ARD-alpha - Campus

Wie sich Studierende engagieren

HANDOUT - 18.03.2020, Nordrhein-Westfalen, Essen: Das Team der Zentralen Notaufnahme der Uniklinik in Essen appelliert mit dem Spruchband «Wir bleiben für euch da! Und ihr bitte zu Hause!» an die Bevölkerung. Mit diesem eindringlichen Appell richten sich immer mehr Krankenhaus-Mitarbeiter im Internet an die Bevölkerung. Der Beitrag verteilte sich am Mittwoch rasant in den sozialen Medien. Die Essener Ärztin Carola Holzner, im Internet bekannt als «Doc Caro», sagte über das Foto mit ihren Kollegen: «Wir können hier nur an der Front kämpfen, wenn im Hintergrund alle mitmachen.» Sie betonte, dass Deutschland «keine Coronaferien» habe, sondern gemeinsam gegen das neuartige Virus anstehen müsse. «Wir haben einen Notstand», sagte Holzner der Deutschen Presse-Agentur. Foto: -/ZNA Nord/Universitätsklinik Essen/dpa - ACHTUNG: Nur zur redaktionellen Verwendung im Zusammenhang mit der aktuellen Berichterstattung und nur mit vollständiger Nennung des vorstehenden Credits +++ dpa-Bildfunk +++ | Bild: dpa-Bildfunk zum Artikel Aufruf Als Studi gegen die Pandemie  Wie Medizin-Studierende sich in der Krise engagieren

Die Corona-Krise zwingt das öffentliche Leben in die Knie, auch das Studentenleben ist erstmal lahmgelegt. Eine Gruppe steht dabei vor den besonderen Herausforderungen - die Medizinstudierenden. Sie sollen das Gesundheitswesen in der Krise unterstützen. [mehr]

Projekte

Corona School | Bild: Corona School zum Audio Nachhilfe für Schüler Studienstiftung Corona-School

Corona-School - Studierende haben das kostenlose Angebot im Netz ins Leben gerufen. Ihr Ziel: Schüler-Nachhilfe aus der Ferne leisten. Ehrenamtlich. Studierende können sich einloggen, wenn sie helfen wollen. Schüler, wenn sie Hilfe brauchen. [mehr]


Aleks und Newton im Labor am Institut von Prof. Dr. Ilona Grunwald Kadow | Bild: BR zum Video mit Informationen Balu und Du Studenten mit Herz im Ehrenamt

"Balu und Du" ist ein deutschlandweites Ehrenamtsprojekt. Nach dem Vorbild des Kinderbuchklassikers "Das Dschungelbuch" kümmert sich ein junger Mensch als Balu ein Jahr lang um einen Mogli, ein Grundschulkind. Campus Magazin begleitet Student Aleksandar und seinen Mogli Newton. [mehr]




Indien, reiche indische Studenen lernen armen Kindern zu helfen | Bild: BR zum Video mit Informationen SMILE Programm Neu-Dehli Reiche indische Studenten helfen armen Kindern

Wie lässt sich in Indien das Kastensystem überwinden? Die indische NGO Pravah leitet Studierende der oberen Kasten an Jugendlichen und Kindern der unteren Kasten zu helfen. Campus Magazin begleitete Tahir Hussain in die Slums von Neu-Dehli, wo er Kinder in Englisch unterrichtet. [mehr]


Eva Straus in Indien. | Bild: BR zum Video mit Informationen Nachhaltige Mode Fair Fashion – Gut aussehen und Gutes tun

Studierende aus Deutschland und Holland engagieren sich für faire Kleidung. Eva, Marcella und Timo haben sich gefragt, was müssten sie tun, damit auch junge Leute mehr Interesse an fairer Kleidung haben? Ihre Idee: Sie wollen über faire Mode informieren und es einfacher machen, faire Kleidung zu finden und zu kaufen. [mehr]


Campus Feuerwehr Weihenstephan | Bild: BR zum Video mit Informationen Ehrenamt Löschen und Retten auf dem Campus

Johannes Hutter und Matthias Weig sind nicht nur Studenten auf dem Campus Weihenstephan, sondern auch Feuerwehrleute. Ehrenamtlich engagieren sie sich in der Werkfeuerwehr der TU München. Wir haben die beiden besucht. [mehr]


Medinet | Bild: BR zum Video mit Informationen Studenten im Ehrenamt Krank und ohne Papiere? Medinetz hilft!

Der Besuch beim Arzt - eigentlich eine Selbstverständlichkeit. Doch nicht jeder in Deutschland hat eine Krankenversicherung. Campus Magazin begleitet Medizinstudenten, die sich im Verein Medinetz engagieren, um solchen Patienten zu helfen. [mehr]


KonTEXT | Bild: BR zum Video mit Informationen Lesen statt Strafe Lektüreprojekt „KonTEXT“ von Studenten für jugendliche Straftäter

Als Alternative zu Sozialarbeit oder Geldstrafen bietet das Projekt KonTEXT jugendlichen Straftätern Lektüre unter pädagogischer Begleitung an. Die Erfolge sind verblüffend. Campus Magazin stellt das Projekt vor. [mehr]


kulturweit | Bild: kulturweit.de zum Artikel kulturweit Der internationale Kultur-Freiwilligendienst

