Bayern 2 - Zündfunk

Das Corona-Tagebuch

Alle Einträge auf einen Blick Das Corona-Tagebuch

Stand: 24.06.2020

Zündfunk Corona-Tagebuch | Bild: BR

Der Zündfunk führt Corona-Tagebuch. Was beschäftigt uns im Alltag? Was macht das Runterfahren mit uns? Wie gehen wir mit der Informationsflut um, wenn uns täglich neue Updates erreichen. Wie bewegen wir uns zwischen Quarantäne, Isolation und Social Distancing? In dieser Kolumne geben Redakteure und Autoren Einblick in ihren Mikrokosmos.

Franziska Timmer | Bild: BR/Lisa Hinder zum Artikel Corona Tagebuch Wir dürfen in diesen grausigen Oktobertagen nicht nebeneinander her leben

Seit sieben Monaten leben wir jetzt mit Corona, haben gelernt, immer wieder miteinander zu reden, vorzufühlen, und auf einander einzugehen. Jetzt steigen die Zahlen wieder rapide. Kontakt ist gerade jetzt wichtig. [mehr]

Der Comedian Thomas Steierer | Bild: Gerald von Foris zum Artikel Das Corona-Tagebuch Wann geht es weiter auf der Bühne und mit dem Leben? Und wie?

So wie es im Moment aussieht, wird die Kultur tatsächlich die letzte Sparte sein, die aus dem Corona-Schlaf entlassen wird. Thomas Steierer ist Comedian, Autor und Dozent. In seinem Corona-Tagebuch teilt er seine Gedanken zu Gegenwart und Zukunft der Kulturwelt in Zeiten der Pandemie. [mehr]

Workin Germany Redakteurin Caroline von Lowtzow | Bild: BR/Max Hofstetter zum Artikel Das Corona-Tagebuch Vegetarismus jetzt! Tönnies verdeutlicht einmal mehr, wie krank die Fleischindustrie ist

Der Corona-Ausbruch auf dem Tönnies-Schlachthof lässt hoffen, dass die Politik endlich Konsequenzen zieht und die unwürdige Behandlung von Mensch und Tier beendet. Carolin von Lowtzow hat ihre persönliche Konsequenz schon gezogen: Sie ist Vegetarierin geworden. [mehr]

Alba Wilczek | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Das Corona-Tagebuch In normalen Zeiten fällt das Fehlen von Solidarität einfach weniger auf als in der Krise

Seit dem Corona-Frühjahr reden alle von Zusammenhalt und Solidarität, die jetzt besonders wichtig wären. Doch gibt es auf der ganzen Welt nicht jeden Tag ständig Situationen, in denen Menschen Hilfe brauchen? In einem Stream of Consciousness teilt Alba Wilczek ihre persönlichen Gedanken zum Thema. [mehr]

Max Dorner | Bild: Christine Schneider zum Artikel Das Corona-Tagebuch Wir haben uns jetzt keine Erholung verdient

Die Welt dreht sich und wir mit ihr. In der neuen Episode des Corona-Tagebuch im Zündfunks sinniert Max Dorner über die Geschehnisse der letzten drei Monaten. Unter anderem stellt er fest: Immer genau dann, wenn man sich in einem Zustand eingerichtet hat, beginnt ein neuer. Ist das die neue Normalität? [mehr]

Maria Fedorova | Bild: BR zum Artikel Das Corona-Tagebuch Wovon reden wir eigentlich, wenn wir zurück zur Normalität wollen?

Alle reden davon, jetzt endlich mal wieder zur Normalität zurück zu wollen. Aber von welcher Normalität reden wir da eigentlich? Die Reisefreiheit zum Beispiel wird auch nach der Krise ein Privileg bleiben. [mehr]

Laura Selz | Bild: Laura Selz zum Artikel Das Corona-Tagebuch Mein Hygiene-Wahlkampf mit den Nachbarn

Wenn man alleine auf dem Land wohnt, ist das Einhalten der Hygieneregeln total easy. Aber in einem großen Wohnblock in der Stadt muss Vieles mit den Nachbarn diskutiert werden. Das Anliegen, einen Hausflur zu lüften, wird dabei zum Gegenstand diplomatischer Verhandlungen. [mehr]

Maximilian Cress NEU | Bild: Maximilian Cress zum Artikel Das Corona-Tagebuch Als Filmemacher überstehe ich einen zweiten Lockdown nicht

Im Lockdown waren wir fast alle gleich. Mit den Lockerungen hat sich das verändert. Die einen fahren wieder komplett hoch, die anderen dürfen oder können noch nicht. Und bei all dem wächst die Sorge vor einem zweiten Lockdown, der viele noch weitaus härter treffen würde als der erste. [mehr]

Kai Schächtele | Bild: Kai Schächtele zum Artikel Das Corona-Tagebuch Wie unterschiedlich wir im Freundeskreis mit Corona umgehen

