Unternehmen - Veranstaltungen


139

Künstliche Intelligenz und die Medien

Stand: 27.10.2018

Künstliche Intelligenz und Machine Learning werden in Zukunft beeinflussen, wie Medien produziert und konsumiert werden. Diese These stand im Mittelpunkt der Medientage München 2018, die am Freitag zu Ende gegangen sind. Der Bayerische Rundfunk hat Europas führenden Medienkongress auch dieses Jahr mit Diskussionsrunden und viel Programm begleitet. Alle Videointerviews hier zum Nachschauen.








































Was wird sich durch intelligente Maschinen verändern?



BR-Intendant und ARD-Vorsitzender Ulrich Wilhelm am 24. Oktober 2018 auf den Medientagen München im Interview für ARD-alpha mit Moderator Andreas Bönte | Bild: BR/Philipp Kimmelzwinger zum Video mit Informationen Medientage München 2018 Ulrich Wilhelm: Öffentlich-Rechtliche brauchen breiten Auftrag

Mit einem Appell, den digitalen öffentlichen Raum in Europa zurückzuerobern und die Vielfalt der freien Meinungsbildung im Netz besser zu schützen, hat sich der ARD-Vorsitzende und BR-Intendant zum Start der Medientage München geäußert. [mehr]




Roboy - ein humanoider Roboter | Bild: Screenshot BR zum Video Humanoider Roboter Mal ein ganz anderer Messebesucher: Roboy 2.0

Das Ziel der Entwickler: einen Roboter zu konstruieren, der genau so funktional ist wie der menschliche Körper. [mehr]

"Automatisch Fakten überprüfen, datengetrieben Text, Audio oder Video produzieren, Meinungsbilder maschinell clustern, Inhalte oder Werbung personalisieren: Künstliche Intelligenz (KI) bzw. Artificial Intelligence (AI) wird den journalistischen Alltag nachhaltig verändern." So lautet die Prognose des Veranstalters der 32. Medientage München. Die Möglichkeiten gingen dabei "weit über bekannte Möglichkeiten wie Sprachsteuerung, Chatbots oder Roboterjournalismus hinaus".

Maschinen beizubringen, Probleme zu lösen, die bislang dem Menschen vorbehalten sind, und vor allem sich selbst zu verbessern. So formulierte der Mathematiker John McCarthy 1955 die Agenda für sein Forschungsprojekt mit dem Namen „Künstliche Intelligenz“. Über 60 Jahre später gibt es nun tatsächlich Maschinen, die dies können. Diese Entwicklung geht einher mit einem rasanten Wachstum von Social-Media-Plattformen und bewirkt, dass sich die Art verändert, wie Medien produziert, verteilt, vermarktet und konsumiert werden. Eine begleitende Debatte über diese Veränderung ist notwendig.

Medientage München 2018

BR veranstaltet Diskussionsrunden und überträgt live

Die Medientage München nahmen sich dieser Diskussion unter der Überschrift "Engage! Shaping Media Tech Society" an. Der Bayerische Rundfunk hat auch in diesem Jahr live die prominent besetzte Eröffnungsrunde übertragen. In den drei Tagen des Kongresses lud der BR auf eigenen Panels die Teilnehmer ein, über Themen wie dem Auftrag des öffentlich-rechtlichen Rundfunks in einer digitalisierten Welt zu diskutieren, über den Umgang mit der jungen Zielgruppe oder über moderne Netze sowie Kooperationsmodelle mit Wettbewerbern.

Vor Ort am BR-Stand und im Netz unter #MTM18

Messebesucher konnten sich am gemeinsamen Stand von ARD und BR über technische Innovationen informieren und live Interviews mit profilierten Gesprächspartner aus Politik, Wissenschaft und Medienwirtschaft verfolgen. BR-Teams waren zudem an allen drei Tagen auf dem Gelände unterwegs, um mit erfahrenen Medienkennern und Senkrechtstartern der Branche über Trends und Herausforderungen zu sprechen. Alle Interviews haben wir auf dieser Seite gesammelt. Wer sich für eine Karriere in den Medien - und beim BR - interessiert, war beim MedienCampus Bayern richtig. Hier haben junge Kolleginnen und Kollegen ihre Arbeit vorgestellt, wertvolle Tipps für den Berufsstart gegeben und über die Ausbildungsmöglichkeiten beim BR informiert.

Panels des BR (für Kongressteilnehmer)

Verlässlichkeit im Wandel
Der Auftrag des öffentlich-rechtlichen Rundfunks in einer digitalisierten Welt

Mittwoch, 24.10.2018
14.30 – 15.30 Uhr
Raum C62 a, 1. OG

Generation Z und ihre Mediennutzung –
wie erreicht man die High-Tech-Jugend?

Mittwoch, 24.10.2018
14.45 – 15.30 Uhr
Raum C61, 1.OG

5G – Rundfunk in offenen Netzen und mit offenen Endgeräten
Panel in Kooperation mit dem IRT
Mittwoch, 24.10.2018
16.00 – 16.40 Uhr
Raum C61, 1.OG

Forum Medienmanagement
Ziemlich beste Freunde: Innovative Kooperationsmodelle mit Wettbewerbern im Zeitalter der Digitalisierung
Mittwoch, 24.10.2018
16.45 – 18.00 Uhr
Raum C61, 1.OG

Experten vom BR haben sich außerdem an zahlreichen weiteren Podiumsdiskussionen beteiligt (mehr dazu in der Broschüre "Der BR auf den Medientagen München") und über Ausbildungsmöglichkeiten am Stand des BR auf dem MedienCampus Bayern informiert.

Das Programm des BR vor Ort Format: PDF Größe: 8,2 MB


139