BR Fernsehen - Kunst + Krempel

Sämtliche Heiligenfiguren auf einen Blick

Stammen diese beiden namenlosen Bischofsfiguren aus dem 17. oder dem 19. Jahrhundert? Die Lösung liegt in der Farbfassung und der gehen die Skulpturen-Experten auf den Grund … Geschätzter Wert: 100 bis 150 Euro (pro Figur) | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Zwei Bischöfe Amen ohne Namen

Stammen diese beiden namenlosen Bischofsfiguren aus dem 17. oder dem 19. Jahrhundert? Die Lösung liegt in der Farbfassung und der gehen die Skulpturen-Experten auf den Grund … Geschätzter Wert: 100 bis 150 Euro (pro Figur) [mehr]

Mit filmreifer Eleganz erlegt der heilige Georg das Ungetüm, den Drachen. Für diese Gipsfigur aus der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts gibt es wahrscheinlich ein spektakuläres Vorbild aus der Spätgotik. Welches wohl? Geschätzter Wert: 500 bis 800 Euro  | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Heiliger Georg Eleganter Drachentöter

Für diese elegante Gipsfigur, den heiligen Georg aus der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts, gibt es möglicherweise ein spektakuläres Vorbild aus der Spätgotik. Von wem stammt es wohl? Geschätzter Wert: 500 bis 800 Euro [mehr]

In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts war eine dunkle Farbigkeit große Mode. Wahrscheinlich haben diese beiden Evangelisten, Markus und Lukas, damals ihre Originalfassung eingebüßt. Und die war viel, viel älter … wie alt? Geschätzter Wert: 1.000 bis 1.200 Euro  | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Zwei Evangelisten Braun statt bunt

In der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts war eine dunkle Farbigkeit große Mode. Wahrscheinlich haben die beiden Evangelisten damals ihre Originalfassung eingebüßt. Und die war viel, viel älter… Geschätzter Wert: 1.000 bis 1.200 Euro [mehr]

Um seine Fassung ringt der Evangelist Lukas, denn er hört Gottes Wort. Doch ob diese ostbayerische Figur in S-Form in Gänze aus dem Barock stammt, lässt sich hinter der neuen weißen Farbfassung kaum mehr erkennen … Geschätzter Wert: 1.500 Euro  | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Heiliger Lukas Die Fassung wahren!

Um seine Fassung ringt der Evangelist Lukas, denn er hört Gottes Wort. Ob diese s-förmige Figur aber vollständig aus dem Barock stammt, lässt sich hinter der neuen Farbfassung kaum mehr erkennen … Geschätzter Wert: 1.500 Euro [mehr]

Heilige Barbara. Als Heilige im Turm, als Skulptur auf dem Dachboden eingesperrt: Vielleicht wird ja diese neugotische "Heilige Barbara", im Nazarenerstil geschnitzt zwischen 1860 und 1890, demnächst aus ihrem Schattendasein befreit … Geschätzter Wert: 1.000 bis 1.500 Euro | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Heilige Barbara Nie wieder eingesperrt!

Als Heilige im Turm, als Skulptur auf dem Dachboden eingesperrt: Wird diese "Heilige Barbara", im Nazarenerstil geschnitzt zwischen 1860 und 1890, endlich aus ihrem Schattendasein befreit? Geschätzter Wert: 1.000 bis 1.500 Euro [mehr]

Heiliger Johannes. Ursprünglich aus dem Schloss Oberlauterbach stammt dieser Johannes der Täufer. Die muskulöse Ausarbeitung seines Körpers weist den Heiligen zwar als Barockfigur aus ... doch stimmt das auch? Geschätzter Wert: 500 bis 800 Euro  | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Heiliger Johannes Asket aus dem Schloss

Ursprünglich aus dem Schloss Oberlauterbach stammt dieser Johannes der Täufer. Die muskulöse Ausarbeitung seines Körpers weist den Heiligen zwar als Barockfigur aus ... doch stimmt das auch? Geschätzter Wert: 500 bis 800 Euro [mehr]

Apostel mit Buch. Das aufgeschlagene Buch weist diese barocke süddeutsche Gewandfigur als einen der zwölf Apostel aus. Doch warum hat der Bärtige die rechte Hand zum Segensgestus erhoben? Geschätzter Wert: 3.000 bis 3.500 Euro | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Apostel mit Buch Nachträglich abgesegnet

