Bayern 2 - Breitengrad

Reportagen aus aller Welt

Breitengrad Reportagen aus aller Welt

Für die Sendung Breitengrad gilt: Kein Ort zu weit, kein Thema zu abgelegen, keine Reise zu beschwerlich: Von Tromsö bis Sydney, von Novosibirsk bis Bogota - die Korrespondenten des Bayerischen Rundfunks berichten aus der ganzen Welt. In halbstündigen Auslandsreportagen über fremde Kulturen und Länder - anregend, authentisch, anders.

Redaktion: Jörg Paas

Interaktive Karte: Interaktive Karte der Breitengrad-Sendungen

Interaktive Karte - es werden keine Daten von Google Maps geladen.

Interaktive Karte: Interaktive Karte der Breitengrad-Sendungen

Sendungen zum Nachhören

Touristisches Highlight in Guyana - der Wasserfall Kaieteur | Bild: BR/Anne-Katrin Mellmann zum Audio Öl-Boom in Zeiten des Klimawandels Guyanas Traum vom Reichtum

Der US-Mineralölkonzern Exxon hat gigantische Ölvorkommen vor der Atlantikküste Guyanas entdeckt. Nun träumen die 750.000 Einwohner des kleinen Karibikstaates von sagenhaftem Reichtum, wie Anne-Katrin Mellmann in ihrer Reportage beschreibt. [mehr]

Schüler in Japan tragen Schuluniform | Bild: picture alliance/Bernd von Jutrczenka/dpa zum Audio Schule in Japan Absurde Regeln und Lehrer im Dauereinsatz

Weiße Schlüpfer, schwarze Haare, keine Getränke auf dem Schulweg - die Regeln für japanische Schülerinnen und Schüler sind streng. Doch der Widerstand nimmt zu. Querdenker suchen schon lange andere Wege, nun drängt auch die Regierung auf Reformen. Kathrin Erdmann, ARD-Korrespondentin in Tokio, gibt einen Einblick ins japanische Bildungssystem. [mehr]

Ernte von grünem "Longjing" Tee im chinesischen Hangzhou | Bild: picture alliance / Photoshot zum Audio Tee aus Südchina Getränk oder Geldanlage?

Tee ist Medizin und Kulturgut. In China ist guter Tee inzwischen ein Statussymbol für die aufstrebende Mittelschicht geworden. Denn Tee kann teurer sein als Gold. Eine Reportage von Birgit Eger. [mehr]

Kingersheim im Elsass | Bild: Montage BR / Ulrich Koelbl zum Audio Bürgerbeteiligung Mehr Demokratie im elsässischem Kingersheim

Mitbestimmung wird groß geschrieben im elsässischen Kingersheim: Zu wichtigen Projekten finden regelmäßig Bürgerkonferenzen statt, Planungsgruppen mit teils ausgelosten Einwohnern arbeiten Vorlagen für den Stadtrat aus. Eine Reportage von Sabine Wachs. [mehr]

Probebohrungen für Lithium-Abbau in Portugal: Probebohrungen für das Bergwerk haben die idyllische Landschaft bereits schwer geschädigt. | Bild: BR/Jochen Faget zum Audio Portugals weißes Gold Streit um Lithium

Steinbruch statt Grünfläche: Probebohrungen für das Lithiumbergwerk im Norden Portugals haben die idyllische Landschaft bereits schwer geschädigt. Für die Batterien von Elektroautos und Smartphones braucht man Lithium. Das Leichtmetall gibt es vor allem in Südamerika, aber auch in Portugal mit den europaweit größten Vorkommen. Es geht um viel Geld und viele Arbeitsplätze. Allerdings will dort, wo die Vorkommen lagern, niemand, dass sie abgebaut werden. [mehr]

Blick auf den Rio Grande - USA | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio Der Rio Grande in New Mexico Lebensader und Sehnsuchtsort

Keinen anderen Strom verbindet man wohl so sehr mit dem "Wilden Westen" als den mehr als 3.000 Kilometer langen Rio Grande. Er entspringt in den Rocky Mountains, bildet weiter Richtung Süden die Grenze zwischen Mexiko und Texas und mündet schließlich in den Golf von Mexiko. Der Rio Grande war stets Lebensader und Sehnsuchtsort. Doch der Fluss und die Landschaft sind bedroht. Die Menschen müssen sich mit den Gegebenheiten arrangieren - und versuchen, die indigene Kultur zu bewahren. [mehr]

Vardo, Varanger-Halbinsel, Finnmark, Norwegen  | Bild: picture alliance / Arco Images GmbH zum Audio Europas hoher Norden Die Varanger-Halbinsel in Nord-Norwegen

Die Varanger-Halbinsel an der Barentssee ist karg und nur an den Küsten bewohnt. Vor rund 10.000 Jahren siedelten sich hier die ersten Rentiernomaden und Vorfahren der heutigen Sami an. [mehr]

