Presse - Pressedossiers


25

Tatort: "Freies Land" (78)

Stand: 19.07.2017

Die Münchner Kommissare Batic und Leitmayr geraten anlässlich eines Todesfalls mit einer Gruppe von "Reichsbürgern" aneinander.

Der Tod eines jungen Mannes führt Batic (Miroslav Nemec) und Leitmayr (Udo Wachtveitl) in den fiktiven niederbayerischen Ort Traitach. Die Ermittlungen unter den selbsternannten "Freiländern", die die Bundesrepublik Deutschland und ihre Institutionen nicht anerkennen, führt die beiden Kommissare nicht nur an die äußersten Grenzen Bayerns, sondern auch als Polizisten auf unbekanntes Terrain.

Regie beim neuesten München-Tatort führte Andreas Kleinert (Polizeiruf 110: "Rosis Baby", "Monsoon Baby"), das Drehbuch verfasste Holger Joos (Tatort: "Der Tod ist unser ganzes Leben", Tatort: "Das verkaufte Lächeln"). Produziert wurde "Freies Land" von Claussen+Putz Filmproduktion im Auftrag des BR. Die Redaktion liegt bei Stephanie Heckner.

Neben Udo Wachtveitl als Franz Leitmayr und Miroslav Nemec als Ivo Batic stand erneut Ferdinand Hofer als Kalli Hammermann vor der Kamera. Zum weiteren Cast gehören Anja Schneider, Andreas Döhler, Peter Mitterrutzner, Sigi Zimmerschied, Simon Zagermann u.v.a. Ihr Filmdebüt feierte die junge blinde Darstellerin Vreni Bock.

Gedreht wurde im Sommer 2017 in München und Umgebung, ausgestrahlt wird am Sonntag, 3. Juni 2018, um 20.15 Uhr im Ersten

"In 'Freies Land' erlebt der Zuschauer nicht nur, wie Reichsbürger versuchen, die Welt neu zu erfinden, sondern auch, wie die Welt der Ermittler auf den Kopf gestellt wird."

Stephanie Heckner, Redaktionsleiterin BR-Tatort


25