Das aufgeschlagene Buch weist diese barocke süddeutsche Gewandfigur als einen der zwölf Apostel aus. Doch warum hat der Bärtige die rechte Hand zum Segensgestus erhoben? Geschätzter Wert: 3.000 bis 3.500 Euro [mehr]

Goldene Heilige. Ob die heiliggesprochene Kaiserin Kunigunde wohl wirklich diesen bezaubernden Silberblick hatte, wie diese fränkische Skulptur von 1690/1700 vermuten lässt? Geschätzter Wert: 5.000 Euro | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Goldene Heilige Kaiserin mit Silberblick

Ob die heiliggesprochene Kaiserin Kunigunde wohl wirklich diesen bezaubernden Silberblick hatte, wie diese fränkische Skulptur von 1690/1700 vermuten lässt? Geschätzter Wert: 5.000 Euro [mehr]

Heiliger Bischof. Das Geheimnis dieses geschnitzten Bischofs, der vermutlich einst Teil eines spätgotischen Altarretabels war, ist der Altersunterschied zwischen Kopf und Körper: Er beträgt um die 100 Jahre. Geschätzter Wert: 600 bis 800 Euro | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Heiliger Bischof Frischer Kopf

Das Geheimnis dieses geschnitzten Bischofs, der vermutlich einst Teil eines spätgotischen Altarretabels war, ist der Altersunterschied zwischen Kopf und Körper: Er beträgt um die 100 Jahre. Geschätzter Wert: 600 bis 800 Euro [mehr]

Heiliger Stephanus. An den Schüsselfalten seines Gewandes ist zu erkennen, dass dieser heilige Stephanus, ein junger Kleriker mit Tonsur, aus dem Umkreis der Donauschule stammt und um 1520/25 geschnitzt wurde. Geschätzter Wert: 5.000 bis 7.000 Euro  | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Heiliger Stephanus Tortur mit Tonsur

An den Schüsselfalten seines Gewandes ist zu erkennen, dass dieser heilige Stephanus, ein junger Kleriker mit Tonsur, aus dem Umkreis der Donauschule stammt und um 1520/25 geschnitzt wurde. Geschätzter Wert: 5.000 bis 7.000 Euro [mehr]

Heiliger Sebastian. Ausgeklügelt und künstlerisch: von einem oberösterreichischen Meister wurde zwischen 1700 und 1720 dieser frühe christliche Märtyrer, der heilige Sebastian, geschnitzt – aus hartem Buchsbaum. Geschätzter Wert: ab 10.000 Euro | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Heiliger Sebastian Lohn des Leidens

Ausgeklügelt und künstlerisch: Von einem oberösterreichischen Meister wurde zwischen 1700 und 1720 dieser frühe christliche Märtyrer, der heilige Sebastian, geschnitzt – aus hartem Buchsbaum. Geschätzter Wert: ab 10.000 Euro [mehr]

Zwei Heilige, heilige Barbara, heilige Dorothea, entstanden zwischen 1490 und 1500, Franken | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Zwei Heilige Gepeinigte Prinzessinnen

Eine starke farbliche Überarbeitung hatten die heilige Barbara und die heilige Dorothea, zwei fränkische Figuren aus der Zeit um 1490/1500, im 20. Jahrhundert über sich ergehen lassen müssen. Geschätzter Wert: 1.500 Euro [mehr]

Apostel Johannes, mittelfränkische Holzskulptur, 1490 bis 1510  | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Apostel Johannes Bartlos und barfuß

Johannes, der Lieblingsjünger Jesu, wird durch diese mittelfränkische Holzskulptur aus der Zeit zwischen 1490 und 1510 als barfüßiger, verträumter Jüngling mit hübschem Gesicht dargestellt. Geschätzter Wert: 2.000 bis 4.000 Euro [mehr]

Kleiner Nepomuk von Johann Peter Schwanthaler, 2. Hälfte 18. Jahrhundert | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Kleiner Nepomuk Großer Schweiger

Wohl vom berühmten Johann Peter Schwanthaler aus Ried im Innkreis stammt dieser Heilige Nepomuk, der in der 2. Hälfte des 18. Jahrhunderts von ihm so herausragend geschnitzt worden ist. Geschätzter Wert: 18.000 bis 22.000 Euro [mehr]

Gotischer Johannes | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Gotischer Johannes Verwittertes Meisterwerk

Obwohl dieser lebensgroße, gotische Johannes der Täufer stark verwittert ist, erinnert er durch seine hohe bildhauerische Qualität an den um 1550/1560 belegten Allgäuer Meister Jörg Lederer. Geschätzter Wert: ab 20.000 Euro [mehr]

