Unternehmen - Technik


11

Rundfunktechnik Komfortables Radio hören mit RDS

Stand: 01.10.2017

In allen UKW-Programmen des BR werden zusätzliche digitale RDS-Signale verbreitet. Von der Anzeige des Programmnamen (PS) über die Suche nach der am besten empfangbaren Frequenz (AF) bis zur Wiedergabe von Radiotext - das Radio Daten System bietet jede Menge Komfort beim Radio hören. Technisch wird dieses Zusatzinformationssystem auf einem so genannten Hilfsträger (57 kHz) auf allen BR-UKW-Frequenzen unhörbar zum Programm mit übertragen.

Zusatzinformationen auf dem Display

Der Radiotext (RT) bietet zusätzliche auf dem Radiodisplay lesbare kurze Texte: Titel und Interpret zur Musik, Nachrichten- und Wetterschlagzeilen und verschiedene Programminfos.

Gerade beim Autofahren sind spezielle RDS-Funktionen von großer Bedeutung: Ob das eingestellte Programm ein ausgewiesenes Verkehrsprogramm ist, signalisiert die Kennung TP (Traffic Program). Wenn Sie die TP-Funktion für einen Sendersuchlauf verwenden, dann findet Ihr Radio ausschließlich Frequenzen von Verkehrsfunksendern, z. B. die von BAYERN 3. Werden Staus, Glatteis, Nebel oder Falschfahrer gemeldet, schaltet ein RDS-Radio automatisch laut oder vom Kassetten/CD- auf den Radiobetrieb um.

Ein RDS-Radio mit EON-Funktion (Enhanced other Networks) bietet noch mehr: Man hört ein anderes BR-Programm und muss trotzdem nicht auf die Verkehrsmeldungen von BAYERN 3 verzichten. Das Radio schaltet für die Dauer der Verkehrsmeldung um. Wer EON am Radio dagegen deaktiviert, empfängt das eingestellte Programm durchgehend - verpasst aber vielleicht Meldungen, für die BAYERN 3 sogar die Nachrichten unterbricht, beispielsweise wenn vor "Falschfahrern" oder Hindernissen auf der Autobahn gewarnt wird.

TMC - Der Verkehrskanal im Hintergrund

Im Traffic Message Channel (TMC) werden laufend aktuelle Verkehrsmeldungen als codierte Zusatzdaten übertragen. Pro Minute können bis zu 40 Verkehrsmeldungen übertragen werden. Navigationsgeräte und Radios mit TMC-Decoder verarbeiten diese Informationen und geben sie über ein Display oder via Sprachausgabe wieder. Ein Navigationssystem kann bei einer Staumeldung eine Route neu berechnen und so automatisch den Stau umfahren. Der BR überträgt diese digitalen Verkehrsmeldungenin allen UKW-Wellen. Unabhängig davon, welches Programm am Radio eingestellt ist, können TMC-Daten empfangen und ausgewertet werden. Mit TMC ist man zeitlich unabhängig von den "normalen" Verkehrsdurchsagen.

Service für Regionalempfang

Die meisten Autoradios unterstützen außerdem mit REG ON/OFF einen speziellen Service für die Regionalisierung. Wer auf Bayern 1 oder Bayern 2 sein Regionalprogramm empfängt und es auch in Randgebieten der Region durchgehend hören möchte, aktiviert REG ON: Dies verhindert, dass eventuell auf eine besser empfangbare Frequenz des benachbarten Regionalprogramms umgeschaltet wird. Der Nachteil ist, dass die eingestellte Frequenz dann vielleicht nicht mehr störungsfrei empfangen wird.


11