Bayern 2 - Breitengrad

Rückblick 2016

Breitengrad Rückblick 2016

Golden glänzt der Atlas mit der Erdkugel auf dem Alten Rathaus in Potsdam (Brandenburg) in der tiefstehenden Herbstsonne vor der Baumkulisse an der Alten Fahrt | Bild: picture-alliance/dpa

Auf den rund 150 Millionen Quadratkilometern Land gibt es immer Fleckchen, die einen genauen Blick verdient haben: Bewegend und hoffnungsvoll, erschreckend und alarmierend, aber immer informativ und sachlich, berichtet Breitengrad, die Auslandsreportage auf Bayern 2, aktuell aus aller Welt.

Das Ende des "Durga-Puja-Festes in Kalkutta am 13. Oktober 2016. Links die Figur der Göttin Durga. | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio mit Informationen Leben und Sterben an Indiens heiligem Fluss Mutter Ganges

Der Sage nach hat der Weise Bhagirathi die Milchstraße, genannt Ganga, vom Himmel geholt, um den toten Söhnen eines mächtigen Königs Erlösung zu geben. Er meditierte so lange, bis der Gott Shiva zusagte, die Wassermassen, die vom Himmel herabstürzen würden, mit seinen Haaren zu bremsen. So entstanden die sieben heiligen Flüsse Indiens, und der Ganges ist der heiligste von ihnen. [mehr]

Mount Denali im Denali-Nationalpark | Bild: picture alliance/All Canada Photos zum Audio mit Informationen Unterwegs am Mount Denali in Alaska Ein Riese, der sich versteckt

Er ist der höchste Gipfel nahe dem Polarkreis und zählt zu den "Seven Summits", zu den höchsten Bergen der sieben Kontinente. Der Mount Denali, hieß noch bis 2015 Mount McKinley, liegt im Denali-Nationalpark in Alaska und ist 6.190 Meter hoch. Von Nicole Markwald [mehr]

Boot fährt vom East River zur Freiheitsstatue auf Liberty Island | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio mit Informationen Inselhopping in New York Fünf Inseln im East River

Mit einem Motorboot umrundet der Autor die Inseln auf dem East River, erzählt von Inselbewohnern und deren Geschichte. Zum Beispiel von Governors Island - dem "Geburtsort" von New York, von Roosevelt Island und von New Yorks unrühmlicher Gefängnisinsel Rikers Island mit mehr als 10.000 Insassen. [mehr]

Fahrradspur und Käfer in Mexiko-Stadt | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio mit Informationen Mexiko-Stadt Eine Metropole erfindet sich neu

Moloch, Verkehrschaos, Kriminalität, Smog. Mexiko-Stadt hat seit langem ein denkbar schlechtes Image. Die Metropole gehört mit ihren rund 20 Millionen Einwohnern zu den größten Städten der Welt. Kaum beachtet von einer breiten Öffentlichkeit ist die Hauptstadt Mexikos dabei, sich neu zu erfinden. [mehr]

Ein philippinisches Foto aus dem Jahr 2015 zeigt den Bau einer chinesischen Militärbasis im Südchinesischen Meer | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio mit Informationen Ungelöster Konflikt Der Inselstreit im Südchinesischen Meer

Gleich mehrere Länder erheben Gebietsansprüche im Südchinesischen Meer: neben China sind das Taiwan, Vietnam, Brunei, Malaysia und die Philippinen. [mehr]

Warten auf den Aufschwung - Arbeiter vor dem Minsker Freizeitpark (Dreamland) | Bild: BR/Grenzgänger zum Audio mit Informationen Leben mit der Krise Weißrussland und das Scheitern der Planwirtschaft

Seit dem 1. Juli 2016 sind die Portemonnaies in Belarus deutlich schmaler. 10.000 alte sogenannte "Häschen-Rubel" entsprechen seitdem einem Rubel der neuen Währung. Bis zum Jahresende soll der Umtausch abgeschlossen sein. [mehr]