Moderne Architektur an der Strandpromenade Batumi Boulevard | Bild: picture alliance / Rainer Hackenberg zum Audio Las Vegas am Schwarzen Meer Georgiens Küstenstadt Batumi

Die georgische Küstenstadt Batumi hatte vor wenigen Jahren kaum Hotels, heute gibt es über 30.000 Hotelbetten. Motor des Booms ist das Glücksspiel. Doch der Aufschwung hat auch Schattenseiten. Eine Reportage von Christoph Kersting. [mehr]

Wasserfall im Great Smoky Mountains National Park in Tennessee | Bild: picture alliance / united archives zum Audio USA Amerikas Wälder zwischen Verklärung und Zerstörung

Die Amerikaner und ihre Wälder - eine komplexe Beziehung. Sie lieben sie und bedrohen sie gleichzeitig durch ihren Lebensstil. Der Wald lieferte den Brenn- und Rohstoff für die Erschließung des Landes und die Industrialisierung. Er ist Inspiration, Zufluchtsort, Tourismusziel. Und er ist ständig in Gefahr durch Abholzung, Feuer, Klimawandel. [mehr]

Traditionelle Pubs im irischen Galway, Kulturhauptstadt 2020 | Bild: BR zum Audio Irland Galway - Europäische Kulturhauptstadt 2020

Galway, das einstmals kleine irische Fischerdorf am westlichen Rand Europas, ist neben Rjieka die Europäische Kulturhauptstadt 2020. Die Stadt hat sich in den zurückliegenden 30 Jahren vom verschlafenen Nest zum Hotspot der Jugend Europas gemausert. Zwei Universitäten ziehen viele Studierende an, in Cafés und Kneipen wird Musik gemacht. Die aktuell berühmteste Hymne ist Ed Sheerans "Galway Girl". Die Veranstalter setzen auf eine Botschaft der kulturellen Vielfalt - besonders mitten in den Brexit-Auseinandersetzungen beim großen Nachbarn Großbritannien. [mehr]

Skyline von New Orleans | Bild: ARD/Jan Bösche zum Audio Ein Zug erzählt die Geschichte Amerikas Unterwegs mit dem "City of New Orleans“

Der "City of New Orleans" verbindet New Orleans im Süden mit Chicago im Norden. An seinen Gleisen entstanden Städte, in seinen Waggons reisten frühere Sklaven in ein freieres Leben. Heute dauert die Fahrt rund 20 Stunden. Der "City of New Orleans" mag langsam sein, nur einmal am Tag verkehren - aber er bringt Annehmlichkeiten mit, die es in Europa kaum noch gibt: Einen Speisewagen mit Koch und Kellnern, einen Loungewagen mit großen Fenstern und breiten Sesseln. Einst half die Eisenbahn mit, die USA aufzubauen. [mehr]

Das "drunken dragon festival" in Macau | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio Macau Reich statt rebellisch

Ähnlich wie Hongkong genießt das deutlich kleinere Macau seit 1999 weitreichende Autonomierechte. Ansonsten haben die beiden chinesischen Sonderverwaltungsregionen jedoch nicht viel gemeinsam. Eine Reportage von Steffen Wurzel. [mehr]

Ein Mitglied der Cauca-Guard in Kolumbien | Bild: picture alliance / NurPhoto zum Audio Kolumbien Drei Jahre nach dem Friedensvertrag

Ein Abkommen der Regierung mit der größten Guerilla-Organisation sollte Kolumbien seit 2016 Frieden bringen. Doch das ist noch nicht wirklich gelungen, wie Isabella Kolar auf ihrer Reise festgestellt hat. [mehr]

Luftaufnahme der Kiribati-Inseln im Pazifik | Bild: picture-alliance / Helga Lade Fotoagentur GmbH, Ger zum Audio Kiribati Eine Insel im Untergang

Was lange wie ein Schauermärchen klang, ist inzwischen Gewissheit: Einige Inselstaaten werden künftig nicht mehr bewohnbar sein. Selbst das beste Klimaabkommen der Welt wird ihnen nicht mehr helfen können. Das kleine Kiribati mitten im Pazifik ist als eines der ersten Länder und am heftigsten vom Klimawandel betroffen - und die Menschen müssen damit umgehen. Bleiben oder gehen? Mangroven pflanzen, Korallen stapeln und hoffen? Zu Bergbauern werden oder zu Krankenpflegern? [mehr]

Ulug Begh Medrese an der Seidenstraße | Bild: BR/Sabine Stöhr zum Audio Land im Aufbruch Usbekistan

Bis vor zwei Jahren war Usbekistan ein isoliertes Land. Seither führt der neue Präsident Mirsijojew Reformen im Laufschritt durch. Sabine Stöhr stellt den bislang so unbekannten Schlüsselstaat in Zentralasien vor. [mehr]