BR Fernsehen - Kunst + Krempel

Familienschätze entdecken in Kloster Seligenthal

Kunst + Krempel | 11.8.2018 Familienschätze entdecken in Kloster Seligenthal

Die nächste Sendung

Am 18. August sehen Sie Kunst + Krempel aus dem schwäbischen Kloster Roggenburg mit den Themen UHREN, WAFFEN und GEMÄLDE. Das opulente Gemälde eines bayerischen Malerfürsten scheidet die Geister: Kunst oder Kitsch? Kann man so etwas heute noch aufhängen?

Die aktuelle Sendung

... kommt aus dem Kloster Seligenthal in Landshut. Die Themen: PORZELLAN, MÖBEL, GLAS. Mit etwas Außergewöhnlichem und recht Amüsantem - einem Porzellanservice, auf dem alle sieben Streiche von Max und Moritz zu sehen sind. Ist das ein Unikat? Und vielleicht etwas für ein Museum?

Service "Wilhelm Busch" | Bild: Bayerischer Rundfunk Heute | 14:00 Uhr 3sat zum Video mit Informationen Service "Wilhelm Busch" Sieben auf einen Streich

Dieses schlesische Porzellanservice mit allen sieben Streichen von Wilhelm Busch in Bild und Wort, entstanden Ende des 19. oder Anfang des 20. Jahrhunderts, ist ein originelles Unikat. Geschätzter Wert: ab 500 Euro [mehr]


Nymphe Amalthea, Porzellanfigur, Thüringen | Bild: Bayerischer Rundfunk Heute | 14:00 Uhr 3sat zum Video mit Informationen Nymphe Amalthea Die Milch des Zeus

Das Vorbild für diese Thüringer Porzellanfigur um 1900/1920 stammt aus dem 18. Jahrhundert und war ursprünglich vom Bildhauer Pierre Julien in Marmor gehauen worden: die Nymphe Amalthea. Geschätzter Wert: 500 bis 600 Euro [mehr]


Biedermeier-Stuhl, 1820 bis 1825 | Bild: Bayerischer Rundfunk Heute | 14:00 Uhr 3sat zum Video mit Informationen Biedermeier-Stuhl Ochsenkopf und Vogelauge

Diese Stühle aus der Zeit zwischen 1820 und 1825 bestechen mit einem Furnier aus karelischer Maserbirke und imitieren durch den indianischen Lack Mahagoniholz. Geschätzter Wert: 3.000 bis 4.000 Euro (als Sechser-Set) [mehr]


Historistischer Blumentrog, Jardiniere | Bild: Bayerischer Rundfunk Heute | 14:00 Uhr 3sat zum Video mit Informationen Blumentrog Historistisches Blendwerk

Um 1860/1870 waren sie in ganz Europa Mode: schwarz lackierte Möbel wie diese Jardinière, die durch ihren Zierrat und den schwarzen Lack Ebenholzmöbel des 16. und 17. Jahrhunderts zitiert. Geschätzter Wert: 800 bis 1.200 Euro [mehr]


Becher aus Bauernsilber | Bild: Bayerischer Rundfunk Heute | 14:00 Uhr 3sat zum Video mit Informationen Bauernsilber Zerbrechliches Gold

Silbernitrat ist die Zutat für das sogenannte Bauernsilber, das, wie dieser Glasbecher aus dem späten 19. Jahrhundert, durch Einbrennen des Salzes auf günstige Weise einen Goldton annimmt. Geschätzter Wert: 200 bis 250 Euro [mehr]

Kleine thronende Madonna aus der Spätgotik, um 1440 | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Thronende Madonna Das Highlight vom 4. August

Diese zierliche Madonna aus Oberbayern oder Oberschwaben diente um 1440 der privaten Andacht und bezaubert durch ihre Anmut, auch wenn der Jesuskopf wohl im 19. Jahrhundert nachgeschnitzt wurde. Geschätzter Wert: ab 7.000 Euro [mehr]

Russische Silberdose, von dem Goldschmied Gustav Akerblom 1836 in St. Petersburg gefertigt. | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Russische Silberdose Das Highlight vom 28. Juli

Früher als der Astwerk-Dekor vermuten lässt ist diese Silberdose entstanden: der Goldschmied Gustav Akerblom hatte sie 1836 in St. Petersburg unter dem Einfluss altrussischer Formen gefertigt. Geschätzter Wert: 1.000 Euro [mehr]