Das mächtige Äquator-Monument in der ecuadorianischen Stadt "Mitad del Mundo" (Mitte der Welt) nördlich von Quito. Aufgrund der Abplattung der Erde ist der Äquator an dieser Stelle weltweit am weitesten vom Erdmittelpunkt entfernt. | Bild: BR/Julio Segador zum Audio mit Informationen Geschichte und Geschichten entlang des Äquators in Südamerika Unterwegs auf der Nulllinie

Er faszinierte schon vor Jahrhunderten die Wissenschaft, bis heute ranken sich um ihn Legenden und Geschichten: Der Äquator – jene Linie mit der geographischen Breite 0o, die die Erdkugel in eine Nord- und eine Südhälfte teilt. [mehr]

Riesenrad am Wiener Prater | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio mit Informationen Universum in der Stadt Der Wiener Prater

Das ehemalige Jagdgebeit des österreichischen Kaisers Joseph II. besteht noch heute aus Aulandschaften. Ein attraktives Naherholungsgebiet, das inzwischen auch mit dem Wurstelprater als Vergnügungspark bekannt wurde. Doch der Prater ist auch ein Sozialexperiment. [mehr]

Afghanische Flüchtlinge aus Pakistan kommen in einem UNHCR-Lager in Afghanistan an | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio mit Informationen Flüchtlinge in Afghanistan Zurückgeschickt in den Krieg

Mehr als eine Million Afghanen leben als Flüchtlinge in Pakistan, viele schon seit Ende der 80er Jahre. Die pakistanischen Behörden verlängern jetzt oft ihre Papiere nicht mehr und fordern sie auf, nach Afghanistan zurückzukehren. Dort erwartet sie ein ungewisses Schicksal – denn sie kehren in ein Land zurück, in dem immer noch Krieg herrscht. [mehr]

Chinesische Mönche praktizieren Zen an einem Loutsteich im Südwesten Chinas | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio mit Informationen Sinnsuche statt Konsumrausch Rückkehr der Religion im materialistischen China

Kommunismus paradox: In keinem Land der Erde ist vor allem die aufstrebende Mittelklasse in einem vergleichbaren Konsumrausch. Junge Leute scheinen nur ein Ziel zu kennen: Bestmögliche Ausbildung, um schnellstmöglich reich zu werden. [mehr]

Bahnfahrt durch North Yorkshire, UK | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio mit Informationen Good Old Europe Interrail in Krisenzeiten

Europa mit dem Zug - das ist nach wie vor populär. Die Zahl der verkauften Interrail-Pässe ist seit 2005 stark gestiegen. Allein im vergangenen Jahr wurden 250.000 Stück verkauft. Aber wie lange noch? [mehr]

Teilnehmer der Presse-Vorbesichtigung am Museum of African American History | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio mit Informationen Der Speicher der Nation Die Sammlungen des Smithsonian Institute in den USA

Ende September hat US-Präsident Obama in Washington das "Nationalmuseum für afro-amerikanische Geschichte und Kultur" eröffnet. Das Museum gehört zur Smithsonian Institution, einer Stiftung, die insgesamt 19 Museen, neun Forschungszentren und einen Zoo betreibt. [mehr]

Hunderte Menschen stehen am 16.06.2016 in einer Schlange in der venezolanischen Hauptstadt Caracas, um Lebensmittel einzukaufen. | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio mit Informationen Venezuela in der Krise Der alltägliche Wahnsinn

Immer mehr Menschen in Venezuela hungern. Die medizinische Versorgung im Land ist katastrophal. Und die Kriminalität nimmt zu. Venezuela versinkt immer tiefer in der Krise. [mehr]

Eine Promenade am Meer in Jakarta, die nur wenige Zentimeter über dem Meeresspiegel liegt | Bild: imago-stock zum Audio mit Informationen Hochwasserschutz in Indonesien Versinkt Jakarta im Meer?