Du kannst dir den Traum, die Welt ein Stück zu verändern, erfüllen. kulturweit macht's möglich. Mit dem internationalen Kultur-Freiwilligendienst der UNESCO kannst du mithelfen, Menschen verschiedener Kulturen einander näher zu bringen. [mehr]


Mahnwache nach den Anschlägen von Hanau in München | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio YouthNet Jugendnetzwerk zwischen den Kulturen

Kein Zweifel: Der Hass gegen Menschen, die nicht von hier kommen, ist immer noch da. Aber es gibt auch viele Initiativen gegen rechts, die Hoffnung machen. Eine davon: YouthNet. So heißt ein interkulturelles Jugendnetzwerk in München. Es bringt Jugendliche aller Couleur zusammen. [mehr]


Naturfreaks | Bild: BR zum Video mit Informationen "Muss nur noch kurz die Welt retten" Studierende machen mobil für Nachhaltigkeit

Erst war das Schlagwort nur eingefleischten Naturschützern bekannt, denn der Begriff stammt ursprünglich aus der Waldwirtschaft. Heute liegt Nachhaltigkeit an den Unis im Trend. Campus Magazin stellt nachhaltige Projekte und Initiativen von Studenten vor. [mehr]

Studenten helfen Studenten

Nightlines in Deutschland | Bild: BR zum Artikel Erste Hilfe! Nightline Sorgentelefon für Studierende

In der Nightline sind Studenten für Studenten da. Wenn Du dort anrufst, ist da jemand, der, wie du studiert und deine Lebenswelt kennt. Du kannst du anrufen, wenn du reden mit jemand musst, aber nicht weißt mit wem. Hier Nummern: [mehr]

Party all night long | Bild: BR zum Video mit Informationen Party all night long? Studentenwohnheime und ihre Tutoren

Party, Party und sonst nichts, das ist eines der Vorurteile über Studentenwohnheime. Campus Magazin hat im Olympiadorf in München einen Tutor begleitet, der für das Social Life der Studierenden zuständig ist. [mehr]

gezeichneter Tutor | Bild: BR zum Video mit Informationen Tutoren-Ausbildung in München Lernen, wie man Wissen weitergibt

Tutoren sind die Bindeglieder in der Lehrkette zwischen Professoren, Dozenten und Studenten. Nicht jeder kann den Job machen, denn er erfordert ein hohes Maß an Engagement. Umso wichtiger ist eine durchdachte Ausbildung. [mehr]

Verena Hirschvogel sitzt am Küchentisch und lernt | Bild: BR zum Artikel Mentoringprogramm TandemPLUS Studierende Mütter mit Kind

TandemPLUS ist das Mentoringprogramm der Uni München für Studierende in besonderer Familienverantwortung. Es will helfen, dass Studierende mit Kind, oder solche, die ihre Eltern pflegen, trotzdem erfolgreich studieren können. [mehr]

Hilfe für Geflüchtete

Studierende mit Tablets | Bild: BR zum Video mit Informationen Bildung im Nord-Irak Studieren mit Stromausfall und ohne Internet

Im Flüchtlingslager Domiz im Nordirak leben 30.000 Syrer. Sie sind über die Grenze gekommen, um in Sicherheit zu sein. Immer wieder gibt es Wassermangel und Stromausfälle. Trotzdem laufen Englischkurse und Online-Seminare. Zwei der Teilnehmer sind Khalaf Hassan und Wafa Fadel. Campus Magazin hat sie besucht. [mehr]

Fiona und Kenny  | Bild: Fiona Schweizer zum Video mit Informationen Rap und Theater Kreativer Deutschkurs für junge Flüchtlinge

Flüchtlinge lernen mit einem Liebes-Rap und Rollenspielen deutsche Sprache und Kultur. Campus Magazin begleitet Kenny, Fiona und Michael, die ihr preisgekröntes Integrations-Projekt in Eigeninitiative und ohne Unterstützung durchführen. [mehr]

Der junge sysrische Flüchtlinge Chuncin freut sich über die Gastfreundschaft. | Bild: BR zum Video mit Informationen Culture learning Wie Integration gelingen kann

Im Herbst 2015 steht die 15jährige Schülerin Lara am Münchner Hauptbahnhof als Ehrenamtliche und hilft Flüchtlingen bei der Ankunft. Sie lernt zwei junge Syrer kennen. Aus den Fremden sind inzwischen Freunde geworden, aus Unterschieden Gemeinsamkeiten. Culture learning by doing sozusagen. Campus Magazin zeigt, wie es geht. [mehr]

Gruppenbild vor ehemaliger amerikanischen Kaserne Spinelli Barracks in Mannheim  | Bild: BR zum Video mit Informationen Soziales Engagement Ein Platz zum Wohlfühlen

Viele Flüchtlinge leben in Kasernen, Turnhallen oder verlassenen Industriebauten, die eilig zu Wohnungen umfunktioniert worden sind. Privatsphäre haben sie dort kaum. 18 Studierende des Fachbereichs Architektur der TU Kaiserslautern wollten das ändern. Sie bauten zusammen mit 25 Flüchtlingen und lokalen Baufirmen ein Gemeinschaftshaus. Campus Magazin war dabei. [mehr]

Deutschunterricht für Flüchtlinge | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Flüchtlinge Hier helfen Studierende

Viele Studierende wollen Flüchtlingen helfen, aber sie wissen nicht wie. Hier haben wir Projekte von jungen Leuten und Studenten zusammengestellt, die sich für Flüchtlinge einsetzen. [mehr]