Heiliger Martin | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Heiliger Martin Zum Teilen gerüstet

Für wen der heilige Martin hier seinen kunstvoll drapierten Mantel teilt? Die wohl im Mittelrheinischen zwischen 1600 und 1620 geschnitzte, fragmentarische Barockfigur gibt ihr Geheimnis nicht preis. Geschätzter Wert: 1.000 Euro [mehr]

Heilige Anna | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Heilige Anna Das ABC der Mutterliebe

Diese apokryphe Szene des frühen 16. Jahrhunderts, bei der Anna ihrer Tochter Maria das Lesen lehrt, ist zwar iberischen Ursprungs, wurde aber wohl in den spanischen Kolonien Zentralamerikas geschnitzt. Geschätzter Wert: 800 Euro [mehr]

Heiliger Sebastian | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Heiliger Sebastian Lockenkranz und Römernase

Gotischer Lockenkranz mit römischer Nase und Renaissance-Brustkorb: dieser heilige Sebastian, Schutzheiliger der Pestkranken, wurde um 1570/1580 im Raum Niederrhein/Eifel/Lüttich geschnitzt. Geschätzter Wert: 800 bis 1.000 Euro [mehr]

Heiliger Urban | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Heiliger Urban Guter Jahrgang

Wie viele gotische Figuren wurde wohl auch dieser Patron des Weinbaus, der "Heilige Urban", geschnitzt um 1500 im Neckar-Schwäbischen, aus einer Kirche ausgelagert und an privat verkauft. Geschätzter Wert: 1.000 bis 1.500 Euro [mehr]

Heiliger Georg | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Heiliger Georg Steif und fest

Um eine etwas steif geratene Nachbildung des Heiligen Georgs aus dem Bayerischen Nationalmuseum handelt es sich bei dieser kleinen Heiligenfigur aus der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Geschätzter Wert: 100 bis 200 Euro [mehr]

Bischof mit Buch | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Bischof Nachdenklicher Kirchenvater

Einer der großen Kirchenväter könnte mit dieser geschnitzten und exquisit gefassten, spätgotischen Bischofsbüste gemeint sein, die zwischen 1480 und 1510 in Norditalien gefertigt wurde. Geschätzter Wert: 10.000 bis 13.000 Euro [mehr]

Heiliger Petrus | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Heiliger Petrus Rückblick: 30 Jahre Kunst + Krempel

Seit er ihr Haus anscheinend vor Blitzschlag bewahrt hat, gilt dieser spätgotische Petrus des Kemptener "Meister des Imberger Altars" von 1470 seinen Besitzern als ihr Schutzheiliger. Geschätzter Wert: 15.000 bis 20.000 Euro [mehr]

Heiliger Paulus oder heiliger Matthias | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Apostel Paulus Oder doch Matthias?

Von einem mainfränkischen Meister wurde um 1500 diese bärtige, barfüßige Figur geschnitzt, deren ergänztes Schwert den Dargestellten entweder als Apostel Paulus oder als Matthias ausweist. Geschätzter Wert: 3.000 bis 3.500 Euro [mehr]

Weibliche Heilige | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Weibliche Heilige Meisterlicher Kontrapost

Von einem großen, dennoch nicht identifizierten Holzbildhauer-Meister der Bodenseeregion stammt diese kleine barocke, dynamisch gestaltete Frauenfigur aus der Zeit um 1750/60. Geschätzter Wert: 3.000 Euro [mehr]

Heiliger Johannes | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Heiliger Johannes Auf gotisch gehobelt

Vorne gotischer Faltenwurf, hinten Spuren einer Hobelmaschine: Dieser Heilige Johannes mit Gesichtszügen im Art Déco-Stil stammt vermutlich aus den Dreißigerjahren des 20. Jahrhunderts. Geschätzter Wert: 200 bis 300 Euro [mehr]

Nikodemus | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Evangelist Matthäus Ex Cathedra

Ein Knabe mit Tintenfass assistiert ihm: obwohl ohne Hände, ist diese männliche Figur als Evangelist Matthäus zu identifizieren, meisterlich geschnitzt zwischen 1625 und 1650 im Neckarraum. Geschätzter Wert: 1.500 bis 2.000 Euro [mehr]

Maria und Johannes | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Maria und Johannes Retter in der Not

Es ist der Moment, als Johannes die unterm Kreuz in Ohnmacht gefallene Maria auffängt, der in dieser niederösterreichischen Holzskulptur aus der Zeit zwischen 1670 und 1690 dargestellt ist. Geschätzter Wert: 1.500 bis 1.800 Euro [mehr]