Jakarta, die Hauptstadt Indonesiens, sinkt sehr viel schneller als der Meeresspiegel steigt: Die dicht bevölkerte Innenstadt sackte in den letzten Jahrzehnten bis zu fünf Meter ab - ein unrühmlicher Weltrekord. Schuld daran hat auch die Bevölkerung in Jakarta. [mehr]

Demonstranten protestieren an der kalifornischen Grenze zu Mexiko gegen illegale Einwanderung | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio mit Informationen Undocumented Illegale Immigranten in den USA

Insgesamt leben mehr als elf Millionen "Illegale" in den USA. Präsident Barack Obama wollte die Abschiebung von Millionen per Erlass untersagen, doch scheiterte beim Obersten Gerichtshof. Nun ist das Schicksal der illegalen Einwanderer zu einem der beherrschenden Wahlkampfthemen geworden. [mehr]

Heinz-Christian Strache,  Bundesparteiobmann der FPÖ, während eines Wahlkampfauftritts - hinter ihm viele österreichische Flaggen | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio mit Informationen Hofburg, Alpen, Populismus Wundersames Österreich

Was ist los in Österreich? Seit Jahresbeginn herrscht Wahlkampf um die Hofburg - doch es gibt noch immer keinen neuen Bundespräsidenten. Und warum werden die Populisten in Österreich immer beliebter? [mehr]

Die indische Polizei setzt im August 2016 in Srinagar Tränengas gegen protestierende Muslime ein | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio mit Informationen Brennende Wut Intifada im indischen Teil Kaschmirs

Die Himalaya-Region Kaschmir ist zwischen den verfeindeten Atommächten Indien und Pakistan geteilt. Der indische Teil Kaschmirs erlebt derzeit die schwersten Unruhen seit sechs Jahren. Es ist ein wütender Aufstand der Jugend - ohne klare Führung. [mehr]

Blick auf die Altstadt von Perast in der Bucht von Kotor, Montenegro | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio mit Informationen Beschädigte Perle der Adria Montenegro zehn Jahre nach der Unabhängigkeit

2006 erklärte Montenegro seine Unabhängigkeit und verließ den gemeinsamen rest-jugoslawischen Staat mit Serbien. Heute ist Montenegro zwar auf dem Weg in Nato und EU, doch die Bevölkerung des kleinen Adria-Landes ist noch immer gespalten. [mehr]

Einkaufszentrum in Bratislava | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio mit Informationen Bratislava Die lange verhinderte Hauptstadt

Die slowakische Hauptstadt Bratislava ist für viele eine Kleinausgabe des gerade einmal 50 Kilometer entfernten Wien. Sie hatte im Laufe der Geschichte große Ambitionen, die sich noch heute im Stadtbild widerspiegeln. [mehr]

Leere Straßencafés in Molyvos auf Lesbos | Bild: BR/Alkyone Karamanolis zum Audio mit Informationen Die vergessene Insel Flüchtlingskrise und Tourismus auf Lesbos

Tausende Flüchtlinge landeten letzten Sommer täglich auf Lesbos. Inzwischen ist der Tourismus um mehr als 60 Prozent eingebrochen. Die Bewohner sind mehrfach gestraft: Die Auswirkungen der Flüchtlingskrise verstärken die Rezession. [mehr]

Bryce Canyon National Park in Utah | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio mit Informationen Amerikas Kronjuwelen 100 Jahre "National Park System"

Heiße Quellen im Yellowstone, der Half Dome im Yosemite, Sümpfe in den Everglades - um ihre Naturreichtümer zu schützen, schufen die USA vor 100 Jahren (am 25. August) das "National Park System". [mehr]

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan | Bild: pa/dpa/Sedat Suna zum Audio mit Informationen Der starke Mann am Bosporus Erdogan und seine Anhänger

Die dramatischen Ereignisse seit dem gescheiterten Putschversuch haben seine Position noch weiter gefestigt: Recep Tayyip Erdogan ist der mächtigste Politiker der Republik Türkei seit Mustafa Kemal Atatürk. [mehr]

Tarantulanebel  | Bild: NASA zum Audio mit Informationen Gold aus dem Weltraum? Der amerikanische Traum vom Bergbau im All

Der nächste Goldrausch könnte im Weltall stattfinden, denn Asteroide bergen Gold, Platin, Nickel oder Eisenerz. Private Unternehmen in den USA bereiten sich darauf vor, diese Rohstoffe abzubauen und entwickeln mit Hochdruck die nötige Weltraum-Technik. [mehr]

