BR Fernsehen - Wir in Bayern

Rezept von Wolfgang Link Fränkische Bratwurstsülze mit Radieschen-Vinaigrette und Bratkartoffeln

Ein raffiniertes Brotzeitrezept hat "unser Franke" Wolfgang Link für Sie vorbereitet. Seine fränkische Bratwurstsülze ist unkompliziert gemacht und schmeckt besonders gut mit einer Radieschen-Vinaigrette und Bratkartoffeln.

Published at: 4-7-2018 | Archiv

Herunterladen & ausdrucken File format: PDF Size: 159,43 KB

Rezept für 4 Personen

Bratwurstsülze

  • 6 fränkische Rostbratwürste
  • 1 Karotte, geschält, geputzt, in Streifen geschnitten
  • 1 Bd. Frühlingslauch, geschält, geputzt, in Streifen geschnitten
  • ¾ l Gemüsebrühe
  • ein paar Petersilienstängel
  • 3-4 Wacholderbeeren
  • 3-5 Pfefferkörner
  • 2 Lorbeerblätter
  • 50 ml weißer Essig
  • 6-8 Blatt Gelatine, eingeweicht

Zubereitung
Bratwürste von allen Seiten 3-5 Minuten braten und zur Seite stellen. Die Brühe mit Wachholderbeeren, Pfefferkörnern, Lorbeerblättern und Petersilienstängeln in einen Topf geben und bei 80-90 Grad ca. 6-8 Minuten ziehen lassen. Anschließend den Essig zugeben und die eingeweichte Gelatine unterrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen, danach durch ein feines Sieb geben. Eine Form mit Folie auslegen und abwechselnd die Bratwürste und das Gemüse mit dem Sulzenstand in die Form einschichten. Dabei immer beachten, dass eine Schicht erst angezogen hat, bevor man die nächste darüber gibt. Die eingeschichtete Sülze mindestens 6-8 Stunden kühl stellen, bevor man sie anschneidet.

Radieschen-Vinaigrette

  • 4 EL Branntweinessig
  • 100 ml ausgekühlter Gemüsefond
  • 3 TL Puderzucker
  • ½ Bd. Radieschen
  • 1 Bd. Schnittlauch
  • 4 EL Öl
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung
Essig, Gemüsefond und Puderzucker in einer Schüssel mit dem Schneebesen verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Radieschen waschen, putzen, vierteln und in dünne Scheiben schneiden. Den Schnittlauch waschen, trocken schütteln und in feine Röllchen schneiden. Radieschen und Schnittlauch zur Vinaigrette geben, alles gut miteinander verrühren und das Öl einrühren. Nochmals gut mischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Bratkartoffeln

  • 400 g Kartoffeln
  • 2 Zwiebeln, geschält, klein geschnitten
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 TL Paprika, edelsüß
  • 1 TL gemahlener Kümmel
  • 150 g Speckwürfel
  • etwas Salz, Pfeffer

Zubereitung
Kartoffeln schälen, in Würfel schneiden und ca. 6-8 Minuten kochen. Alternativ können auch Pellkartoffeln vom Vortag geschält und gewürfelt werden. Öl in einer Pfanne erhitzen und die Kartoffeln und Zwiebeln darin bei mittlerer Hitze leicht anbräunen. Mit Paprika und Kümmel würzen, die Schinkenwürfel unterrühren und alles noch einige Minuten weiterbraten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Anrichten
Fränkische Bratwurstsülze mit Radieschen-Vinaigrette und Bratkartoffeln auf Tellern anrichten und gleich servieren.

Wolfgang Link wünscht einen guten Appetit!