BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Ferienprogramm: Mini-Dinkelsbühl für 1.000 Kinder | BR24

© picture-alliance/dpa

Dinkelsbühl

Per Mail sharen

    Ferienprogramm: Mini-Dinkelsbühl für 1.000 Kinder

    In der Ferienzeit "Erwachsen" spielen – das können rund 1.000 Kinder ab sofort in "Mini-Dinkelsbühl". Dort öffnet die Kinder- und Jugendstadt für vier Tage - in der Turnhalle des TSV Dinkelsbühl. Von Claudia Mrosek

    Per Mail sharen

    Auf dem TSV-Gelände und in der Halle gibt es rund 25 "Firmen" und "Geschäfte", in denen die Kinder und Jugendlichen tätig sein können. Sie werden beispielsweise zu Gärtnern, Landwirten, zu Bäckern und Touristikern. Die Kinder produzieren Waren und erbringen Dienstleistungen. Passend zum Namen der Stadt Dinkelsbühl verdienen die kleinen Bürgerinnen und Bürger "Dinkel-Euros". Mit diesem Lohn bestreiten sie dann auch ihr Leben in der Mini-Stadt.

    Tiefe Einblicke in den Sommerferien

    Hintergrund der großen Aktion ist, dass die Kinder so spielerisch einen Einblick ins wirtschaftliche, soziale und politische Leben der Stadt bekommen. Als Betreuer machen mehr als 70 Ehrenamtliche aus Dinkelsbühl und aus umliegenden Gemeinden mit. Eine ähnliche Veranstaltung gibt es auch in München: Dort findet alle zwei Jahre Mini-München statt, etwa 2.000 Kinder werden täglich in der Spielstadt erwartet und können sich in 200 verschiedenen Berufen ausprobieren

    Besonderes Ferienprogramm

    In Dinkelsbühl wird die Kinder- und Jugendstadt vom Team der Stadtjugendpflege in Zusammenarbeit mit der Sparkasse veranstaltet. Auch der Landkreis Ansbach unterstützt die Veranstaltung, zu der sich die Kinder im Rahmen der Ferienprogramme anmelden mussten. "Mini-Dinkelsbühl" findet seit dem Jahr 2000 alle drei Jahre statt und dauert heuer bis einschließlich Freitag.