BR Fernsehen - Kunst + Krempel


4

Kühe Ein Abend in den Isarauen

Gemälde des Münchner Malers Johann Friedrich Voltz. Die Konturen, Farben und Kompositionen der Szene sind virtuos gestaltet, sie illustrieren die Ruhe eines ausklingenden Tages in den Münchner Isarauen.

Stand: 03.09.2010 | Archiv

Panoramagemälde des Münchner Malers Johann Friedrich Voltz. Es zeigt Rinder im dunklen Vordergrund sowie einen Hirten, der sich ins Licht bewegt. Die Konturen, Farben und Kompositionen der Szene sind virtuos gestaltet, sie illustrieren die Ruhe und Gelassenheit eines ausklingenden Tages in den Isarauen bei München. Es war eine Besonderheit der Malerei um 1870, dass nicht nur das gemalt wurde, was man sah, sondern auch das, was der Künstler fühlte. Friedrich Voltz gehört hier zu den Virtuosen seiner Zunft, darüber hinaus zählt er zu den großen Tiermalern Münchens und begründete in den 1840er Jahren das bis dahin den Pferden vorbehaltene Rassenporträt von Kühen. Das Bild ist in einem hervorragenden Zustand, lediglich die Überarbeitung der Firnisschicht ist empfehlenswert.

Fakten:

  • geschätzter Wert: ca. 25.000 Euro
  • Herkunft/Datierung: München, 1870
  • Künstler: Johann Friedrich Voltz
  • Sendung vom 4. September 2010

4