Hand mit Rosenblüten | Bild: Karin Straka/BR zum Audio mit Informationen Das Rosental in Bulgarien Wo das teuerste Rosenöl der Welt gewonnen wird

Im windgeschützten Tal zwischen Balkan und Mittelgebirge wächst in Bulgarien seit Jahrhunderten die Damaszener-Rose. Aus ihren Blütenblättern wird das teuerste Rosenöl der Welt destilliert. [mehr]

Ein indischer Arbeiter an einer Fassade in Gurgaon, einem Vorort von Neu Delhi | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio mit Informationen Wanderarbeiter und Millionäre 25 Jahre Wirtschaftsrevolution in Indien

1991 startete Manmohan Singh Wirtschaftsreformen, die Indien dramatisch veränderten. Besonders sichtbare ist das in Gurgaon, einer Glitzerstadt vor den Toren Neu-Delhis, in der fast alle Weltkonzerne ihre Büros haben. [mehr]

Blick auf einen Teil von Qaqortoq, der größten Stadt in Südgrönland | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio mit Informationen Arktische Oasen Landwirtschaft in Südgrönland

85 Prozent Grönlands sind mit einem Eispanzer bedeckt. Doch der Klimawandel lässt immer mehr Eis schmelzen. Im Süden baut man auf vielen Bauernhöfen bereits Kartoffeln, Kohl und andere Gemüsesorten an. [mehr]

Blick über die georgische Hauptstadt Tiflis am Fluߟ Kura (georgisch Mtkwari) | Bild: picture-alliance/dpa/Thomas Schulze zum Audio mit Informationen Metropole im Kaukasus Georgiens Hauptstadt Tiflis

Georgiens Hauptstadt Tiflis hat eine Premiumlage am Fuße des Kaukasus und an der Kreuzung wichtiger Handelswege von Europa nach Asien. Noch sind die Georgier hin- und hergerissen über den einzuschlagenen Weg ihres Landes. Viele Fragen sind offen und in Tiflis auf der Straße greifbar. [mehr]

Goethes Traum und Italiens Wirklichkeit | Bild: picture-alliance/dpa/U. Edelmann/Städel Museum/ARTOTHEK/The British Museum zum Audio mit Informationen Goethes Traum und Italiens Wirklichkeit 200 Jahre Italienische Reise

1816 veröffentlichte Johann Wolfgang von Goethe den ersten Band seiner "Italienischen Reise". 200 Jahre später ist ihm ARD-Korrespondent Jan Christoph Kitzler an die Orte nachgereist. Was ist noch übrig von Goethes Italien? [mehr]

Hier soll Belgrads „Manhattan an der Save“ entstehen: die Baustelle für den ersten Teil des umstrittenen Großprojekts „Belgrade Waterfront“. | Bild: Dejan Stefanovic zum Audio mit Informationen Der Turmbau zu Belgrad Serbien plant ein „Manhattan des Balkans“

Die serbische Regierung will am Belgrader Hafen ein neues Viertel mit luxuriösen Wolkenkratzern bauen. Scheichs liefern das Geld, Kritiker sprechen von Größenwahn und einem Ausverkauf des alten Hafenviertels, wie Ralf Borchard berichet. [mehr]

An undated file image shows a view of the Sassi neighborhood of Matera, southern Italy. Matera was picked on 17 October 2014 as Italy's candidate to become the European Capital of Culture in 2019. | Bild: picture-alliance/dpa/EPA/ROBERTO ESPOSTI zum Audio mit Informationen Italiens vergessener Süden In Schönheit sterben?

