Themen - Unterwegs in Bayern

Hintergrund Die Isar

13

Kleiner Fluss, große Geschichten

Von: Maximilian Burkhart und Ernst Eisenbichler / Grafik: Christian Sonnberger und Henrik Ullmann

Stand: 14.05.2012 | Archiv

Auch bei Flüssen ist nicht immer die Länge entscheidend. Auf nicht einmal 300 Kilometern bietet die Isar eine weltberühmte Geigenbauerschule, eine Jahrhunderte alte Flößertradition, ein einzigartiges Vogelparadies und Freizeitwert in allen Facetten - unter anderem.

Der Verlauf der Isar

Isarquelle, Steine im Bachbett | Bild: Klaus Knirk zum Artikel Der Stein Die bunte Kieselwelt der Isar

Die Isar hat ihren Ursprung in den Kalkalpen des Tiroler Karwendel. Im Flussbett finden sich aber nicht nur Kalkkiesel, sondern ein ganzes Sammelsurium an Gesteinsarten. Einige stammen aus ziemlich weit entfernten Gegenden. [mehr]


Einige der besten Geigen der Welt kommen aus Mittenwald. | Bild: BR zum Artikel Die Geige Die Stradivaris aus Mittenwald

Sie verlangt eine energische Hand, doch auf Grobheiten reagiert sie schrill. Sie will von flinken Fingern liebkost werden und goutiert das mit wohligen Lauten. Sie ist eine echte Diva, die Königin der Instrumente: die Geige. [mehr]


Sylvensteinspeicher | Bild: picture-alliance/dpa zur Bildergalerie mit Informationen Der Damm Der Sylvensteinspeicher als Pegelregler

Ein kleines Dorf zieht um, um das Isar-Tal zu retten: vor zu viel Wasser und vor zu wenig. 1959 wird das letzte Haus der Ortschaft Fall abgerissen und das Tal zu einem riesigen Stausee geflutet. [mehr]


Blick auf das Wasserkraftwerk Walchensee | Bild: SZ-Photo/Scherl zum Artikel Der Strom I Walchensee - Oskar von Millers Traum

Oskar von Miller, der Erbauer des Deutschen Museums, hat einen Traum: die Elektrifizierung Bayerns. Sein Mittel dazu ist die Isar. Sie soll das Wasser für ein Megakraftwerk am Walchensee liefern. Doch nicht jeder ist begeistert. [mehr]


Ausschnitt aus dem Ölgemälde "Kalksteinsammlerinnen im Isarbett bei Tölz" (1883) von Joseph Wenglein | Bild: Bayerische Staatsgemäldesammlungen zum Artikel Die Fron Kalksammler - ein Bild und seine Geschichte

Noch vor 100 Jahren sammeln Frauen im Isar-Winkel in mühsamer Tagelöhnerarbeit Kalksteine im Flussbett. Daraus wird Löschkalk gebrannt. In den schnell wachsenden Städten benötigt man Unmengen davon für den Hausbau. [mehr]


Wechselspiel von Wasser, Kies und Licht | Bild: BR/Ernst Eisenbichler zum Artikel Die Freizeit Die wilde Flusslandschaft der Pupplinger Au

Nur in wenigen Abschnitten durfte die Isar ihren ursprünglichen Wildflusscharakter behalten. In der Pupplinger Au bei Wolfratshausen umkurvt sie noch vielarmig zahlreiche Kiesinseln und lockt so Naturliebhaber und Kajakfahrer an. [mehr]


Floßfahrt auf der Isar 1912 | Bild: Süddeutsche Zeitung Photo / Knorr + Hirth zum Artikel Das Floß Vom Last- zum Lustschiff

Heute ist Floßfahren auf der Isar eine Touristen-Attraktion. Lange Zeit davor war es Wasserfahrzeug für einen wichtigen Wirtschaftszweig: Die Flößer transportierten Holz, Bier und Gewürze – und Kurfürsten isarabwärts in den Krieg. [mehr]


zum Artikel Die Treppe Fische, zur Freiheit!

Bis 2015 sollen alle Oberflächengewässer der EU in einem guten ökologischen Zustand sein, schreibt die Wasserrahmenrichtlinie vor. Ein Problem ist die fehlende Durchwanderbarkeit. In Oberföhring bei München wird jetzt eine neue Fischtreppe gebaut. [mehr]


Ausschnitt eines Gemäldes. 1996 zur Freisinger 1000-Jahr-Feier gezeigt. | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Die Brücke Münchens Gründung: Brannte die Brücke?

14. Juni 1158, Kaiser Barbarossa bestätigt im "Augsburger Schied" den Markt Munichen - die offizielle Geburtsstunde Münchens. Voraus geht ein "heißer Streit" um eine brennende Brücke bei Föhring. Doch stimmt das wirklich? [mehr]


Im Vogelparadies an der Isar genießt die Moorente einen ruhigen Moment. | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Die Vögel Wo die Moorente mausert

Wenige wissen es, doch direkt vor den Toren von München in nord-östlicher Richtung liegt ein Vogel-Paradies: Seinen Ursprung hat es in der Hölle nach dem Ersten Weltkrieg, sein Schatz stank einst in den Kanälen der Stadt. [mehr]


Das Atomkraftwerk Isar II. | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Der Strom II Landshuter Heizung

Das Atomkraftwerk Ohu bei Landshut entnimmt der Isar Unmengen an Kühlwasser. Ein Teil davon entweicht als Kondenswolke durch den Kühlturm, der Rest fließt gekühlt zurück in den Fluss. [mehr]


Altergemälde in der Wallfahrtskirche Maria | Bild: Stadt Landau an der Isar zum Artikel Der Glaube Volksfrömmigkeit - das Bild ist das Ziel

Oft stehen sie ganz unscheinbar am Wegesrand und waren einst doch Zentrum der Volksfrömmigkeit: Votivkapellen. Die gestifteten Bilder erzählen vom Leben und Hoffen der einfachen Bevölkerung entlang der Isar. [mehr]


Huchen | Bild: BR / Maximilian Burkhart zum Artikel Der Fisch Eine Stadt zieht um, der König stirbt aus

Früher standen die Menschen im Mündungsdelta der Isar den regelmäßigen Überschwemmungen machtlos gegenüber. Plattling wurde gar per Dekret umgesiedelt. Seit dem 19. Jahrhundert wird der Fluss verbaut. Der Todesstoß für den Huchen. [mehr]


13