Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Münchner Bürger kämpfen um Wiederaufbau von Baudenkmal | BR24

© BR/Katharina Mutz

Obere Grasstraße 1 in München Giesing: hier stand bis vor kurzem ein denkmalgeschütztes Haus

Per Mail sharen
Teilen

    Münchner Bürger kämpfen um Wiederaufbau von Baudenkmal

    Der Abriss eines denkmalgeschützten Hauses in München-Giesing hat einen Sturm der Entrüstung ausgelöst. Mittlerweile hat sich eine Bürgerinitiative gegründet. Heute bekam sie Besuch vom BR-Dokumentarfilmer Dieter Wieland. Von Matthias Flasskamp

    Per Mail sharen
    Teilen

    Der BR-Dokumentarfilmer Dieter besuchte am Freitagvormittag das Viertel in Giesing, in dem Ende August das denkmalgeschützte Uhrmacherhäusl ohne Genehmigung abgerissen worden war.

    Kritik am Investor

    Vertreter der Bürgerinitiative Heimat Giesing führten Dieter Wieland in der Feldmüllersiedlung herum, wo er vor rund 40 Jahren selbst einen Dokumentarfilm gedreht hatte. In seinen Filmen hatte er sich stets für Denkmalschutz und den Erhalt von Kulturlandschaft eingesetzt. Der dreiste Abriss des denkmalgeschützten Hauses machte ihn sichtlich betroffen. An dem Investor, der mit der Aktion in Verbindung gebracht wird, übte er Kritik. 

    "Dem Investor sind Spielregeln wurscht, dem sind doch Gesetze wurscht. Dem sind wir alle wurscht. Und deswegen hoffe ich sehr, dass die Verwaltung, die Stadträte und auch die Bürgermeister sagen, das lassen wir uns nicht gefallen."Dieter Wieland

    Jeden Freitag eine Mahnwache in Giesing

    Die Bürgerinitiative Heimat Giesing hält seit dem Abriss jeden Freitag eine Mahnwache an der Baustelle ab. Sie setzt sich dafür ein, dass das historische Uhrmacherhäusl eins zu eins wieder aufgebaut wird.