Arbeiter bauen im Olympiapark eine Leinwand für die Fan-Zone auf.
Bildrechte: picture alliance/dpa | Sven Hoppe

Arbeiter bauen im Olympiapark eine Leinwand für die Fan-Zone auf.

Per Mail sharen
Artikel mit Audio-InhaltenAudiobeitrag

Mix aus Sonne, Wolken und Regen: Public Viewing-Wetter in Bayern

Wolken, Sonne, Regen – wer zum Auftakt der Fußball-EM im Freistaat zum Public Viewing gehen möchte, bekommt teils einen Wettermix. Wo es trocken bleibt und wo man besser einen Regenschutz mitnimmt.

Über dieses Thema berichtet: BAYERN 3-Nachrichten am .

Das Eröffnungsspiel in der Münchner Arena rückt näher und viele Fußballfans freuen sich, dass es endlich mit der Fußball-Europameisterschaft im eigenen Land losgeht. Neben den Fußballfans in der Arena strömen auch viele Fans zu den zahlreichen Public Viewing-Veranstaltungen in Bayern und blicken 'gen Himmel, ob es trocken oder nass, mild oder warm zu den Spielen wird.

Heute Abend und erste Nachthälfte

Schon zwei bis drei Stunden vor Anpfiff des Spiels ist es in Bayern wechselnd bewölkt, mit sonnigen Abschnitten vor allem im Süden des Freistaats. Dabei ist es weitgehend trocken, nur in Franken und der Oberpfalz kann es ganz vereinzelt etwas regnen. Auch während des Spiels ist vor allem in Franken und im Umfeld der oberen Donau hier und dort etwas Regen nicht auszuschließen, dazu weht vor allem der Wind in Unterfranken recht lebhaft.

Ansonsten ist es in Bayern teils klar, teils bewölkt und weitgehend trocken, wie auch in der Arena in München. Die Temperaturen liegen in Bayern um 21 Uhr zwischen 14 und 19 Grad, gegen 23 Uhr zeigt das Thermometer noch 12 bis 16 Grad.

Wetter am Samstag

Am Samstag überquert eine Kaltfront Bayern mit schauerartigen Regenfällen südostwärts. Dabei frischt der Wind tagsüber lebhaft, im westlichen Franken und in Alpennähe in Böen stark auf.

Während es in Franken ab dem späten Vormittag und in der Oberpfalz ab den Mittagsstunden wieder weitgehend trocken ist und die Sonne vor allem in Franken zeitweise zum Vorschein kommt, kann man hier zum Public Viewing auf Regenjacke oder Regenschirm verzichten.

In Schwaben, Ober- und Niederbayern fällt am Nachmittag gebietsweise Regen, der sich abends immer mehr an die Alpen zurückzieht und in der ersten Nachthälfte auch dort nachlässt. Von daher sollte man hier vorsichtshalber einen Regenschutz mitnehmen, wobei man beim letzten Spiel des Tages mit Ausnahme des Alpenrands bei trockenem Wetter mitfiebern kann. Dabei liegen die Temperaturen um 15 Uhr zwischen 15 und 20 Grad, gegen 21 Uhr sind es noch 13 bis 17 Grad und um 23 Uhr 10 bis 15 Grad.

Sonntag besseres Public Viewing-Wetter als am Samstag

Für die Spiele am Sonntag präsentiert sich das Wetter in Bayern insgesamt freundlicher als Samstag. In den Alpen ist es zwar oft bewölkt, ansonsten gibt es aber einen Wechsel aus Sonne und Wolken, also vielerorts einen weiß-blauen Himmel über dem Freistaat.

Am späten Abend und eingangs der Nacht ist es teils klar, teils wolkig. Dabei bleibt es in weiten Teilen Bayerns weitgehend trocken, einzelne Schauer gibt es am ehesten im Bereich der Mittelgebirge sowie an den Alpen.

In Franken weht der Wind tagsüber mitunter lebhaft. Die Temperaturen erreichen dabei am Nachmittag vielerorts 16 bis 21 Grad, um 21 Uhr zeigt das Thermometer 15 bis 19 Grad und um 23 Uhr sind es noch 12 bis 16 Grad.

Das ist die Europäische Perspektive bei BR24.

"Hier ist Bayern": Der BR24 Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!