Unternehmen - Aktionen und Events


174

Baustelle Medienzukunft

Stand: 06.11.2019

Wie soll das von digitaler Technologie geprägte Mediensystem der Zukunft aussehen? Das stand im Fokus der 33. Medientage München. Der BR war auch 2019 mit einem vielfältigen Programm bei Europas größtem Medienkongress vor Ort.

Nach Angaben der Medientage München loteten über 7.000 Besucher bei Konferenz-Debatten und an Expo-Ständen aus, wie die nächste Transformationsstufe der digitalen Evolution unser Leben verändert – ganz nach dem Konferenz-Motto "Next Digital Level – Let’s build the Media we want". Bei mehr als hundert Einzelveranstaltungen kamen etwa 500 Expertinnen und Experten zu Wort.

Warnung vor "Hate Speech" und sinkender Relevanz von Fakten

Prof. Dr. Bernhard Pörksen im #BRTalkLab-Interview

Der Bayerische Ministerpräsident Dr. Markus Söder hatte bereits am ersten Konferenztag die Richtung vorgegeben: Wer nicht selbst den Kurs bestimme, sei gezwungen, am Ende nur passiv zuschauen zu können. Als Risiken der aktuellen Entwicklung nannte der Ministerpräsident Hate Speech sowie die sinkende Relevanz von Fakten in öffentlichen Debatten. Um nicht zu einer "digitalen Kolonie" von großen US-Internetkonzernen zu werden, sollten europäische Unternehmen ihre Kräfte bündeln.

Politik und Gesellschaft dürfen aus Sicht von Bayerns Medienminister Florian Herrmann (CSU) nicht vor den komplexen Herausforderungen der Digitalisierung kapitulieren. Deutschland und Europa dürften das Feld nicht Internetriesen aus den USA überlassen. "Daten können nicht nur als gewinnbringender Rohstoff betrachtet werden."

Unterstützung für europäische Digital-Plattform

Die Idee einer europaweiten Digital-Plattform, für die sich der BR-Intendant und ARD-Vorsitzende Ulrich Wilhelm stark macht, war Thema zahlreicher Diskussionen und Interviews. "Ich freue mich, dass das Bewusstsein für das Thema wächst und auch auf der Agenda der neuen EU-Kommission steht. Es ist unverzichtbar, dass sich Europa seine Souveränität auch im Digitalen bewahrt", sagte Wilhelm auf den Medientagen. Der öffentlich-rechtliche Rundfunk spiele eine wichtige Rolle, um Gesamtöffentlichkeit zu sichern. Er sei Garant für die Teilhabe von Millionen Menschen am öffentlichen Leben.

Zahlreiche BR-Interviews mit Medienexperten

An seinem Messestand hat der BR vor Publikum zahlreichen Interviews mit Expertinnen und Experten sowie Medienmacherinnen und Medienmachern geführt. Auf dem benachbarten MedienCampus präsentierte der BR seine vielfältigen Ausbildungsmöglichkeiten.



































Die Medientage München in den Sozialen Medien

Liveblog


174