Italiens Süden, der "Mezzogiorno", ist wunderschön. Zum Beispiel Matera. Die pittoreske Felsenstadt in der Basilicata galt noch vor wenigen Jahrzehnten als "Schande" Italiens. Menschen lebten dort in Tuffstein-Höhlen, unter Bedingungen, die einer stolzen Industrienation nicht würdig waren. Seitdem hat sich viel verändert. [mehr]

schafe in Schottland  | Bild: imago zum Audio mit Informationen Naturschutz in Schottland Landschaft als Kapital

Urlauber haben oft ein romantisches Bild von Schottland: Die melancholische Weite der Highlands, die vielen Seen. Das Land versteht es, mit der Natur zu punkten. Doch intensive Land- und Seewirtschaft gefährdet die Idylle. [mehr]

Zwei Fäuste mit den Flaggen von Großbritannien und der EU prallen aufeinander | Bild: colourbox.com zum Audio mit Informationen Brexit oder Bremain? Großbritannien vor dem EU-Referendum

Am 23. Juni entscheiden die Briten über den Austritt aus der Europäischen Union. Der Ausgang der Abstimmung gilt als völlig offen. Die Gegner und Befürworter liefern sich Umfragen zufolge ein Kopf-an-Kopf-Rennen. [mehr]

Meerechsen bei Puerto Ayora auf den Galapagos-Inseln | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio mit Informationen Das spektakuläre Naturerbe der Menschheit Streifzug über die Galapagos-Inseln

Für Charles Darwin waren sie das Laboratorium der Evolution. Nirgendwo sonst auf der Erde lassen sich Tiere so gut aus nächster Nähe beobachten wie auf den Galapagos-Inseln. [mehr]

Jugendliche blicken auf den in den Atlantik mündenden Fluß Bouregreg und zum unvollendeten Hassanturm - dem Wahrzeichen Rabats | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio mit Informationen Zwischen Monarchie und Moderne Die Jugend in Marokko

Marokko hat derzeit keinen guten Ruf in Deutschland. Tatsächlich ist es ein widersprüchliches und schwer zu fassendes Land. Die meisten jungen Marokkaner wollen nur eines: weg - möglichst nach Europa. Das Land droht, seine Jugend zu verlieren. [mehr]

Frau mit Kopftuch bei der Demonstration der "Großmütter" an der Plaza de Mayo in Argentinien (2007) | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio mit Informationen Auf der Suche nach den geraubten Enkeln Die Großmütter von der Plaza de Mayo

Vor 40 Jahren putschte in Argentinien das Militär. Es war der Beginn einer Schreckensherrschaft. Die Organisation der "Großmütter von der Plaza de Mayo" hat sich zum Ziel gesetzt, Kinder, die während der Militärdiktatur geboren und zur Zwangsadoption freigegeben wurden, aufzufinden und zu ihren Ursprungsfamilien zurückzubringen. [mehr]

Luftbild-Blick auf die Aleuten | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio mit Informationen Dutch Harbor auf den Aleuten Die Heimat der Fischstäbchen

Der beliebteste Fisch der Deutschen stammt aus der fernen Beringsee, die den Pazifik vom Nordpolarmeer trennt. Zu Tausenden wird der Alaska-Seelachs hier in riesige Blöcke gepresst und tiefgefroren, um später daraus genormte Fischstäbchen oder Schlemmerfilets herzustellen. [mehr]

Replik von Leonardo da Vincis berühmten Gemälde Mona Lisa in einer Ausstellung in Nürnberg 2014 | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio mit Informationen Geheimnis hinter dem Lächeln Die Suche nach dem Grab der Mona Lisa

Sie ist eines der großen Rätsel der Kunstgeschichte. Bis heute streiten sich Kunsthistoriker über die Frage: Wer war die Frau, die Leonardo da Vinci für sein berühmtes Bild der Mona Lisa Portrait gestanden hat? Jetzt scheint es, hat man ihr Grab gefunden. [mehr]

Wolf in Spanien - hier ein iberischer Wolf: Er inspiziert am Donnerstag (21.04.2005) im Allwetterzoo in Münster sein neues Gehege. Insgesamt sechs Wölfe leben im dem neuen 1300 Quadratmeter großen Areal, das ein Investitionsvolumen von 1,5 Millionen Euro einnimmt. Foto: Rolf Vennenbernd  | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio mit Informationen Reise ins iberische Rotkäppchenland Spanien und der "böse" Wolf

Nirgendwo in Europa gibt es so viele Wölfe wie in Spanien. Experten schätzen den Bestand auf mehrere tausend Tiere. Früher Erzfeind aller Landwirte und durch Abschussprämien im Bestand bedroht, sind die Tiere inzwischen zur Touristenattraktion geworden. [mehr]

