BR Fernsehen - Wir in Bayern


4

Wein "Weingeschichten" - Schaumwein

Sekt, Champagner, Crémant, Prosecco - Schaumweine sind der ideale Begleiter für festliche Anlässe. Sommelière Conny Ganß erzählt in der Sendung "Wir in Bayern" etwas über die Geschichte dieses edlen Getränks. So können Sie beim nächsten Anstoßen nicht nur mit Ihrem guten Geschmack, sondern auch mit interessantem Hintergrundwissen glänzen.

Stand: 27.11.2019 | Archiv

Schaumwein | Prosecco | Champagner | Sekt | Bild: colourbox.com

Die Geschichte des Schaumweins

Oft wird auch heute noch dem in der Weinwelt sehr berühmten Mönch "Dom Perignon" die Erfindung des Champagners und der Schaumweine allgemein nachgesagt. Doch dies beruht nur auf einer Mär. Die Tatsache, dass wir heute Schaumweine wie Champagner, Sekt oder Crémant genießen können, verdanken wir eher einem langen Evolutionsprozess, als dem Geistesblitz einer einzelnen Person. Die "Geburt" der ersten Schaumweine in der französischen Region Champagne lässt sich auf das Jahr 1730 datieren.

In dieser Zeit wurde Wein zur besseren Lagerung und Transport statt in Fässern erstmals in Flaschen abgefüllt. Da der Prozess der Gärung durch die kalten Winter in dieser Region oftmals frühzeitig zum Stillstand kam, und erst wieder im Frühjahr durch die wärmeren Temperaturen und durch die Bewegung auf den Kutschen die Gärung wieder begann, entstand Kohlensäuredruck in den Flaschen - doch dies wollte man gar nicht. Es passierte einfach aufgrund der Abfüllung in Flaschen. Somit war dies die Geburt des Schaumweins. Aber Grund zur Freude gab es damals nicht: Durch die natürliche, aber unkontrollierte Gärung schäumte es in der Flasche so stark, dass die damals recht schwachen Flaschen unter dem Druck zerbarsten. Im 18. Jahrhundert wurden nur ein paar tausend Flaschen jährlich produziert und davon ging etwa die Hälfte zu Bruch.

Es dauerte noch eine ganze Weile, bis die sogenannte zweite Gärung richtig verstanden und gemeistert werden konnte. Erst ein junger Apotheker aus Châlons-sur-Marne, André Francois, brachte die Formel zu Papier. Aufgrund dieser konnten die Kellermeister ihre Zuckerzugabe bemessen, ohne eine Explosion zu verursachen. Francois starb 1838, ein Jahr nach Bekanntgabe.

Einer der größten Fortschritte wurde im Hause Madame (Veuve) Clicquot vollzogen. Ein Angestellter, Antoine de Muller (alias Anton Müller aus Schwaben), erfand um 1815 das System des "Pupitre" als Hilfsmittel beim Rütteln der Flaschen, um die Hefe wieder aus den Flaschen zu bekommen. Außerdem wurden auch die Korken und Flaschen verbessert (dickwandigere Flaschen, Mulde am Flaschenboden), und die Verkorkmaschine wurde gebaut. Später kam auch der bekannte Drahtkorb, um den Korken zu sichern.

Heute genießen wir Schaumweine aus aller Welt – dies verdanken wir vielen Zufällen in Wechselwirkung mit Mutter Natur.

