Zurück zur Startseite
Kultur
Zurück zur Startseite
Kultur

Filmfest München: CineMerit-Award für Antonio Banderas | BR24

© BR

Festivalleiterin Diane Iljine und Antonio Banderas im Münchner Gasteig

Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Filmfest München: CineMerit-Award für Antonio Banderas

Das Filmfest München begrüßt einen weiteren Weltstar: Der spanische Schauspielstar Antonio Banderas erhielt am Samstagabend den CineMerit-Award für sein Lebenswerk und betonte seine enge Verbindung zu Deutschland.

Per Mail sharen

Sein Lächeln ließ Fan-Herzen schmelzen: Latinlover Antonio Banderas besuchte das Münchner Gasteig, gab reichlich Autogramme und stellte sich den Fragen seiner Fans sogar eine Stunde lang in der Gasteiger "Black Box". Grund für seinen Besuch: die Verleihung des CineMerit-Awars für sein Lebenswerk.

"Ich liebe Deutschland!"

"Es ist wunderbar bisher. Ich bin glücklich, dass das jetzt passiert", sagte Banderas im Interview mit dem Bayerischen Rundfunk. Und: "Ich liebe Deutschland, wir lieben Deutschland." Mit "wir" meinte Banderas seinen bevorzugten Regisseur Pedro Almodóvar, dessen neuester Film "Leid und Herrlichkeit" im Anschluss an die Verleihung beim Filmfest gezeigt wurde.

Banderas spielt darin einen alternden Regisseur und war im Mai auf dem Cannes Filmfestival dafür als bester Darsteller ausgezeichnet worden. "Deutschland war immer sehr speziell. Auf der Berlinale wurde in der Sektion 'Panorama' Pedro quasi entdeckt, deshalb verbindet uns mit Deutschland viel. Das Land hat quasi für Pedro die Tür aufgestoßen", so Banderas weiter.

CineMerit-Award für Banderas

Bei der Verleihung zeigte sich Banderas dann auch nachdenklich: "Alles macht Sinn, wenn man die Wirkung sieht, die man mit seiner Kunst auf Leute ausüben kann - das ist die größte Befriedigung, die man aus so einer Arbeit ziehen kann", sagte Banderas. "Und es erinnert einen daran, dass man alt wird."

Am Schluss dankte der 1960 in Málaga geborene Schauspieler dann noch explizit Festivalleiterin Diane Iljine für ihr Outfit: Sie hatte sich extra ein spanisches Kleid angezogen.

Mehr Kino? Hier geht’s zu kinokino in der BR-Mediathek. Noch mehr Kino? Mit dem BR-Kino-Newsletter verpasst ihr keinen guten Film mehr!