11

Sanfte Firnhänge zum Abschluss der Saison Skihochtour auf die Madritschspitze im Martelltal

Eingebettet in den Nationalpark Stilfserjoch ist das hochalpine Martelltal ein faszinierendes Seitental des Vinschgaus. Anspruchsvolle Gletscherberge treffen hier auf sanfte Firnhänge. Ein idealer Ausgangspunkt für die vielen möglichen Touren ist die 2265 Meter hochgeleghene Zufallhütte, die schon 1882 erbaut wurde. Wer eine perfekte Aussicht auf das Dreigestirn von Ortler, Zebru und Königsspitze haben will, geht von der Zufallhütte aus auf die Madritschspitze.

Von: Elisabeth Tyroller

Stand: 12.05.2017

Skihochtour auf die Madritschspitze im Martelltal | Bild: BR; Elisabeth Tyroller

Der Hüttenzustieg erfolgt vom Parkplatz im Talschluss des Martelltals auf dem Skiweg in rund 40 Minuten.

Bei schönem Wetter ist man selten allein unterwegs

Mit 3265 Metern ist die Madritschspitze ein knackiger Dreitausender. Steigt man von der Zufallhütte aus, dann sind es rund 1000 Höhenmeter bis zum Gipfel. Zum Einstieg geht es erst einmal in den flachen Talboden des Plimabaches hinein. Man wandert auf der rechten Talseite entlang des Bachlaufes immer leicht ansteigend Richtung Butzental.

Erst dann geht es etwas steiler aufwärts und mit langgezogenen Kehren zum Gipfel.

Blick auf die 1882 erbaute Zufallhütte

Oben bietet sich ein fantastischer Rundumblick: von Zufallspitze und Cevedale über die südliche Ortlergruppe, Monte Pasquale, Suldenspitze, Schrötterhorn und Kreilspitze bis zu den großen Drei: Königsspitze, Zebru und Ortler. Zum Glück ist es am Gipfel sonnig und warm. So bleibt genug Zeit sich satt zu sehen. Die Abfahrt führt dann an der Nord-Ost-Seite durch das Madritschtal hinab und bietet mit einer Mischung aus Firn und Pulver absoluten Genuss. Wer sich nach der Tour stärken will, kann es auf der Zufallhütte bei Hüttenwirt Ulli Müller tun.

Ausruhen nach der Skitour auf der Sonnenterrasse der Zufallhütte

Die Terrasse wird noch nachmittags von der Sonne gewärmt, und wenn diese mal verschwindet und es kalt wird, kann man bei einem Saunagang noch etwas Wärme finden. Weitere Informationen unter www.zufallhuette.com

Karte: Die Madritschspitze im Martelltal

Interaktive Karte - es werden keine Daten von Google Maps geladen.

Karte: Die Madritschspitze im Martelltal


11