BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Haftbefehl gegen Münchner Messerstecher beantragt | BR24

© dpa-Bildfunk/Matthias Balk

Ermittler der Polizei sind am Tatort in der Jutastraße in München-Neuhausen.

Per Mail sharen

    Haftbefehl gegen Münchner Messerstecher beantragt

    Gegen den 19-jährigen Lion K. hat die Staatsanwaltschaft Haftbefehl beantragt - wegen vollendeter und versuchter Tötung. Lion K. soll gestern Nachmittag in München eine junge Frau erstochen und zwei weitere Menschen schwer verletzt haben.

    Per Mail sharen

    Eine junge Frau ist am Freitagnachmittag im Münchner Stadtteil Neuhausen erstochen worden, ihre Mutter und ein Bruder wurden schwer verletzt. Der Täter ist zunächst vom Tatort geflohen. Die Polizei fahndete nach ihm. Am Abend ist einer Polizeistreife ein junger Mann aufgefallen, auf den die Täterbeschreibung passte. Der mutmaßliche Täter: Lion K., ein 19-jähriger Deutscher.

    Haftbefehl wegen vollendeter und versuchter Tötung

    Heute nun hat die Staatsanwaltschaft Haftbefehl gegen den dringend tatverdächtigen Lion K. beantragt - wegen vollendeter und versuchter Tötung. Er soll noch heute dem Haftrichter vorgeführt werden. Für die 25 Jahre alte Frau kam jede Hilfe zu spät, sie verstarb noch am Tatort, bei den beiden weiteren Verletzten handelt es sich um die 53-jährige Mutter und den 15-jährigen Bruder. Beide haben Stichverletzungen erlitten. Die Mutter liegt mit lebensbedrohlichen Verletzungen im Krankenhaus, der Zustand des Bruders ist stabil. Der Hund der Familie wurde ebenfalls durch Messerstiche verletzt und befindet sich in der Tierklinik.

    Ermittler gehen von Beziehungstat aus

    Die Münchner Mordkommission ermittelt derzeit den genauen Tathergang in der Wohnung. Die genauen Abläufe sind zwar noch unklar, dennoch gehen die Ermittler von einer Beziehungstat aus. Bei einer Pressekonferenz morgen mittag will die Polizei weitere Einzelheiten bekannt geben.