BR Fernsehen - Zwischen Spessart und Karwendel


7

Zwischen Spessart und Karwendel Himmelsspeise - Nachspeise à la "Tutti Frutti"

Die Schwaben lassen nichts verkommen - auch kein überreifes Obst. Warum auch? Wo sich daraus doch so ein himmlisches Dessert zubereiten lässt! Monika Riedmüller verrät uns dafür sogar ihr altes Familienrezept ...

Stand: 09.06.2017 | Archiv

Himmelsspeise-Dessert: Resteküche-Rezept zur Resteverwertung von Lebensmiteln | Bild: BR

In der Resteküche ist Ideenreichtum gefragt, schließlich heißt es hier ja, aus einem Haufen bunt zusammengewürfelter Essensreste, die andere vielleicht schon längst weggeworfen hätten, etwas leckeres Neues zu kreieren.Es gibt sogar spezielle Kochbücher für die Resteverwertung, die Anregungen geben können.

Monika Riedmüller wünscht guten Appetit!

Monika Riedmüller braucht allerdings keine Nachhilfe, wenn es um eine himmlische Nachspeise à la "Tutti Frutti" geht. Die Himmelsspeise ist ein altes Familienrezept und lässt sich mit ein bisschen Improvisationskunst ganz einfach zubereiten. Uns hat sie verraten, was man alles dazu verwenden kann ...

Himmelsspeise

Altes Familienrezept aus dem Hause Riedmüller

Zutaten

Obst der Saison (darf gut reif sein)
Kuchen oder Keksreste
Apfelsaft (gerne auch Weißwein)
500 ml Milch
Puddingpulver Vanille

Zubereitung

So sieht die Himmelsspeise noch ohne Vanillepudding aus.

Das Obst in mundgerechte Stücke schneiden, Kuchen oder Kekse klein brechen, mischen und mit Saft oder Wein beträufeln, damit die trockenen Kuchen- oder Keksreste etwas Flüssigkeit ziehen.

Pudding nach Packungsanleitung kochen, gerne etwas flüssiger mit mehr Milch. Den Pudding über die Obst-Keksmischung gießen, auskühlen lassen, mit Sahnetuffs und weiteren Keksbröseln zum Dessert servieren.

Den ganzen Beitrag sehen


7