BR Fernsehen - Zwischen Spessart und Karwendel


4

Zwischen Spessart und Karwendel Brot-Salat - Aus Resten Feines zaubern

Ob herzhaft deftig oder raffiniert und knusprig: Mit altem Brot lässt sich noch so manch feines Gericht zubereiten. Zum Beispiel ein Brot-Salat oder auch viele knusprige Croutons auf Vorrat.

Stand: 10.06.2017 | Archiv

Brotsalat: Resteküche-Rezept zur Resteverwertung von Lebensmiteln | Bild: BR

Wenn bei Monika Riedmüller mal etwas Brot übrig geblieben ist, verwendet sie diese Reste gerne, um daraus Brot-Croutons zu machen. Sie eignen sich gut als Suppeneinlage, über Blattsalate gestreut oder zum Knabbern zwischendurch. Außerdem lassen sich die gerösteten Brot-Croutons luftdicht verpackt gut bevorraten. Für dieses Rezept verwendet sie zwei Handvoll Croutons für einen leckeren, einfach zubereitbaren Sommersalat.

Brotsalat

Rezept von Monika Riedmüller

Zutaten

2 Handvoll Brot-Croutons
1 Schälchen Cherrytomaten
1 Fetakäse
Salz
Öl
Rapsöl
schwarzer Balsamico
italienische Kräuter oder Basilikum frisch

Zubereitung

Für die Croutons Brotscheiben in Streifen und anschließend in Würfel schneiden. Rapsöl in einer Pfanne erhitzen, italienische Kräuter zugeben und mit den Brotwürfeln vermischen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Celsius auf das Blech legen und circa 12 Minuten kross rösten.

Geviertelte Cherrytomaten in eine Schüssel geben und mit dem gewürfelten Feta mischen. Gut zwei Hand voll Croutons dazugeben und alles miteinander vermengen. Mit den Gewürzen abschmecken. Die Croutons erst kurz vor dem Servieren dazu geben, da das Brot sonst zu schnell Wasser zieht.

Der Brot-Salat eignet sich gut als Beilage zu Grillfleisch.

Den ganzen Beitrag sehen


4