Bildrechte: pa/dpa

Landesgartenschau Schild

Artikel mit Bild-InhaltenBildbeitrag

Waldsassen bewirbt sich um die Landesgartenschau

Bis morgen müssen Kommunen ihr Interesse an den Gartenschauen 2024 und 2025 bekunden. Der Bürgermeister von Waldsassen führt heute Bewerbungsgespräche für seine Stadt und das Stiftland in München.

Über dieses Thema berichtet: Regionalnachrichten aus der Oberpfalz am .

Die Stadt Waldsassen im Landkreis Tirschenreuth und das Stiftland bewerben sich um eine Landesgartenschau oder eine so genannte kleine Gartenschau. Am Nachmittag will Bürgermeister Bernd Sommer bei der Gartenschaugesellschaft in München erste Gespräche führen.

Erstes Konzept steht

Ein erstes Konzept für eine Gartenschau hat der Wunsiedler Landschaftsarchitekt Raimund Böhringer bereits erstellt. In Workshops hat er Stadt, Funktionäre und Vereine in Waldsassen mit eingebunden. Demnach könnten die Altstadt sowie das Kloster mit Umweltstation wichtige Rollen spielen.

Auch die Nachbarstadt Eger könnte mit eingebunden werden als ein Bestandteil der Bewerbung. Eger hat bereits Erfahrung mit bayerischen Gartenschauen. 2006 fand die grenzüberschreitende Landesgartenschau in Marktredwitz und Eger statt. Die beiden Städte verbindet seitdem auch ein Rad-Wanderweg.

Bewerbungen bis Juni 2018

Derzeit ausgeschrieben sind die Gartenschauen 2024 und die kleine Gartenschau 2025. Bis morgen müssen Kommunen in Bayern bei der Gartenschaugesellschaft in München ihr Interesse anmelden. Bis Juni 2018 können dann konkrete Bewerbungen abgegeben werden.