Katharina von Siena | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Katharina von Siena Mit Rosen bedacht

Das Ordensgewand mit Skapulier und der ausgestreckte Arm kennzeichnen diese kniende barocke Holzfigur als die Heilige Katharina von Siena, die zwischen 1660 und 1670 in Oberschwaben entstanden ist. Geschätzter Wert: 1.500 Euro [mehr]

Bibelszene | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Pfingstaltar Pastellfarbene Neo-Gotik

Neugotische Objekte wie diese Pfingstgruppe aus Ravensburg, gefertigt zwischen 1890 und 1910, sind in Folge des Zweiten Vatikanischen Konzils selten geworden. Geschätzter Wert: 1.500 bis 1.800 Euro [mehr]

Heiliger Josef | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Heiliger Josef Nährvater und Nischenfigur

Selten wird der Heilige Josef, Hauspatron der Habsburger, mit so dynamischem Faltenwurf gezeigt, wie es für die Holzbildhauer der Bodenseeregion um 1680/1690 typisch war. Geschätzter Wert: 1.000 bis 1.200 Euro [mehr]

Heilige Katharina in Kunst und Krempel am 01.02.204 | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Heilige Katharina Ein Lächeln aus Mecheln

Trotz einiger Abweichungen stammt diese Heilige Katharina, gefertigt im frühen 16. Jahrhundert, wohl aus der flandrischen Provinz Mecheln. Geschätzter Wert: 5.000 Euro [mehr]

Heilige Barbara, 14.12.2013 | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Heilige Barbara Dame ohne Unterleib

Diese Halbfigur der Heiligen Barbara stammt aus Schwaben, aus der Zeit um 1500. Sie wurde aber im 19. Jahrhundert umgearbeitet. Geschätzter Wert: 3.000 bis 3.500 Euro [mehr]

Heiliger Sebastian | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Heiliger Sebastian Pfeilgrad ins Martyrium

Dieser Heilige Sebastian ist nach einer berühmten Elfenbeinfigur des 17. Jahrhunderts in Stein gehauen worden: in den 1920er Jahren, als der Frühbarock kunsthistorisch wieder entdeckt wurde. Geschätzter Wert: 1.000 bis 1.200 Euro [mehr]

Kunst und Krempel, Sendung vom 23.03.2013, Maria mit Anhang | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Anna Selbdritt Charakterstarke Frauen

Als verknappte Form der 'Anna Selbdritt' ist hier die Mutter Anna mit ihrer Tochter Maria als Altarfigur dargestellt, geschnitzt zwischen 1640 und 1660 in der Bodenseeregion. Geschätzter Wert: 2.000 bis 3.000 Euro [mehr]

Maria Magdalena, Niederbayern, 1735 | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Maria Magdalena Formvollendete Trauer

Sie ist die Trauer in Person: diese spätbarocke Maria Magdalena, um 1735 in Niederbayern aus Lindenholz geschnitzt, die den gekreuzigten Christus beweint. Wert: 1.500 bis 1.800 Euro [mehr]

Reliquienbüste | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Reliquienbüste Schönes Mädchen mit Geheimnis

Büste eines Mädchens mit langen Zöpfen, deren eng anliegendes Kleid mit Ketten und Bordüren reich verziert ist. Auf Brusthöhe der Figur ist ein Loch, ursprünglich zur Aufbewahrung von Reliquien. Wert: ca. 800 Euro [mehr]

Jugendlich wirkende Marienstatue mit langem Haar sowie Kleid und Mantel, der mit einer Fibel vor der Brust verschlossen ist. Sie ist eindeutig spätgotisch und entstand um 1490 in der Gegend um Ulm. Geschätzter Wert: 10.000 Euro | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Gotische Marienfigur Krönung der Muttergottes

Jugendlich wirkende Marienstatue mit langem Haar sowie Kleid und Mantel, der mit einer Fibel vor der Brust verschlossen ist. Sie ist eindeutig spätgotisch und entstand um 1490 in der Gegend um Ulm. Geschätzter Wert: 10.000 Euro [mehr]

Heiliger Nepomuk mit Putto | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Nepomuk Heiliger mit Putto

Der Heilige Johannes Nepomuk, der auf einer Wolke zu schweben scheint. Die Skulptur entstand Mitte des 18. Jahrhunderts. Die Farbfassung ist jedoch vermutlich erst im späten 19. Jahrhundert aufgetragen worden. [mehr]