Bayern 2 - Zum Sonntag

Glaube - Kirche - Kommentar

Zum Sonntag Glaube - Kirche - Kommentar

Immer samstags um 17.55 Uhr wird in "Zum Sonntag" Stellung bezogen. Katholische und evangelische Christinnen und Christen sprechen hier über ihren Glauben, ihre Kirche, ihre Welt.

Norbert Reck | Bild: Norbert Reck zum Audio mit Informationen Kommentar Zum Sonntag Das Ende des Kinderglaubens

Wie immer bei Katastrophen hat auch das Hochwasser der vergangenen Wochen wieder Menschen fragen lassen, wie Gott so etwas zulassen kann. Das ist verständlich, sagt Norbert Reck, doch sich an Antworten zu versuchen, kann gefährlich sein. [mehr]


Elfriede Schießleder | Bild: privat zum Artikel Kommentar Zum Sonntag Jenseits von Nationalitäten

Fußball lässt uns unsere Nationalitäten betonen - dabei brauchen wir im täglichen Zusammenleben weder Nationalyhmnen noch Flaggen. [mehr]


Beatrice von Weizsäcker | Bild: privat zum Audio mit Informationen Kommentar Zum Sonntag Gebrochene Herzen

Die Fußball-EM ist so gut wie vorbei, da drängt sich wieder ins Bewusstsein, was sonst geschah in dieser Zeit. Würzburg. Der Messerangriff. Die Toten. Kann es für die Familien der Opfer Trost geben, fragt Beatrice von Weizsäcker. [mehr]


Kardinal Reinhard Marx | Bild: BR zum Audio mit Informationen Kommentar Zum Sonntag Warum noch Priester?

Viel wird derzeit debattiert, ob es das Priesteramt überhaupt noch brauche. Diese Diskussionen hält Kardinal Reinhard Marx für notwendig, ist aber dennoch froh um jeden, der sich für diesen Lebensweg entscheidet. [mehr]


Uwe Birnstein | Bild: Maren-Kolf zum Audio mit Informationen Kommentar Zum Sonntag Im Zeichen des Regenbogens

Der Regenbogen erhitzte die Gemüter beim EM-Spiel der Deutschen gegen Ungarn. Uwe Birnstein erinnert daran, dass der Regenbogen eigentlich ein biblisches Motiv dafür ist, dass selbst Gott das Schwarz-Weiß-Denken überwunden hat. [mehr]


Johannes Schießl | Bild: Privat zum Audio mit Informationen Kommentar Zum Sonntag Die Krise der Kirche und mein Glaube

Die katholische Kirche steckt in der Krise. Die Institution muss sich reformieren. Doch auch jeder Christ könne dazu beitragen, glaubt Johannes Schießl. Er plädiert dafür zu überlegen, was eigentlich den Glauben ausmacht. [mehr]