Bayern 1


5

Grillrost reinigen Dieser Trick klappt am besten

Mit diesem Trick wird Ihr Grillrost so schnell so sauber, dass Sie am liebsten täglich grillen wollen werden.

Stand: 10.08.2019

Ein Stück Fleisch wird auf einem heißen Grill mit einer Grillzange gewendet. | Bild: mauritius-images

Im Netz schwirren die unterschiedlichsten Vorschläge, wie man den Grillrost am besten reinigt, umher. Wir haben uns zwei davon einmal genauer angesehen und prompt einen Favoriten gefunden.

Grillrost mit Zeitungspapier reinigen

Den dreckigen, abgekühlten Rost in Zeitungspapier einschlagen. Das Paket mit Wasser befeuchten und über Nacht einwirken lassen. Am nächsten Tag lässt sich der Dreck mit Stahlwolle ganz einfach abschrubben. Klappt tatsächlich richtig gut.

Vor dem Grillen den Rost mit Kartoffeln einreiben

Wenn man den Grillrost noch vor Inbetriebnahme mit einer halbierten, rohen Kartoffel einreibt, kann man schon die Rückstände, die auf dem Rost haften bleiben verringern. Die Kartoffel imprägniert den Grillrost, sie hat die gleiche Wirkung wie Öl in der Pfanne und ist vom Geschmack her nicht auffällig.

Der Kartoffeltrick hat uns am meisten überrascht und ist daher unser Grillrost-Reinigungs-Favorit.

Extratipp für Gasgriller:

Wer fertig mit dem Grillen ist und einen Gasgrill verwendet, der kann am Ende noch einmal den Grill voll aufdrehen, damit die restlichen Essensreste und das Fett einfach verbrennen.

Facebook-Vorschau - es werden keine Daten von Facebook geladen.

BAYERN 1

Grillrost reinigen - was klappt am bestenWir haben drei Tricks zum Reinigen des Grillrosts getestet und sind begeistert von dem Kartoffeltipp! Worauf schwören Sie?Gepostet von BAYERN 1 am Freitag, 20. Juli 2018


5