Zurück zur Startseite
Deutschland & Welt
Zurück zur Startseite
Deutschland & Welt

O-Ton B5: Herrmann verteidigt Ankerzentren | BR24

© BR
Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

O-Ton B5: Herrmann verteidigt Ankerzentren

Der heutige 1. August bringt diverse Änderungen im Asylrecht. Unter anderem nehmen die ersten sogenannten Ankerzentren ihre Arbeit auf. Der bayerische Innenminister Herrmann hat den vorläufigen bayerischen Alleingang verteidigt.

Per Mail sharen
Teilen


Solche Einrichtungen wird es erst einmal nur in Bayern geben. Andere Bundesländer zögern noch oder haben schon erklärt, nicht mitmachen zu wollen. Ziel ist es laut Herrmann, die Asylverfahren zu beschleunigen. Seiner Ansicht nach macht es keinen Sinn, die Menschen überall im Land zu verteilen, ohne zu wissen, ob sie überhaupt eine Bleibeperspektive haben. Rund 1000 geflüchtete Menschen sollen in den Ankerzentren untergebracht werden. In Bayern werden solche Zentren in Donauwörth, Zirndorf, Regensburg, Deggendorf, Schweinfurt, Bamberg und Manching entstehen.

Nachrichten im Originalton hören? Wer hat was gesagt? In B5 aktuell? Das geht auch im Abo in „Mein BR24“. Einfach auf das Schlagwort „Originalton“ tippen und zur Liste „Mein BR24“ hinzufügen. Und nie wieder einen „Originalton“ versäumen.

Sendung

B5 aktuell

Von
  • B5-Red2
Schlagwörter