Medienkompetenzprojekte - Jugendliche und Medien


2

Audioguide Haus der Berge Berchtesgaden

Sprechende Tiere, Erlebnisse auf einer Bergtour und ein Second-Hand-Laden, in dem es die "Wunder des Waldes" zu erstehen gibt – die Radio AG des Gymnasiums Berchtesgaden hat alle Register gezogen und einen zehnteiligen, lebendigen Audioguide entwickelt, der auf so manch verstecktes Detail in der Ausstellung im Nationalparkzentrum aufmerksam macht.

Stand: 28.07.2015

Außenansicht Haus der Berge Berchtesgaden | Bild: Michael Jungblut

Was frisst ein Gänsegeier? Wo leben Fledermäuse? Was versteht man unter "weißem Gold"? Und wie arbeitet eigentlich ein Reliefbauer? Nach ihrem ersten Besuch im Nationalparkzentrum "Haus der Berge", trieben die Schülerinnen und Schüler der Radio AG des Gymnasiums Berchtesgaden einige Fragen um. In der Ausstellung "Vertikale Wildnis" hatten sie die Tierwelt im Wasser, in dunklen Höhlen und am karstigen Fels unter die Lupe genommen. Jetzt galt es zu entscheiden: Welche Tiere haben mich besonders interessiert? Welchem Thema möchte ich nachgehen? Welche versteckten Details gibt es in der Ausstellung zu entdecken?

Zur Themenwahl angetrieben wurde die Radio AG von einem anspruchsvollen Auftrag: einen Audioguide zu entwickeln, der junge Besucherinnen und Besucher des Nationalparkzentrums zum Mitmachen, Nachdenken und Entdecken einlädt.

Wie aber geht das – einen Audioguide entwickeln?

Die Radio AG, die sich aus Schülerinnen und Schülern der 6. bis zur 8. Klasse zusammensetzt, hat bereits viel Erfahrung in der Entwicklung und Produktion von Schulradio-Beiträgen. Dass der Sprung zum Audioguide gar nicht so groß ist, haben sie im Projekt erfahren, denn schlaue Fragen stellen, gute Interviewpartner vors Mikrophon holen und sich eine kreative Erzählweise ausdenken, muss man in beiden Fällen. Kreativ sein, das fiel der Gruppe um Radio AG-Leiterein Miriam Eichinger nicht schwer. In ihren Hörstücken lassen sie die Tiere selbst sprechen, schicken eine bergunerfahrene Familie ins Gebirge und öffnen einen Secondhand-Laden, in dem sowohl Speiballen, wie auch Losungen angeboten werden. Es gibt Rätsel zu lösen und immer wieder wird man als Besucher auf Details hingewiesen, die einem alleine vielleicht verborgen geblieben wären.

Das Fazit von Gabriel Wirth, der das Projekt als Mediencoach betreute und die Schülerinnen und Schüler zur Endproduktion ihres Audioguides auch ins Tonstudio des BR begleitete, fällt begeistert aus: "Wir haben uns viel vorgenommen. Dass wir alles geschafft haben und es auch noch gut wurde, lag an den vielen Kompetenzen, die diese eingespielte Crew mitbringt: Sie haben viel Erfahrung in der Entwicklung von Manuskripten, sie wissen, wie man eine gute Aufnahme macht, sie haben ein Gespür für interessante Themen – noch dazu sind sie alle wahnsinnig nett und lustig und mit großem Elan dabei. Ich habe es sehr genossen."

Das Audioguide-Team

  • Projektschule: Gymnasium Berchtesgaden
  • ProjektschülerInnen: Katharina Hölzlwimmer, Stefanie Springl, Christian Springl, Valentin Stocker, Korbinian Mittner, Florian Moderegger, Tobias Stanggaßinger, Felix Wächter, Kevin Schwahn, Elias Noeske, Rasmus Noeske
  • RadioAG-Leiterin: Miriam Eichinger
  • Fachliche Betreuung: Claudia Hornung, wissenschaftliche Mitarbeiterin Nationalparkverwaltung Berchtesgaden
  • BR-Mediencoach: Gabriel Wirth
  • Projektleitung - Stiftung Zuhören: Annegret Arnold

2