Unternehmen - Technik


17

HbbTV 2: Der neue Blue Button "Replay – bitte von vorn"

Der BR und andere ARD-Programme bieten bei neuen Smart-TVs mit HbbTV 2 die Möglichkeit, durch Drücken der blauen Taste auf der Fernbedienung zum Anfang der gerade laufenden Sendung zurückzuspringen. Anfang 2020 BR in Zusammenarbeit mit dem ARD Play-Out-Center Potsdam die Replay-Funktion auch für Das Erste realisiert. Damit verpasst niemand mehr den Anfang einer Sendung.

Stand: 14.01.2020

HbbT Blue Button | Bild: BR/Lisa Hinder

Voraussetzung für Replay und die Anzeige des "Blue Button" am Bildschirm ist ein ans Internet angeschlossener aktueller Smart TV mit HbbTV 2, der neuesten Version des offenen Standards für interaktives Fernsehen. Derzeit können etwa 12 Prozent der Haushalte in Deutschland die Funktion nutzen. Diese Zahl wächst kontinuierlich an, da immer mehr TV-Gerätehersteller ihre Geräte entsprechend ausliefern.

Geräte mit HbbTV 2

Aktuell statten Panasonic, LG, Samsung ihre neuen Fernsehgeräte mit HbbTV 2 (Technischer Standard ab Versionsnummer 1.4.1) aus. Auch Metz- und Technisat-Fernseher sind darunter, letztere bieten auch eine Set-Top-Box für Satellitenempfang mit dem neuen Standard. Sony und weitere planen dies. Daneben unterstützen auch einige Smart-TV Modelle ab 2017 den blauen Button. Erkennbar ist es, wenn ein ans Internet angeschlossener Smart-TV bei den unten genannten Programmen einen Hinweis "ANFANG VERPASST? Jetzt neu starten" anzeigt.
Beim Neukauf erkundigt man sich am besten beim Hersteller oder Fachhändler, ob ein fragliches Modell die Funktion unterstützt.

Unterstützung auf klassischen DVB-Empfangswegen

Welcher "klassische" Empfangsweg benutzt wird, ist dabei unerheblich. Replay funktioniert mit DVB-T2 HD, Satellit und auch mit Kabelempfang. Dies gilt für die genannten ARD-Programme, sowohl für die HD- und SD-Variante.

Die blaue Taste

Beim Wechsel auf Das Erste, das BR Fernsehen, ARD-alpha, One und weitere Dritte Programme erscheint links unten eine Einblendung mit dem "Blue Button". Für Zuschauerinnen und Zuschauer in Deutschland ist das der Hinweis, dass sie die Sendung auch von Anfang an anschauen können. Rechts bleibt der gewohnte "Red Button", der zur Startleiste führt und den Zugriff auf Mediathek und Co. erlaubt.

Auch aus der Startleiste heraus lässt sich "Replay" über ein Widget auslösen (auf der Startleite ist die blaue Taste bereits für den Videotext reserviert). Das Replay-Feld und der "Blue Button" werden selbstverständlich nur angezeigt, wenn das Gerät auch dafür geeignet ist.

Hybride Technik

Hinweis auf die Replay-Funktion im laufenden BR-Programm

Drückt der Zuschauer die blaue Farbtaste auf der Fernbedienung, wechselt der Smart-TV vom klassischen Empfangsweg zum Internet-Livestream an den Beginn der Sendung. Eine Besonderheit ist, dass die Funktion beim BR und anderen ARD-Programmen bei praktisch allen Sendungen funktioniert, weil auf einen "zeitverzögerten Livestream" (bis zu 120 Minuten) gewechselt wird. Aus lizenzrechtlichen Gründen ist der Livestream geogeblockt, so dass die Funktion nur in Deutschland verfügbar ist.

Diese ARD-Programme bieten aktuell die Replay-Funktion:

  • ARD-alpha
  • BR Fernsehen (Nord, Süd)
  • Das Erste
  • hr-fernsehen
  • MDR (Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen)
  • NDR (Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Schleswig-Holstein)
  • ONE
  • rbb (Berlin, Brandenburg)
  • SR Fernsehen
  • SWR Fernsehen (Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz)
  • WDR (Köln, Aachen, Duisburg, Düsseldorf, Bielefeld, Bonn, Dortmund, Essen, Köln, Münster, Siegen, Wuppertal)

Bei ARTE, dem Replay-Pionier, verweist das "Sendung verpasst"-Zeichen dagegen auf ein Video, das in der Mediathek hinterlegt ist. Die vom BR und der ARD eingesetzte Lösung ist damit sehr vielseitig.


17