BR Fernsehen - Wir in Bayern


32

Wirtshaustipp "Zum Goldenen Löwen" in Wallerstein

Seit über 300 Jahren haben im Gasthof "Zum Goldenen Löwen" im schwäbischen Wallerstein Frauen das Sagen. Noch nie war ein Mann Besitzer dieses Gasthauses. Unterstützt wird die Chefin Nicole Brosi aber von ihrer gesamten Familie. Wirtshausexperte Andi Christl hat den Gasthof besucht und "Wir in Bayern" verraten, wie es dort war.

Published at: 22-12-2022 | Archiv

"Zum Goldenen Löwen" in Wallerstein | Bild: BR/Andi Christl

Seit 300 Jahren haben hier Frauen das Sagen

Andi Christl: "Das Wirtshaus ‚Zum Goldenen Löwen‘ in Wallerstein hat eine über 300-jährige Tradition und in dieser ganzen Zeit war noch nie ein Mann im Besitz des Gasthauses. Hier hatten immer Frauen das Sagen, wobei das auf die heutige Inhaberfamilie nicht ganz zutrifft. Nicole ist zwar die Chefin und ihr Ehemann Klaus der Küchenchef, aber ohne die Familie und die Hilfe ihrer Kinder, würden sie an so manchem Wochenende ziemlich alt aussehen. Die Familie Brosi ist eine Gastro-Familie, die ihren Betrieb mit viel Herz und Leidenschaft führt. Tagesaktuelle Gerichte, die es zum Beispiel gibt, weil der Metzger genau an diesem Tag wieder Kalbsleber zur Verfügung hat, landen nicht auf der Speisekarte, sondern werden vom Serviceteam am Tisch empfohlen. Was aus ist, ist aus und wer Wünsche hat, muss diese nur äußern. Hier bekommen Sie vom Einfachen das Beste! Die Einrichtung erinnert mehr an Großmutters Wohnzimmer als an ein klassisches Restaurant und so fühlt man sich in null Komma nix wohl im 'Löwen'."

Klassische französische Küche

Andi Christl: "'Wir machen noch alles so, wie es früher gelehrt wurde - also klassische, französische Küche', erklärt mir Küchenchef Klaus Brosi auf die Nachfrage, wie denn gekocht wird. Die Soßen werden frisch angesetzt und ausgekocht, die Spätzle frisch durchgerieben. Zu den beleibtesten Spezialitäten gehören aber auf jeden Fall die hausgemachten Maultaschen und in der Winterzeit auch die Enten- und Gänsespezialitäten.
Klaus Brosi ist ein Küchenfuchs der alten Schule, doch mittlerweile hat sich auch die nächste Generation in seiner Küche niedergelassen. Schwiegersohn Felix Ulrich ist Konditormeister, bringt frischen Wind in das kleine Wallerstein und punktet bei den Gästen mit seinen aufwendigen Dessertvariationen. Jung und Alt unterstützen sich hier gegenseitig und tüfteln kontinuierlich neue Gerichte aus."

Hauptgang: Wallersteiner Gans-Schlotzerle auf Kürbis-Crêpe und fruchtigem Chutney

Andi Christl: "Für die Maultaschen-Füllung vermischt Klaus fein geschnittenes Gänsefleisch, Weißbrotwürfel, Gänseschmalz, Geflügelhack, Eier, Salz und Pfeffer. Die Masse wird auf frischen Nudelteig gegeben und eingerollt. Damit diese dann Form und Geschmack behalten, werden die Maultaschen nur gedämpft und nicht im Wasser gekocht. Zusätzlichen Geschmack bekommen sie durch geschmolzene Butter und einen kurzen Besuch in der heißen Pfanne. Das Chutney besteht aus karamellisiertem Zucker, Zwiebel-, Apfel-, Birnen- und Kürbiswürfeln. Das Ganze wird mit weißem Essig abgelöscht und mit Apfelsaft eingekocht. Der würzige Pfannkuchenteig wird beim Ausbacken in der Pfanne mit blanchierten Kürbisspalten belegt und im Oberhitzegrill fertig gebacken.
Die Jus war intensiv im Geschmack, hatte eine seidige Konsistenz und auch die knusprigen Speckwürfel haben wunderbar zum Hauptgang gepasst. Der Pfannkuchen saugt die Soße hervorragend auf. Durchdacht und geschmacklich einwandfrei!"

