Nockherberg


15

Derblecken 2018 Stefan Betz, Singspiel-Autor am Nockherberg mit Krimi-Faible

Bisher war Stefan Betz bekannt als Krimi-Autor. Jetzt übernimmt er zusammen mit Richard Oehmann Drehbuch und Inszenierung des Salvator-Singspiels auf dem Münchner Nockherberg.

Stand: 05.02.2018 | Archiv

Stefan Betz, Regisseur, Drehbuchautor und Schauspieler | Bild: BR

Stefan Betz schrieb die "Grießnockerlaffäre"

Der geborene Landshuter ist Regisseur, Drehbuchautor und Schauspieler. Er studierte Lehramt und drehte mehrere mit dem Jugendfilmpreis ausgezeichnete Kurzfilme, bevor 2005 sein Spielfilmdebüt „Grenzverkehr“ in die Kinos kam. Zuletzt hatte er die Drehbücher für die bayerischen Kinofilme "Schweinskopf al dente" und "Grießnockerlaffäre" geschrieben. Auch von der Krimi-Fortsetzung "Sauerkrautkoma", die im Juli in den Kinos startet, ist er Co-Autor.

Im Tatort ist er Kommissar Semmler

Stefan Betz als Kriminalkommissar Ritschy Semmler (Mitte unten) im Münchner Tatort.

In Kino und Fernsehen war Stefan Betz des öfteren als Schauspieler zu sehen, unter anderem in Marcus H. Rosenmüllers „Beste Zeit“ (2006) und seit 2015 als Kriminalkommissar Ritschy Semmler im Münchner Tatort.

Verfasst und inszeniert das Singspiel

Gemeinsam mit Richard Oehmann, bekannt für "Doctor Döblingers geschmackvolles Kasperltheater", wird Stefan Betz die Nachfolge von Marcus H. Rosenmüller und Gerd Baumann antreten.


15