Was macht man bei Posts von Freunden, die ein anderes Verständnis von einem verantwortungsbewussten Verhalten zeigen als man es selbst hat? Es gibt zwei Möglichkeiten: rausschmeißen oder Fragen stellen. Kai Schächtele hat sich für die zweite Option entschieden. [mehr]

Workin Germany Redakteurin Caroline von Lowtzow | Bild: BR/Max Hofstetter zum Artikel Das Corona-Tagebuch "So geht es nicht weiter, ich muss was tun - In all den Wochen habe ich das kein einziges Mal geschafft"

Aus dem Home-Office berichtet Caroline von Lowtzow von dem Impuls, sich inmitten von Hausarbeit und Homeschooling gegen den drohenden Kollaps stellen zu wollen und Leuten zu helfen. So stark dieser Impuls im Moment auch ist - am Ende stehen auf der Prio-Liste dann doch Matheaufgaben, ständiges Einkaufen und Telefon-Konferenzen. [mehr]

Bärbel Wossagk, Oktober 2018. | Bild: BR/Lisa Hinder zum Artikel Das Corona-Tagebuch Ohne Berührung gibt es keine wirkliche Verbindung mehr zwischen uns

Mit jedem Tag, den diese Krise länger anhält, merken wir, wie sehr uns die Berührungen und Umarmungen fehlen. Zündfunk-Moderatorin Bärbel Wossagk hat deshalb eine persönliche Entscheidung getroffen, die es ihr leichter macht, die Situation durchzuhalten. [mehr]

Lena Gorelik; Schriftstellerin | Bild: picture alliance/VisualEyze zum Artikel Das Corona-Tagebuch Die Sehnsucht ist leise und beinahe kindlich

Die Schriftstellerin Lena Gorelik sucht nach Gründen fürs Fahrrad fahren, neidet ihren Nachbarn die "Balkon-Besuche" und träumt von dem Tag, an dem sie ihre Eltern endlich wiedersehen kann. [mehr]

Der Autor Peter Wittkamp am Kottbusser Damm in Berlin Kreuzberg | Bild: dpa/Doris Spiekermann-Klaas TSP zum Artikel Das Corona-Tagebuch Ich begleite die Krise mit Gags, so lange sie eben dauert - also vermutlich bis 2027

Darf man das eigentlich? Scherze in einer so ernsten Lage machen? Peter Wittkamp findet man muss. Er ist Autor, Werber, Gagschreiber und vor allem als Kopf hinter der eigenwilligen Werbekampagne der Berliner Verkehrsbetriebe bekannt. [mehr]

Andrea Livnat, Herausgeberin von haGalil.com | Bild: Privat zum Artikel Das Corona-Tagebuch Die soziale Distanzierung ist fast schlimmer als Raketenalarm und Terror

Die Menschen in Israel sind Ausnahmesituationen gewohnt. Aber Raketenalarm, Krieg, Terror, das alles scheint einfacher zu ertragen als die sogenannte soziale Distanzierung, schreibt die Journalistin und Historikerin Andrea Livnat. [mehr]

Barbara Streidl | Bild: BR zum Artikel Das Corona-Tagebuch Vierfüßlerstand mit Mundschutz: Corona-Alltag in einer Rehaklinik

Reha, da kommt man hin, wenn man nach einer schweren Krankheit wieder gesund werden soll. Aber in Zeiten von Corona? Wie soll das gehen? Trotzdem erlebt Zündfunk-Autorin Barbara Streidl den Klinikalltag als geschützten Ort. [mehr]

Roderich Fabian, Oktober 2018. | Bild: BR/Lisa Hinder zum Artikel Das Corona-Tagebuch Warum es okay ist, mal nicht gegen den Staat zu rebellieren

Was macht nun jemand wie ich, der einerseits altersmäßig schon zur Risikogruppe gehört, andererseits aber ein Leben damit verbracht hat, sich gegen Autoritäten zu wehren? Ist es möglicherweise lächerlich, mit 60 noch den Rebellen zu spielen, so wie es mit 20 erbärmlich gewesen wäre, keiner zu sein? [mehr]

Portrait Benedikt Mahler | Bild: BR zum Artikel Das Corona-Tagebuch Die Krise als Chance ist eine naive Metapher

Kein absehbares Ende. Keine Strategien. Nur Markus Söder. Die Nachbarn auf den Balkonen nerven. Videokonferenzen auch. Die Ausgangssperre setzt unserem Autoren zu. Aber er ist auch fasziniert von dem zivilisatorischen Experiment. [mehr]

Poträt des Autoren Georg M. Oswald | Bild: Peter von Felbert zum Artikel Das Corona-Tagebuch Wir wollen unsere Freiheit zurück

In dem sehr durchschnittlichen Jahr 2018 sind etwa 2.600 Menschen täglich in Deutschland gestorben. Haben wir in Punkto Tod den Maßstab verloren? Demokratie jedenfalls kann nicht nur gelten, wenn alle gesund sind. [mehr]

Nabila Abdel Aziz | Bild: Nabila Abdel Aziz zum Artikel Das Corona-Tagebuch Die Krise zeigt, wie dekadent die Integrationsdebatte der letzten Jahre war

