Srebrenica

BR-Hörfunk bleibt die Nummer Eins im Freistaat

media analyse 2022 Audio II BR-Hörfunk bleibt die Nummer Eins im Freistaat

Stand: 13.07.2022

Medienforschung - Radionutzung | Bild: colourbox.com

Bundesweit hören täglich 6,09 Millionen Menschen die BR-Hörfunkwellen, in Bayern sind es 5,36 Millionen. Mit 49,8 Prozent Marktanteil entfällt die Hälfte der Radionutzung auf Programme des Bayerischen Rundfunks.

Die Kernergebnisse der media analyse 2022 Audio II aus BR-Sicht:

BAYERN 3 ist das beliebteste Programm des jungen Publikums im Freistaat und baut auch insgesamt seine Marktstellung aus: Statt 2,16 Millionen Hörerinnen und Hörern schalten nun 2,29 Millionen BAYERN 3 ein, davon 1,36 Millionen 14- bis 49-Jährige und 980.000 aus der Altersgruppe der 14- bis 39-Jährigen. Insgesamt erhöhte sich die Reichweite in Bayern auf 17,5 Prozent.

BR 24: setzt seinen Erfolgskurs fort: Über die crossmediale Marke BR24 im Radio informieren sich täglich bundesweit 720.000 Menschen, davon 670.000 in Bayern. Die Reichweite steigt von 5,5 auf 6,0 Prozent.

BAYERN 1: bleibt das mit Abstand meistgehörte Programm im Freistaat: 26,0 Prozent der bayerischen Erwachsenen hören an jedem Werktag BAYERN 1. Bundesweit sind es 3,16 Millionen Hörerinnen und Hörer.

Die Radionutzung in Bayern ist auf hohem Niveau stabil: 76 Prozent der bayerischen Erwachsenen hören an jedem Werktag Radio.

Die BR-Ergebnisse in der Übersicht
 Reichweite Bayern
in Prozent
Reichweite Bayern
in Tausend
Reichweite Deutschland
in Tausend
Entwicklung Deutschland
im Vergleich zur ma 2022 Audio I in Prozent
BR Gesamt47,95.3606.090+ 1 %
BAYERN 126,02.9103.160- 3 %
Bayern 24,8530580- 3 %
BAYERN 317,51.9602.290+ 6 %
BR-KLASSIK1,5160210- 5 %
BR246,0670720+ 9 %
BR Heimat2,0220240+ 4%
BR Schlager1,3140160- 6 %
Radiohören Gesamt76,08.50052.600+ 1%

(Basis: deutschsprachige Bevölkerung ab 14 Jahren in Bayern (ma 2022 Audio II = 11,163 Mio.) und Deutschland (ma 2022 Audio II = 70,601 Mio.) Tagesreichweite, Montag bis Freitag)

Über die ma Audio

Die ma Audio ist die Konvergenzstudie der Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse (agma) für Radio und Audio. Die hier ausgewiesenen Reichweiten umfassen die Radionutzung über alle Verbreitungswege inklusive Online und DAB+. Die insgesamt 65.950 Interviews wurden von September 2021 bis März 2022 erhoben.
Über das junge Programm des BR, PULS, liegen in der media analyse keine Hörerzahlen vor.