Schaumweinempfehlungen

2016 "Petit Adler" Brut Qualitätsschaumwein, Weingut Franz Keller

Anbaugebiet: Baden, Deutschland

Preis: ca. 13,50 €

 "Deutscher Sekt hatte lange Zeit einen eher schweren Stand bei den Weinliebhabern. Seit ein paar Jahren kann man nun aber immer mehr tolle Qualitätsschaumweine auf dem Markt finden. Immer mehr Winzer gehen dazu über, neben ihren Stillweinen auch Winzersekt zu produzieren. Da kann ich nur sagen, weiter so. Denn in Deutschland haben wir tolle Voraussetzungen für hochwertigen und eleganten Schaumwein. Der "Petit Adler" (Kleiner Adler) steht für den Einstieg in das Sektsortiment vom jungen Winzer Friedrich Keller vom Weingut Franz Keller in Baden. Der "Petit Adler" ist eine Cuvée aus Müller-Thurgau und Riesling, der für knapp 18 Monate auf der Hefe reifen durfte. Dank dieser Geduld vereint er wunderbar Frische und Eleganz. Die Perlage (Kohlensäurebildung) ist wie eine feine Perlenkette, charmant und elegant. Durch die Kombination der fein duftigen Müller-Thurgau Rebe und dem mineralischen und frischen Riesling, bekommt dieser Sekt eine umwerfende Harmonie aus Frucht und Finesse. Friedrich Keller zeigt, wie hochwertig und elegant deutsche Winzersekte sein können und wir dürfen selbstbewusst sagen, dass wir uns damit nicht vor Vertretern wie Champagne oder Cava zu verstecken brauchen. Vor allem nicht zu diesem Preis. Unschlagbar."

"Carte Turquoise" Crémant de Loire Blanc Brut, Domaine Baumard

Anbaugebiet: Loire, Frankreich

Preis: ca. 15,90 €

"Die Loire mit ihrem Crémant ist nach der Champagne die zweitgrößte Schaumwein-Region in Frankreich. Crémant ist grundsätzlich die Bezeichnung für alle Schaumweine in Frankreich, die nicht aus der Region Champagne stammen. Natürlich gibt es auch hier einige strenge Vorgaben, die man als Winzer einhalten muss, um am Ende 'Crémant' auf dem Etikett stehen haben zu dürfen. Die Region Loire steht bei ihrer Schaumwein-Produktion vor allem für Frische und Feinheit. Am meisten wird die typische Rebsorte Chenin Blanc für Crémants aus der Loire verwendet. Sie bringt Frucht sowie die nötige Säure für die Schaumweinherstellung mit. Die Domain Baumard ist ein absoluter Profi, wenn es um die Rebsorte Chenin Blanc geht, egal ob Stillweine, restsüße Weine oder eben Schaumweine aus dieser Rebsorte. Aus dem Hause Baumard wird es großartig und höchst elegant. Der "Carte Turqoise" hat einen herrlich goldenen Schimmer im Glas, sowie einen Duft von gelbem Apfel und Blüten-Honig, feine Perlage, die gleichmäßig und seidig wirkt. Er begeistert mit Frische, großer Finesse und sehr guter Balance von Frucht und Säure am Gaumen. Ein brillanter, schwungvoller Aperitif oder Begleiter von Vorspeisen und Meeresfrüchten."

2018 "Prior" Prosecco di Valdobbiadene DOCG Spumante Brut, Bortolomiol

Anbaugebiet: Venetien, Italien

Preis: ca. 16,90 €

"Prosecco zählt zu den bekanntesten Schaum-und Perlweinen der Welt. Seit 2009 ist das Kerngebiet des Prosecco in den 'Adelsstand' erhoben worden und trägt nun die höchste Klassifizierung in Italien, den DOCG-Status. Das renommierte Weingut Bortolomiol aus dem Prosecco-Mekka Valdobbiadene lebt von absoluter Frauenpower. Was Gründer Giuliano Bortolomiol 1949 begann, führen heute seine vier Töchter Maria Elena, Elvira, Luisa und Giuliana mit ihrer Mutter Ottavia weiter, immer fokussiert auf höchste Qualität. Die vier Schwestern sind Vorreiterinnen in Sachen Bioanbau und konsequent nachhaltiger Bewirtschaftung ihrer Cantina. Das bedeutet für die 'Fantastischen Vier' natürlich, dass beim nachhaltigen Wirtschaften auch die Lieferanten mitziehen müssen. Dieser Prosecco di Valdobbiadene 'Prior' aus 100% der traditionellen Glera Traube ist ein Vertreter seiner Gattung wie er im Buche steht. Klare und präzise Stilistik. Feine anhaltende Perlage, Duft nach gelbfleischigen Früchten und zarte Mandelnote, animierend am Gaumen und dabei schön trocken, mineralisch, elegant, lang und anhaltend."


4