Jahrelang haben wir uns an Integrationsdebatten abgearbeitet und dabei Menschen ausgegrenzt. Jetzt wird in vielen Bereichen ganz offensichtlich: diese Menschen halten längst unsere Gesellschaft zusammen. [mehr]

Autor und Dramaturg Björn Bicker. | Bild: BR/BR zum Artikel Das Corona-Tagebuch Die Einschläge kommen näher

Jeder kennt mittlerweile einen oder eine, die positiv auf Corona getestet wurde. Oder kennt jemanden, der jemanden kennt. Was macht das mit uns? Schriftsteller und Theatermacher Björn Bicker teilt mit uns seine "Haftnotizen". [mehr]

Dirk Wagner trägt lange Haare und langen Bart | Bild: Peter Wagner zum Artikel Das Corona-Tagebuch Die Subkultur wird neue Wege finden

In der Popkultur wurden schon viele Weltuntergänge besungen. Bisher waren solche Endzeitstimmungen vor allem geprägt von einer Party-Laune, die das böse Erwachen am nächsten Morgen schon darum nicht zu fürchten brauchte. Das hat sich geändert, sagt Konzertkritiker Dirk Wagner. [mehr]

Matthias Röckl mit seiner Tochter in einem Park in New York | Bild: Matthias Röckl zum Artikel Das Corona-Tagebuch Auf Trump und Pence - mein Albtraum-Team - ist kein Verlass

Auch in New York sind die Schulen dicht. Deutsch, Englisch und Mathe, zweite und fünfte Klasse: Unser Autor Matthias Röckl ist neuerdings Aushilfslehrer bei seinen Kindern und ist mit seiner Familie nach Woodstock "geflohen". [mehr]

Marlene Halser | Bild: Marlene Halser zum Artikel Das Corona-Tagebuch Gestrandet in der Karibik – eine Robinsonade

Unsere Autorin Marlene Halser ist in Nicaragua auf einer Karibik-Insel gestrandet. Ihr Flug wurde Corona-bedingt gestrichen. Ob, wie und wann sie es nach Deutschland schafft, ist immer noch nicht ganz klar. [mehr]

Max Dorner | Bild: Christine Schneider zum Artikel Das Corona-Tagebuch Was die Corona-Krise für Menschen mit Behinderung bedeutet

In der Corona-Pandemie wechseln die Rollen täglich, stellt Max Dorner fest. Er fragt sich, ob die Pandemie für Menschen mit Behinderung Chance, Stillstand oder Verschlechterung bedeutet. [mehr]

Katja Huber | Bild: Verena Kathrein zum Artikel Das Corona-Tagebuch Das permanente Gefühl, irgendetwas vergessen zu haben

Das Corona Virus fordert uns im Alltag heraus. Vom Multitasking bis hin zu Gedanken über den Tod. Mit welcher Strategie kriegen wir die Tage in den Griff, fragt sich Katja Huber. [mehr]

Robert Rotifer | Bild: Rosie Lovering zum Artikel Das Corona-Tagebuch Die alptraumhafte Vorstellung, sich dem Chaos einer überlasteten britischen Notaufnahme zu stellen

Heute gibt der in England lebende Österreicher Robert Rotifer einen Einblick in seinen Corona-Alltag. Wie gehen die Menschen in UK mit dem Corona-Virus um? Und was macht das mit der Gesellschaft? [mehr]

Christian Schiffer. | Bild: BR/Julia Müller zum Artikel Das Corona-Tagebuch Danke, Internet!

Christian Schiffer und das Internet hatten in den letzten Jahren so ihre Differenzen. In der Corona-Krise aber läuft das Netz zur Hochform auf. Zeit, endlich mal Danke zu sagen. [mehr]

Der Schriftsteller und Theatermacher Björn Bicker. | Bild: BR zum Artikel Das Corona-Tagebuch In der roten Zone wird zwischen den Menschen unterschieden, die privilegiert sind und denen, die echt zu kämpfen haben

Heute erzählt Theatermacher und Schriftsteller Björn Bicker warum uns Menschen Nudeln, Dosenfleisch und Klopapier nicht reichen, um zu "überwintern". Unsere Seele, braucht auch noch anderen Stoff zum gut leben . [mehr]

Autorin Julia Fritzsche | Bild: Julia Schaerdel zum Artikel Das Corona-Tagebuch Corona könnte ein System Changer sein

Heute gibt Zündfunk-Autorin Julia Fritzsche einen Einblick in ihren Corona-Alltag - und in ihre Gedanken darüber, was die Krise alles verändern könnte. Können wir die Situation als Chance begreifen? [mehr]

Ein Graffiti mit "Stay Home" und einem Virus auf einer Münchner Straße | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Das Corona-Tagebuch Social Distancing – natürlich fällt auch mir das schwer

Wie trifft uns der Corona-Virus in unserem Alltag? Zündfunk-Musikchef Michi Bartle teilt seine Gedanken zu den letzten Tagen - und spricht ganz offen über die Angst um seinen Vater. [mehr]