Das Carillon cafe am 13.1., der Tag an dem es wiedereröffnet wurde - das Cafe war eines der Anschlagsziele: Davor liegt ein Teppich auf dem steht "Je suis Paris" | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio mit Informationen Paris bleibt Paris Sechs Monate nach den Attentaten

Ausländische Besucher wundern sich über die massive Präsenz bewaffneter Soldaten, die durch Paris patrouillieren - für die Bewohner ist das heute Alltag. Es gibt weniger Touristen. Aber das will die Oberbürgermeisterin ändern. [mehr]

Eukalyptus-Wald | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio mit Informationen Eukalyptus und kein Ende Portugals "grünes Gold"

Vor Jahren noch gab es große Protestaktionen gegen Eukalyptus-Pflanzungen. Inzwischen scheinen selbst Umweltschutzorganisationen sie innerhalb gewisser Grenzen hinzunehmen. [mehr]

Cowboys auf der Bühne beim Poetry Gathering in Elko, Nevada | Bild: imago Stock zum Audio mit Informationen Mehr als Wilder Westen und Hollywood Cowboykultur in den USA

Im Westen der USA gibt es eine Kultur, die weitgehend im Verborgenen blüht: die Cowboy-Kultur. Sichtbar wird sie beim Cowboy Poetry Gathering in Nevada. Und da geht es um Gedichte, Musik, Tanz und Malerei. [mehr]

Blick auf das Copan-Gebäude | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio mit Informationen Edificio Copan Die "Wohnmaschine" von Sao Paulo

Vor 50 Jahren entstand in der brasilianischen Metropole Sao Paulo das größte Wohngebäude der Welt. Menschen aller sozialen Schichten sollten hier leben. Warum hat sich dieser Traum nicht erfüllt? [mehr]

Der Schwanenzähler ihrer Majestät, David Barber | Bild: BR/Gabi Biesinger zum Audio mit Informationen Wolken gucken und Schwäne zählen Die ungewöhnlichen Hobbys der Briten

Züge beobachten, Schwäne-Zählen und Schlamm-Schnorcheln: das sind einige der ungewöhnlichen Hobbies der Briten. Eine Reportage über ausgefallene Leidenschaften. [mehr]

Schuhputzer in Neu Delhi mit Smartphones | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio mit Informationen Digital India Wie das Internet den Subkontinent verändert

Indiens Regierung setzt auf die Digitalbranche und ihre Startups. Internetfirmen verändern gerade das ganze Land. Und dennoch gibt es noch Hürden auf dem Weg zu einem "Digital India". [mehr]

Ein paar steht am weißen Sandstrand neben einer Palme und schaut aufs Meer | Bild: colourbox.com zum Audio mit Informationen Ja-Wort auf Mauritius Heiraten im kreolischen Paradies

Viele Hundert Hochzeitspaare reisen jedes Jahr nach Mauritius, vor allem aus Deutschland. Mauritius - das ist der Garten Eden, zumindest für Honeymooner. [mehr]

Die A3 schlängelt sich durchs Gebirge: Nur eine Seite ist befahrbar, die andere noch nicht fertig | Bild: BR/Jan-Christoph Kitzler zum Audio mit Informationen Von Salerno nach Reggio Calabria Eine Autobahn als Sinnbild für Italiens Misere

Für viele Italiener ist sie ein "Running Gag": Die Autobahn, die schon seit Jahrzehnten nicht fertig wird, bei der es immer wieder Verstrickungen der Mafia und Korruptionsskandale gab und gibt. [mehr]

Wandgemälde zum Osteraufstand von 1916 in Belfast | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio mit Informationen Die geteilte grüne Insel Vom Osteraufstand zur irischen Unabhängigkeit

Vor 100 Jahren scheiterte der Osteraufstand irischer Revolutionäre. Die harte Reaktion der Briten führte kurz darauf zur Gründung Irlands. Doch damit wurde die Insel geteilt. Bis heute ist die Erinnerung an den Aufstand hoch politisch. [mehr]

