Zurück zur Startseite
Kultur
Zurück zur Startseite
Kultur

Bayerischer Kabarettpreis für Otto Waalkes und Dieter Hanitzsch | BR24

© Fotos: Ruessl Musikverlag GmbH, Dieter Hanitzsch, Amac Garbe, Martin Frank, Horst Klein; Montage: BR

Otto Waalkes, Dieter Hanitzsch, Olaf Schubert, Martin Frank und Christian Ehring eingebaut in einer Bildercollage

Per Mail sharen
Teilen

    Bayerischer Kabarettpreis für Otto Waalkes und Dieter Hanitzsch

    2018 verleiht der Bayerische Rundfunk gemeinsam mit dem Münchner Lustspielhaus zum 20. Mal den "Bayerischen Kabarettpreis". Heute wurden die Preisträger bekanntgegeben: Otto Waalkes, Christian Ehring, Dieter Hanitzsch, Martin Frank und Olaf Schubert

    Per Mail sharen
    Teilen
    „Seit 20 Jahren verleiht der Bayerische Rundfunk den Bayerischen Kabarettpreis - eine der begehrtesten überregionalen Auszeichnungen, die bei den Künstlern ein überaus hohes Ansehen genießt. Eine bayerische Fernsehunterhaltung wäre ohne die vielen Kabarettisten des Landes nicht denkbar. Wir freuen uns, mit unseren Sendungen zur Popularität des Kabaretts und der Künstler beizutragen. Mein herzlicher Glückwunsch geht an die diesjährigen Preisträger Otto Waalkes, Christian Ehring, Dieter Hanitzsch, Olaf Schubert und Martin Frank!“ Dr. Reinhard Scolik, BR-Fernsehdirektor

    Ehrenpreis: Ottos Blödeleien treffen mitten ins Herz

    Der Komiker Otto Waalkes erhält den Bayerischen Kabarett-Ehrenpreis. "Seine lebensbejahende Botschaft und inbrünstige Blödelei treffen mitten ins Herz und sind nie nur banal oder purer Schwachsinn", heißt es in der Jurybegründung. "Otto ist Kult - und seine Art der Satire wichtiges Vorbild, Inspiration und Fundament der deutschsprachigen Komikkultur.

    Jubiläumspreis für Karikaturisten Dieter Hanitzsch

    Der Bayerische Kabarettpreis wird in diesem Jahr zum 20. Mal verliehen: Der zu diesem Anlass verliehene Jubiläumspreis geht an den Karikaturisten Dieter Hanitzsch. Seit 1985 widme sich der frühere Brauerei-Ingenieur, Werbeleiter und Wirtschaftsjournalist ganz der Kunst der Karikatur."Der Stil seiner Porträtkarikaturen ist in seiner lustvollen Prägnanz und humoristischen Schärfe unverkennbar, heißt es in der Jury-Begründung. Bis heute erscheinen seine Karikaturen in der Süddeutschen Zeitung und waren auch in zahlreichen Ausstellungen zu sehen.

    Christian Ehring erhält Hauptpreis

    Der Hauptpreis geht an Christian Ehring, der sich nicht davor scheue, die großen Probleme der Welt satirisch aufzuarbeiten, teilte der BR weiter mit. "Immer aktuell, pointiert und politisch, weiß der Ausnahme-Kabarettist zuzuspitzen - und rät dennoch zur Bedachtsamkeit." Zu sehen ist Ehring etwa als Außenreporter in der ZDF-Sendung "heute-show" oder als Moderator von "extra 3" (ARD).

    Musikpreis für Olaf Schubert, Martin Frank ist Senkrechtstarter

    Den Musikpreis erhält Olaf Schubert, bekannt durch seinen Rauten-Pullunder, den Senkrechtstarter-Preis der Niederbayer Martin Frank.

    Annette Siebenbürger, Leiterin des BR-Progammbereichs Unterhaltung und Heimat, würdigte die Preisträger: Sie stellten sich mit ganzer Kraft in den Dienst ihrer Figuren - "präzise, hintersinnig und berührend". Die Preisverleihung wird am 1. November im Bayerischen Fernsehen ausgestrahlt. Die Preise sind undotiert. Die Preisverleihung findet am 29. Oktober im Münchner Lustspielhaus statt.