Bayern 1


11

Wraps selber machen Ohne Batz: Die beste Idee, Wraps zu falten

Mit diesem Trick wird das Tortilla zubereiten einfach: Eine Faltanleitung, mit der richtig viel auf den Wrap passt und nichts rausfällt.

Stand: 18.01.2021

Auf der Social Media Plattform TikTok veröffentlichen immer mehr User Videos mit der neuen Tortilla-Faltmethode unter dem Hashtag #tortillatrend. Dabei wird das dünne Fladenbrot nicht gerollt, sondern zu einem Viertel zusammengeklappt. 

Kurz erklärt: Teilen Sie das Fladenbrot gedanklich in vier Teile und schneiden Sie es auf einer Seite von der Mitte zum Rand auf. Jetzt wird der Wrap belegt und zwar so, dass in jedem Viertel eine andere Zutat liegt.

Wrap-Ideen

  • Schinken oder Bacon
  • Käse (Feta, Schafskäse, würziger Bergkäse, Mozzarella)
  • Avocado
  • Tomaten
  • Eisbergsalat
  • Salatgurke
  • Paprika
  • Zwiebel
  • Bohnen
  • gebratene Hähnchenbrust
  • Chili con Carne (Die Reste von gestern oder frisch zubereitet)
  • Taco-Chips, zerbröselt
  • etc.

Würzen Sie nach Wunsch mit Salz und Pfeffer. Dazu kommen Saucen wie Mayonnaise, Ketchup, Senf oder Sauerrahm.

Jetzt wird gefaltet: Beginnend an der Schnittkante, wird ein Viertel auf das nächste gelegt bis ein Warp in Dreiecksform entsteht. Legen Sie diesen Warp in den Sandwichmaker, das Waffeleisen oder einfach in die Pfanne und braten diesen kurz an.

Süße Wraps

Natürlich lassen sich Wraps auch als Dessert servieren. In der süßen Variante verwenden sie Zutaten wie Schokoladencreme, Marmelade, Bananen, Beeren, Sahne oder Ahornsirup.

Warp-Rezepte

2 Scheiben Vollkorntoast (am besten große Sandwichtoastscheiben)
Frischkäse oder Butter
Schinken und/oder Käse
Salat
Paprika, Tomate, Möhre oder andere Zutaten nach Wahl

Die Toastscheiben übereinander legen und mit einem scharfen Messer die Rinde abschneiden. Die abgeschnittenen Ränder nicht wegwerfen: Aus ihnen lassen sich ganz einfach Croutons für den nächsten Salat machen.

Die Brotscheiben einzeln auf ein Brett oder die Arbeitsplatte legen und mit einem Nudelholz platt rollen.

Ganz nach Geschmack mit Frischkäse, Käse und Schinken belegen und noch etwas Salat oder Tomatenscheiben darauf legen. Auch ein paar Karottenspalten schmecken gut und sehen im fertigen Wrap schön aus. Vorsicht: Nicht zu viel Belag wählen, sonst lässt sich der Wrap nicht mehr rollen.

Das belegte Brot möglichst eng zu einer Rolle drehen, in drei bis vier dicke Scheiben schneiden und in eine Brotdose legen.

Tipp: Wenn Sie morgens etwas mehr Zeit haben, braten Sie die fertige Rolle rundherum in etwas Butter an.

So kommt noch mehr Abwechslung in die Butterbrotdose:

  • Sie können die Toastwraps beliebig kombinieren, zum Beispiel: Hummus und getrocknete Tomate, Gurke und Feta, Mozzarella und Tomate, Thunfisch und Gemüse, etc.
  • Ein paar Gemüsesticks in der Brotbox sorgen für Vitamine, in kleine Kuchenformen verpackt lassen sie sich gut trennen. Ein Dip lässt sich gut in einer kleinen Muffinform aus Silikon transportieren.
  • Rosinen, Datteln oder Feigen eignen sich perfekt als gesunder Snack zwischendurch.
  • Obst schon waschen und schneiden, dann wird es auch gegessen.
  • Auch super zum Belegen: Pfannkuchen Rezept

Täglich neue Rezepte haben wir bei unserem Instagram Kanal BAYERN 1 kocht für Sie, schauen Sie doch mal vorbei!


11

Kommentare

Inhalt kommentieren

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Bitte geben Sie höchstens 1000 Zeichen ein.

Spamschutz * Bitte geben Sie das Ergebnis der folgenden Aufgabe als Zahl ein:

Da Anderl aus Thailand, Freitag, 23.September 2016, 03:51 Uhr

1. Wraps

De hot ma glei g'macht und schmecka' guat!