Ein Fluss durch das Pamir-Gebirge mit einer breiten Hängebrücke, darauf ein Radler | Bild: WDR/Stephan Laack zum Audio mit Informationen Tadschikistan Wo Muslime Wodka trinken und Jugendliche nicht in die Moschee dürfen

Die ehemalige Sowjetrepublik Tadschikistan zählt zu den ärmsten Ländern Zentralasiens. Schlechte Bildung, Jugend-Perspektivlosigkeit und der autoritäre Führungsstil des Präsidenten sind ein idealer Nährboden für radikale Kräfte. [mehr]

Bikinverbotsschild am Strand der Malediven | Bild: Sandra Petersmann/BR zum Audio mit Informationen Malediven Machtkampf im Tropenparadies

Die Malediven waren lange eine Diktatur. Der inzwischen demokratische Inselstaat bewegt sich zurück zur Alleinherrschaft. Doch Touristen bekommen davon nur wenig mit. [mehr]

Syrische Kinder, in einem Klassenzimmer in der Nähe von Damaskus, sie blicken durch einen Spalt in der Wand | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio mit Informationen Eine Stadt im Krieg Damaskus zwischen Leben und Tod

Damaskus im Krieg: Die Geschäfte sind offen, die Märkte überfüllt, die Straßen mit Autos verstopft. Die Bewohner der syrischen Hauptstadt bemühen sich verzweifelt, den Anschein von Normalität zu wahren. Was nicht gelingt. [mehr]

Japanische Schneeaffen | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio mit Informationen Die Schneeaffen des Höllentals Frühling in den japanischen Alpen

Drei Gebirgszüge mit Gipfeln um 3.000 Meter bilden die japanischen Alpen. Hier erinnert nichts an die Hektik des Ballungsraums Tokio. Klare Flüsse statt Beton und Stahl, grüne Wälder statt Asphalt und Neon. [mehr]

Straßenszene in Rukogo im Norden von Burundi | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio mit Informationen Im Land der Angst Gewalt und Armut in Burundi

Die afrikanische Krankheit – so bezeichnete man die ewigen Präsidenten, die sich um jeden Preis an die Macht klammern. Besonders krass sind die Folgen in Burundi zu beobachten: Über 400 Tote, rund eine Viertelmillion Flüchtlinge. [mehr]

In einer hohen Kathedrale aus Backsteinen mit vielen Bogenfenstern ist vorne ein riesiges Loch in der Mauer, davor ein Gerüst | Bild: BR/Ingrid Norbu zum Audio mit Informationen Auf Sand gebaut Christchurch fünf Jahre nach dem schweren Erdbeben

Erdbeben gehören für die Einwohner von Christchurch zum Alltag. Die Stadt liegt in der Nähe des Pazifischen Feuerrings, des "Ring of Fire". Aber die Erdstöße vor fünf Jahren haben die Menschen existenziell getroffen. [mehr]

Ein Monarchfalter (Danaus plexippus) | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio mit Informationen Monarchfalter in Mexiko Das bedrohte Naturwunder

Hunderte Millionen Schmetterlinge hängen in schweren Trauben an Oyamel-Tannen. Fünf Monate lang überwintern die rot-schwarzen Monarchfalter in den Bergen von Michoacán. Aber das Weltnaturerbe ist bedroht. [mehr]

Ein Lastwagen in Agadez mit offener Ladefläche: darauf viele Migranten, unter ihnen viele gefüllte Säcke | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio mit Informationen Drehscheibe Agadez im Niger Wo Europas und Afrikas Interessen kollidieren

Agadez war mal ein Traumziel für Touristen: Wüste, Wind und Touareg-Romantik zogen westliche Urlauber in die Stadt im Zentrum des Staates Niger. Dann kamen Touareg-Rebellionen, Entführungen und Lösegelderpressungen - die Sicherheitslage machte den Tourismus kaputt. [mehr]

Bronzeplastik des kolumbianischen Künstlers Fernando Botero in Medellín | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio mit Informationen Medellín Leben in der einstigen Drogen-Hochburg

Medellín ist hip geworden. Nicht zuletzt wegen seiner berüchtigten Vergangenheit als Schaltzentrale des internationalen Kokainhandels. Seitdem hat sich einiges verändert. [mehr]

