BR Fernsehen - Kunst + Krempel


1

Kupferstich Frau mit Eule

Der mutmaßliche Dürerschüler Matthäus Zasinger hat im Jahr 1500 einen Kupferstich geschaffen, dessen moralische Botschaft heutzutage schwierig zu entschlüsseln ist.

Stand: 30.05.2012 | Archiv

Dargestellt ist eine Frau mit Haube, also eine verheiratete Frau, die ihren langen Rock hochlupft, während aus dem Himmel Zacken auf sie hernieder schießen: sind es Sonnenstrahlen oder Blitze? Ein Spruchband, gleich einer Sprechblase, verkündet: 'Duck dich'. Vor ihr am Boden hüpft eine aufgeschreckte Eule. Trotz der Haube ist die Frau recht aufreizend gekleidet mit ihrem schulterfreien Kleid, den Puffärmeln und ihrem gelüfteten Rock, mit dem sie die Eule entweder zu verbergen oder zu verscheuchen versucht.

Was aber bedeutet die Eule? Hier ist sie wohl einmal nicht das Symbol der Weisheit. Auf diesem Bild symbolisiert sie das Dunkle, die Nacht, den Tod oder auch die Schattenseiten des Lebens und des eigenen Charakters. Also all das, was eher im Verborgenen bleiben und geheim gehalten werden soll. Vermutlich ist hier ein ertapptes "Frauenzimmer" dargestellt, das sich vor der allgegenwärtigen Beobachtung aus dem Himmel und seinem Donnergrollen ducken, also hüten sollte, um nicht vom Blitz getroffen zu werden: niedergestreckt vom Zorn Gottes, der 'im Himmel' alles sieht.

Über die Druckgraphik wurden oft moralische Botschaften verbreitet, Aufforderungen, anständig und gottesfürchtig zu leben. Im Gegensatz zu heute war im 16. Jahrhundert die Botschaft dieses Blattes wohl jedem und jeder gleich verständlich.

Fakten:

  • Geschätzter Wert: 800 bis 1.200 Euro
  • Datierung: um 1550
  • Herkunft: München
  • Künstler: Matthäus Zasinger
  • Sendung vom 2. Juni 2012

1