Schlotzerle

Als Schlotzerle bezeichnet die Familie Brosi ein kleines Häppchen, das sich die Gäste mit nur einem Happs in den Mund schieben können.

Dessert: Wintertraum by Felix Ulrich

Andi Christl: "Dieses Dessert besteht aus hausgemachtem Haselnuss-Eis und kleinen Küchlein, in denen sich eine Mango-Creme und eine weiße Lebkuchenmousse befindet. Eine fruchtige Soße aus roten Früchten und ein paar Tupfer Schokoladen-Mousse landen ebenfalls auf dem Teller. Knuspriger Mürbteigboden, süße Lebkuchenmousse und die fruchtige Mango-Creme passen sehr gut zusammen.
Das Zusammenspiel aus kalten, warmen, luftigen und knusprigen Komponenten ist ausgewogen und schmeckt zur Jahreszeit passend weihnachtlich. Bedenkt man die Kalorien, die man hier zu sich nimmt, ist das Dessert auch nicht zu klein."

Kontakt

Zum Goldenen Löwen
Obere Bergstraße 1
86757 Wallerstein

Tel: 09081/27660
Keine Internetseite!

Dieses Wirtshaus ist nicht barrierefrei.

Öffnungszeiten

Mittwoch bis Samstag: 11.30 bis 14.00 Uhr und 17.30 bis 21.00 Uhr
Sonntag: 11.00 bis 21.00 Uhr
Montag und Dienstag: Ruhetag

Anfahrt

Gäste, die öffentlich anreisen wollen, können aus Nördlingen mit dem sogenannten 'NÖ-mobil' anreisen. Dieses bringt Sie bis nach Wallerstein und holt Sie dort nach dem Wirtshausbesuch auch wieder ab. Wallerstein ist außerdem bei Wanderern und Fahrradfahrern sehr beliebt, weil es fast auf dem Jakobsweg liegt.

Preise

Andi Christl: "'Wir sind nicht die Günstigsten, aber auch nicht die Teuersten' - erklärt Küchenchef Klaus Brosi. Für den kleinen Geldbeutel gibt es von Mittwoch bis Freitag ein sogenanntes Tellergericht für 8 Euro. Dieses wechselt jeden Tag und wird von den Gästen gut angenommen. Andere Hauptgerichte gibt es ab 11,90 Euro. Steaks, Wild und Geflügel kosten zwischen 35 Euro und 36,50 Euro. Für den Hauptgang habe ich 15,90 Euro und für das Dessert 8,50 Euro gezahlt."

Freizeittipp: Museum Kulturland Ries

Andi Christl: "Im Museum Kulturland Ries, welches etwa fünf Autominuten vom Gasthaus entfernt liegt, findet bis zum 12.02.2023 die Sonderausstellung Engel statt. Himmlische Heere und irdische Bilder. Geflügelte Boten Gottes, schützende Gefährten gegen das Böse, Begleiter ins Reich der Toten - was Engel sind und wie sie aussehen, dazu gibt es höchst unterschiedliche Anschauungen. Die Ausstellung präsentiert eine Fülle bildlicher und figürlicher Ausdrucksformen - vom kirchlichen Kunstwerk bis zum populären Massenerzeugnis. Außerdem finden Sie im Museum eine Dauerausstellung über die landwirtschaftliche Entwicklung im Donau Ries."

Fazit

"Klein, kuschelig und familiär - es ist immer etwas ganz Besonderes, wenn man noch solche Perlen in der bayerischen Wirtshauslandschaft findet. Die Familie Brosi möchte ihren Gästen in Küche und Service eine schöne Zeit bereiten. Das spürt und schmeckt man!"

Andi Christl, Wirtshausexperte


32