BR Fernsehen - Kunst + Krempel

Familienschätze entdecken im Staatsbad Bad Brückenau

Kunst + Krempel | 16.3.2019 Familienschätze entdecken im Staatsbad Bad Brückenau

AKTUELLES:

Möchten Sie zu Kunst + Krempel kommen? Ab sofort können Sie sich für die Beratungen vom 17. bis 19. Mai im Kulturzentrum Ansbach anmelden. Näheres finden Sie unter TERMINE und ANMELDEN & TEILNEHMEN.

Die nächste Sendung

sehen Sie am 23. März. Im Kloster Roggenburg überrascht dann ein Heiligen-Gemälde aus dem 19. Jahrhundert - denn auf seiner Rückseite schlummert eine kleine Sensation. Außerdem: 4.000 Mark für einen Porzellan-Becher vom Antik-Markt, das war ein stolzer Preis - was sagen die Experten dazu?

Die aktuelle Sendung

kommt aus dem Staatsbad Bad Brückenau mit den Themen SKULPTUREN, GLAS und GEMÄLDE. Stammt die kleinformatige Pariser Straßenszene, erworben auf einer Internet-Auktion, von einem berühmten französischen Impressionisten?

Pariser Straßenszene. Wie der bedeutende spanisch-französische Spätimpressionist Edouard Cortès hatte auch dieser unbekannte Maler die Atmosphäre von Paris auf kleinem Format meisterlich eingefangen. Geschätzter Wert: 1.500 Euro  | Bild: Bayerischer Rundfunk 23.03. | 14:00 Uhr 3sat zum Video mit Informationen Pariser Straßenszene Großartig im Kleinformat

Wie der bedeutende spanisch-französische Spätimpressionist Edouard Cortès, hatte auch dieser unbekannte Maler die Atmosphäre von Paris auf kleinem Format großartig, ja meisterlich eingefangen. Geschätzter Wert: 1.500 Euro [mehr]


Kartenspieler. Hatte Hermann Plathner, Angehöriger der Düsseldorfer Schule, hier im Jahre 1865 das Ende eines Falschspiels oder einen aus den Karten wahrsagenden Soldaten gemalt? Geschätzter Wert: 10.000 bis 15.000 Euro | Bild: Bayerischer Rundfunk 23.03. | 14:00 Uhr 3sat zum Video mit Informationen Kartenspieler Eine Frage der Interpretation

Hatte Hermann Plathner, Angehöriger der Düsseldorfer Schule, hier im Jahre 1865 das Ende eines Falschspiels oder einen aus den Karten wahrsagenden Soldaten gemalt? Geschätzter Wert: 10.000 bis 15.000 Euro [mehr]


Dose von Gallé. Auch der Jugendstil-Glaskünstler Emile Gallé verwendete die Modefarbe Mauve, ein zartes Lila, für seine Glasobjekte – wie zwischen 1900 und 1904 für diese Dose mit Clematis-Dekor. Geschätzter Wert: 1.000 bis 1.500 Euro   | Bild: Bayerischer Rundfunk 23.03. | 14:00 Uhr 3sat zum Video mit Informationen Lila Dose Gallés Mauve

Auch der Jugendstil-Glaskünstler Emile Gallé verwendete die Modefarbe Mauve, ein zartes Lila, für seine Glasobjekte – wie zwischen 1900 und 1904 für diese Dose mit Clematis-Dekor. Geschätzter Wert: 1.000 bis 1.500 Euro [mehr]


Chinesischer Flakon. Feine Hinterglasmalerei mit allerlei symbolischen Motiven nach alter chinesischer Tradition ziert dieses Schnupftabaksfläschchen, bemalt im späten 20. Jahrhundert. Geschätzter Wert: 20 bis 40 Euro  | Bild: Bayerischer Rundfunk 23.03. | 14:00 Uhr 3sat zum Video mit Informationen Chinesischer Flakon Früchte der Unsterblichkeit

Feine Hinterglasmalerei mit allerlei symbolischen Motiven nach alter chinesischer Tradition ziert dieses Schnupftabaksfläschchen, bemalt im späten 20. Jahrhundert. Geschätzter Wert: 20 bis 40 Euro [mehr]


Sauhatz. Mit nicht legitimierten Nachgüssen, also Raubkopien wie dieser "Sauhatz" des berühmten Pariser Tierbildhauers Pierre-Jules Mêne, wurde in ganz Europa Jagd auf betrügerische Gewinne gemacht. Geschätzter Wert: 1.000 bis 1.200 Euro  | Bild: Bayerischer Rundfunk 23.03. | 14:00 Uhr 3sat zum Video mit Informationen Sauhatz Kleine Schweinerei

Mit nicht legitimierten Nachgüssen, also Raubkopien wie dieser "Sauhatz" des berühmten Pariser Tierbildhauers Pierre-Jules Mêne, wurde in ganz Europa Jagd auf betrügerische Gewinne gemacht. Geschätzter Wert: 1.000 bis 1.200 Euro [mehr]

Drei Kannen. Dies barocke Silber-Set aus Tee-, Kaffee- und Milchkanne wurde zwischen 1746 und 1760 in Augsburg von zwei Meistern ihres Fachs gefertigt: Johann Georg Klosse und Johann Christoph Eckhardt. Geschätzter Wert: 5.000 bis 7.000 Euro  | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Drei Kannen Das Highlight vom 9. März

Das barocke Silber-Set aus Tee-, Kaffee- und Milchkanne wurde zwischen 1746 und 1760 in Augsburg von zwei Meistern ihres Fachs gefertigt: Johann Georg Klosse und Johann Christoph Eckhardt. Geschätzter Wert: 5.000 bis 7.000 Euro [mehr]

Felsen. "Nur" ein Felsen und doch große Malerei: Hugo Kauffmann hatte 1875 mit dieser scheinbar beiläufigen Impression eines Waldstücks auch ein Stück Erdgeschichte dargestellt. Geschätzter Wert: 1.500 bis 2.000 Euro  | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Felsen Das Highlight vom 2. März

"Nur" ein Felsen und doch große Malerei: Hugo Kauffmann hatte 1875 mit dieser scheinbar beiläufigen Impression eines Waldstücks auch ein Stück Erdgeschichte dargestellt. Geschätzter Wert: 1.500 bis 2.000 Euro [mehr]