Strand La Concha mit Schwimmerinnen, die aus dem Wasser kommen, in San Sebastián | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio mit Informationen San Sebastián Europäische Kulturhauptstadt 2016 in Spanien

Mit seiner malerischen Lage, seiner hervorragenden Küche und seiner Kulturszene ist San Sebastián schon seit Jahren ein Favorit von Spanien-Reisenden. Die Stadt ist traditionell bei Surfern und Feinschmeckern besonders beliebt. [mehr]

Wasserfälle des Blauen Nil in Nordäthiopien | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio mit Informationen Strom für Ostafrika Äthiopiens Mega-Staudamm am blauen Nil

Es ist eine der größten Baustellen Afrikas – und hochumstritten: Kurz vor der Grenze zum Sudan errichtet Äthiopien einen gewaltigen Staudamm. Er soll das Niltal überfluten und auch Strom für die Nachbarlländer liefern. [mehr]

Skyline von Detroit mit Autoplakat | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Detroit Das Comeback der Autostadt

Es ist ein kleines Wunder. Detroit, die Pleite-Stadt, ist zurück. In Gegenden, die früher verlassen oder gefährlich waren, eröffnen Kneipen und coole Restaurants. Doch das Comeback hat seinen Preis. [mehr]

Torbogen in der Altstadt von Wroclaw - Breslau | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio mit Informationen Breslau wie es klingt und glänzt Die Europäische Kulturhauptstadt 2016 in Polen

Jahrhundertelang galt Breslau als eine der reichsten und schönsten Metropolen Zentraleuropas. Umso schwerer wogen die Zerstörungen Ende des Zweiten Weltkrieges. 2016 ist die polnische Stadt "Kulturhauptstadt Europas". [mehr]

Sendungen 2017 und älter

Eine Besucherin fotografiert den Panoramablick auf die Erdkugel am 10.03.2016 im Gasometer in Oberhausen (Nordrhein-Westfalen) in der Ausstellung "Wunder der Natur". | Bild: picture-alliance/dpa zur Übersicht Breitengrad Rückblick 2017

Fünf Kontinente, sieben Weltmeere und unzählige spannende, aktuelle, bewegende Reportagen - das ist Breitengrad. Vergangene Sendungen finden Sie im Archiv ... [mehr]

Den berühmten Rostocker Riesenatlas aus der Mitte des 17. Jahrunderts, das mit 1,66 mal 2,04 Metern drittgrößte Buch der Welt, zeigen Mitarbeiter der Universitätsbibliothek im Rostocker Kloster zum Heiligen Geist  | Bild: picture-alliance/dpa zur Übersicht Breitengrad Rückblick 2015

Reportagen aus Alaska, den Cook Inseln oder zum Beispiel Nagorny Karabach - hier finden Sie die Breitengrad-Sendungen von 2015 [mehr]

Die Atlas-Statue des Künstlers Lee Lawrie vor dem Rockefeller Center in New York, aufgenommen am 23.09.2012.  | Bild: picture-alliance/dpa zur Übersicht Breitengrad Rückblick 2014

Tahiti - Insel mit Schattenseiten, Klimawandel und Küstenerosion in Portugal oder zum Beispiel: Nutbush City - wo Tina Turner das Licht der Welt erblickte. Die Sendungen aus dem Jahr 2014 finden Sie im Archiv ... [mehr]

Die von der NASA und dem japanischen Ministerium für Wirtschaft, Handel und Industrie (METI) veröffentlichte Aufnahme zeigt die bislang umfassendste digitale Karte von der Oberfläche der Erde - sie deckt 99 Prozent der Landfläche ab.  | Bild: picture-alliance/dpa zur Übersicht Breitengrad Rückblick 2013

Auf den rund 150 Millionen Quadratkilometern Land gibt es immer Fleckchen, die einen genauen Blick verdient haben: Bewegend und hoffnungsvoll, erschreckend und alarmierend, aber immer informativ und sachlich, berichtet Breitengrad, die Auslandsreportage auf Bayern 2, aktuell aus aller Welt. [mehr]