BR Fernsehen - Zwischen Spessart und Karwendel


6

Krautpflanzerl (vegan) Frisches Weißkraut mal anders

Geschmacklich und von der Konsistenz her erinnern die veganen Krautpflanzerl ein bisschen an Reiberdatschi. Doch sie kommen komplett ohne Kartoffeln aus!

Stand: 27.10.2017 | Archiv

Sauerkraut-Rezepte | Bild: BR

Wer eine der zahlreichen Veranstaltungen im Schloss Rudolfshausen in Holzhausen bei Landsberg am Lech besucht, der kann sich - wenn er Glück hat - neben dem kulturellen geistigen Genuß auch auf ganz besonders feine leibliche Genüsse freuen. Denn die Gastgeberin und kulturbeflissene Veranstalterin Helene Walterskirchen ist unter anderem Kochbuchautorin - und weiß also bestens, wie sie ihre Besucher auf ganz besondere Weise kulinarisch verwöhnen kann.

Helene Walterskirchen hat das Rezept für die Krautpflanzerl selbst kreiert.

Für sich selbst kocht sie am liebsten vegetarisch, bevorzugt vegan. Bei einem von Helene Walterskirchen selbst kreierten Rezepte durfte unser Autor Paul Enghofer ihr während des Kochens über die Schulter schauen - und selbstverständlich danach auch von den veganen Krautpflanzerln probieren. Sein Urteil: "Wie Reiberdatschi schauen die Krautpflanzerl ein bissl aus. Und so ähnlich haben sie auch g'schmeckt und sich von der Textur her angefühlt. Guat!"

Zutaten
Die jeweilige Menge bitte nach eigenem Geschmack und Bedürfnis wählen

Frisches Weißkraut, fein gehobelt
Gelbe Rüben, fein gehobelt oder geraspelt
Petersilie und Liebstöckl, fein geschnitten
Geschälte Sonnenblumenkerne
Flohsamen
Wasser
Sojasoße (Tamari)

Zubereitung

Frisches, fein gehobeltes Weißkraut mit den geraspelten Gelben Rüben und den fein geschnittenen Kräutern in einen Topf geben. Flohsamen in einem Schüsselchen mit Wasser vermischen, so dass eine klebrige Masse entsteht (Ei-Ersatz). Die Sonnenblumenkerne (Fettersatz) fein mahlen. Alles zusammen in einer Schüssel, gewürzt mit einem Schuss Sojasoße, durchkneten und Pflanzerl formen. Diese in einer beschichteten Pfanne ohne Fett braten, bis sie durchgegart und schön braun sind.

Weitere Informationen

Helene Walterskirchen ist Herausgeberin eines Kulturmagazins und Buchautorin. Sie hat ihre Leben auf eine vegetarische, bevorzugt vegane Ernährungsweise umgestellt. Eigene Rezepte veröffentlichte sie in dem Buch "Meine Paradies-Ernährung: Grenzenlos jung und voller Schwung"

Wer das frische Weißkraut gerne zu Sauerkraut weiterverarbeiten möchte, erhält im Kulturmagazin in einem Artikel von Alexandra Walterskirchen gute Tipps:
"Ernährungskultur: Frisches unerhitztes Sauerkraut selbst herstellen."
Kulturmagazin Schloss Rudolfshausen,
Ausgabe II/2017
Adma-Publications Schloss Rudolfshausen,
Hauptstr. 22, 86859 Holzhausen-Igling


6