Bayern 2 - Zum Sonntag

Glaube - Kirche - Kommentar

Zum Sonntag Glaube - Kirche - Kommentar

Immer samstags um 17.55 Uhr wird in "Zum Sonntag" Stellung bezogen. Katholische und evangelische Christinnen und Christen sprechen hier über ihren Glauben, ihre Kirche, ihre Welt.

Jörg Dantscher | Bild: privat zum Artikel Kommentar Zum Sonntag Jede Zeit hat ihre Samariter-Erzählung

Würde Jesus heute die Geschichte vom barmherzigen Samariter erzählen, ginge es vielleicht nicht um Bettler, sondern eher um die Frage: Können wir Menschen im Meer ertrinken lassen? [mehr]


Hans-Joachim Vieweger | Bild: privat zum Artikel Kommentar Zum Sonntag Christliche Identität

„Identität und Heimat: eine christliche Ortsbestimmung“ - unter dieses Motto hat der evangelische Landesbischof und Ratsvorsitzende Heinrich Bedford-Strohm seine Rede beim Johannisempfang der EKD in dieser Woche gestellt. [mehr]


Heinrich Bedford-Strohm | Bild: BR zum Artikel Zum Sonntag Alarmzeichen für unsere Demokratie

Bei den kommenden Kommunalwahlen in Bayern müssen nach knapp die Hälfte aller Bürgermeisterposten neu besetzt werden. Nur wer will das noch machen, wenn man rechnen muss, mit Hass, Drohungen und Gewalt konfrontiert zu werden? [mehr]


Uwe Birnstein | Bild: Privat zum Artikel Kommentar Zum Sonntag Was für ein Vertrauen

Ausgerechnet am Heilig Abend… trat Alexa in mein Leben. Seitdem steht sie im Wohnzimmer, mit Bildschirm sogar. Sie sagt mir, wie das Wetter ist, zeigt mir die tagesschau wann immer ich will, sie macht mir die JukeBox - ich brauche nur sagen, was ich hören möchte und schon dudelt sie los. [mehr]


Beatrice von Weizsäcker | Bild: privat zum Artikel Kommentar Zum Sonntag Was für ein Vertrauen

Heute geht’s ums Vertrauen. Der Kirchentag steht vor der Tür. Und sein Leitwort lautet: „Was für ein Vertrauen“. [mehr]


Nina Achminow | Bild: privat zum Artikel Kommentar Zum Sonntag Eine Frau verlässt die Gemeinde

Es war nur eine Randbemerkung. Eine der Ehrenamtlichen in der Gemeinde, nennen wir sie Gabriele, ließ die beiläufig fallen. Als der Chor für Pfingsten übte, wir hatten das „Veni, sancte spiritus“ gerade mehrstimmig sauber hinbekommen, zu fünft, mehr sind wir nicht, und dann sagt Gabriele so vor sich hin: Das ist ja dann auch mit das letzte, was ich hier noch mache. Wie bitte? Gabriele geht? [mehr]