Bayern 2


7

Ernährung im Alter

Von: André Vincze

Stand: 03.07.2018

Senioren essen Lebensmittel aus der sogenannten "Mitmachbox", einem Projekt  zur gesunden Ernährung im Alter, das u.a. vom Ernährungsministerium iniitiiert wird. | Bild: picture-alliance/dpa

Zu einer gesunden Lebensführung trägt die Ernährung in entscheidendem Maße bei. Gesunde Menschen brauchen in keinem Lebensalter eine Schonkost.

Experte:

Einhard Christian Springer, Facharzt für Innere Medizin/Geriatrie, Chefarzt der Geriatrischen Fachkliniken Neuburg und Ingolstadt-West, Chefarzt der Abteilung Akutgeriatrie im Kreiskrankenhaus Schrobenhausen

Wichtig ist vielmehr die Beachtung der individuellen Verträglichkeit. Diese ist bei jedem älteren Menschen anders. Aus diesem Grund können keine allgemeingültigen Ernährungsregeln gegeben werden, jedoch gelten für ältere Menschen die gleichen Empfehlungen wie für jüngere: Ausreichend Kohlenhydrate und Eiweiß, möglichst sparsam mit Fett. Bei der Auswahl der Fette sollten pflanzlichen Fetten der Vorzug gegeben werden (kaltgepresstes Olivenöl, Nüsse), falls dies vertragen wird.

Dem Text liegt ein Interview mit E. C. Springer, Chefarzt der Geriatrischen Fachkliniken Neuburg und Ingolstadt-West und Chefarzt der Abt. Akutgeriatrie im KKH Schrobenhausen, zugrunde.

Ältere, zum Teil übergewichtige Menschen, im Freien | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Veränderungen Wenn der Körper älter wird

Mit zunehmendem Alter lassen die Funktionen der Organe nach, die auch die Ernährung beeinflussen, und diese Tatsache sollte man bei der Auswahl seiner Nahrungsmittel in Betracht ziehen. [mehr]

Zwei Senioren beim Einkaufen | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Lebensumstände Wenn sich der Alltag verändert

Die Gewohnheiten des Essens verändern sich durch äußere Umstände, die oftmals mit dem Essen selbst nicht viel zu tun haben. Auch soziale und psychosoziale Faktoren nehmen Einfluss auf den Ernährungsstatus. [mehr]

Dürrer Greis hält ein Glas in der Hand | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Kalorienbedarf Wenn der Körper weniger Energie braucht

Körperliche Aktivitäten und die Geschwindigkeit der Stoffwechselvorgänge beeinflussen den Energiebedarf. Es ist wichtig, dass man nicht zu viele Kalorien zu sich nimmt, denn man braucht keine hohen Energiemengen mehr. [mehr]

Ältere Frau beim Essen im Seniorenheim | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Gefahren Wenn sich Ältere falsch ernähren

Ältere Menschen haben ein höheres Risiko einer Fehlernährung, besonders dann, wenn sie allein leben oder in Senioren- bzw. in Pflegeheimen wohnen. Fehlernährung ist eine falsche Essgewohnheit. [mehr]

Älterer Mann bereitet sich eine Brotzeit zu | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Ziel Altersgerechte Ernährung

Die Ernährung spielt eine wichtige Rolle für die Gesundheit und wirkt sich auf den Alterungsprozess aus. Das Altern ist nicht zu verhindern, aber mit einer gesundheitsbewussten Ernährung stützt man das Immunsystem. [mehr]

Älterer Mensch sitzt vor einem Getränk und hält es fest | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Flüssigkeit im Alter Trinken nicht vergessen

Der menschliche Körper besteht etwa zu zwei Dritteln aus Wasser. Täglich verliert man etwa fünf Prozent des körpereigenen Wassers. Zum Erhalt des gesunden Körpers ist jedoch die ausreichende Flüssigkeitsaufnahme lebensnotwendig. [mehr]

Ältere Frau hält einen Kochtopf auf dem Herd | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Warmes Essen Nicht nur Brotzeiten

Es ist gleichgültig, ob man die Speisen warm oder kalt isst, primär wichtig ist, dass die benötigten Nährstoffe dem Körper zugeführt werden. Viele Lebensmittel (etwa Bohnen oder Kartoffeln) können aber nur gegart gegessen werden. [mehr]

Älterer Mann beim Einkaufen auf einem Wochenmarkt | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Tipps Was ist eine altersgerechte Ernährung?

Ältere gesunde Menschen müssen mehr als jüngere darauf achten, dass sie eine Nahrungskombination zu sich nehmen, die ihren Körper mit allem Notwendigen in ausreichender Menge versorgt. [mehr]


7