. 100 g gemischte Blüten und Kräuter wie Spitzwegerich, kleine Braunelle, Salbeiblüten- und blätter, Giersch, Schafgarbenblätter, Labkraut, roter Wiesenklee, Löwenzahnblätter, Gänseblümchen, Ringelblumenblüten

Zubereitung:

Gouda in mundgerechte Würfel, Zwiebel in Würfel oder feine Ringe schneiden. Wiesenkräuter wie Spitzwegerich oder Giersch in Streifen schneiden und Blütenblätter abzupfen. Die Wiesenkräuter- und Blüten zum Käse geben. Aus den übrigen Zutaten eine Marinade rühren und alles miteinander vermengen.

Blütenlimonade

Zutaten:

1 l Apfelsaft
2 Zitronen
1 l Mineralwasser
2 Handvoll aromatische Blüten wie Klee, Wiesenlabkraut, Gänseblümchen, Wiesensalbei, Witwenblume, Rose, Holunder

Zubereitung:

Apfelsaft und Mineralwasser in das Bowle-Gefäß gießen, die Zitronen auspressen und den Saft dazu geben. Die Blütenblätter abzupfen und in die Limonade geben. Ca. 3 Stunden durchziehen lassen.

Man kann auch einzelne Blüten in Eiswürfelformen einfrieren und zum Schluss zu der Blütenlimo geben.

Schmeckt im Sommer herrlich erfrischend.

Gundermann-Konfekt

Zutaten:

100 g Zartbitter Kuvertüre
ca. 40 Gundermann Blätter mit Stiel

Zubereitung:

Kuvertüre im Wasserbad schmelzen, die Blätter am Stiel anfassen und auf beiden Seiten mit einem Backpinsel Kuvertüre aufstreichen. Vorsichtig auf Butterbrotpapier auslegen und kühl stellen. Ist die Schokolade hart geworden, werden die Blätter vom Papier gelöst und kommen in den Kühlschrank. Man kann das Konfekt als Dekoration für Torten verwenden, oder direkt genießen.

Guten Appetit!


1