47

BR-Radltour 2018 Startort Mühldorf am Inn stellt sich vor

Am Samstag, 28. Juli, geht es in Mühldorf am Inn los mit der BR-Radltour 2018: ein großes Fest, mit Bayern 3-Band und einem riesigen Open-Air-Konzert mit Milow. Am Sonntag dann der Start der Radler am historischen Stadtplatz. Es lohnt sich, dabei zu sein!

Stand: 28.07.2018

Mühldorf | Bild: Stadt Mühldorf

Die Stadt Mühldorf am Inn wurde urkundlich das erste Mal im Jahr 935 erwähnt. Bereits damals gehörte die Stadt zu Salzburg. Erst im Dezember 1802 wurde Mühldorf bayerisch. Die Stadt liegt genau zwischen München und Salzburg mit jeweils 80 km Entfernung. Die ersten Ansiedlungen waren am Innübergang, denn dort konnte Zoll kassiert werden von den Händlern, die ihre Waren in Ost-West-Richtung transportierten. 1190 erhielt die Stadt das „Salzstapelrecht“, durfte damit Salz lagern und weiterverkaufen, was mit einer guten Einnahme, der Salzsteuer, verbunden war. Die Stadt entwickelte sich daraufhin schnell zu einer prosperierenden Handelsstadt am Inn.

Was macht Ihre Stadt besonders?

Durch die ehemalige Zugehörigkeit zu Salzburg vereinen die Mühldorfer beides: die Liebenswürdigkeit der Salzburger und die Urwüchsigkeit der Bayern. Der historische Stadtplatz wurde nach einem Großbrand im Jahr 1640 im  „Inn-Salzach-Baustil“ errichtet, einem Stil, der entlang der Flüsse Inn und Salzach angewandt wurde. Dadurch kann man heute im wunderbaren historischen Ambiente flanieren, Einkaufen, in den Cafès und Restaurants speisen oder den Nagelschmiedturm besteigen und einen weiten Blick über den Stadtplatz, zum Inn oder bei guter Sicht in die Alpen genießen.

Eine Reise lohnt sich

Weil es in der historischen Innstadt Mühldorf selbst viel Interessantes zu entdecken gibt, die wunderbare Innlandschaft zum Wandern und Radfahren einlädt von Mühldorf aus viele attraktive Ausflugsziele gut erreichbar sind, wie z. B. München, Chiemsee, Alpen, Landshut, Regensburg, der Mühldorfer Radlstern sieben tolle Ziele hat, die von hier aus erreichbar sind, und von wo aus die Radler bei kostenlosem Radtransport wieder per Bahn nach Mühldorf zurückfahren können.

Das Kulturprogramm

Musik- und Kabarettprogramm im historischen Haberkasten oder im Stadtsaal das ganze Jahr über Sommerfestival Anfang Juli, Altstadtfest im historischen Zentrum am letzten Samstag im Juni mit ca. 25 000 Besuchern, Volksfest Ende August/Anfang September: 11 Tage Ausnahmezustand in der Stadt mit insgesamt 250 000 Besuchern und tollem Programm.

Das erwartet die Besucher der BR-Radltour

Samstag, 28. Juli, ab 17 Uhr gibt es ein großes Familienfest mit vielen Attraktionen, mit Bayern 3-Band und Open-Air mit Milow. Dann einen Tag darauf der fulminante Start der Radler am historischen Stadtplatz mit Aufwärmprogramm. Die Radler werden mit Fanfaren der Stadttürmer, schwungvollen Rhythmen der Blasmusikkapellen der Stadt und mit einem Ehrensalut der königlich privilegierten Feuerschützengesellschaft aus dem Stadtplatz hinausgeleitet. Die Mühldorfer Einradfahrer werden zeigen, was sie können, die Bevölkerung wird die Radler anfeuern – es wird ein Riesenfest bereits am Sonntagmorgen sein.

Die BR-Radltour im Bayernatlas


47