Bayern 2 - radioWissen


8

Männer und Frauen sind gleichberechtigt

Stand: 26.04.2013 | Archiv

Soziale und politische BildungRS, Gy

Es war eine Sternstunde für Elisabeth Selbert: Die Juristin und SPD-Politikerin hat 1949 erreicht, dass im neuen Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland der Satz steht: "Männer und Frauen sind gleichberechtigt". Artikel 3, Absatz 2. Damit verankerten Elisabeth Selbert und ihre drei Mitstreiterinnen Frieda Nadig, Helene Weber und Helene Wessel einen Rechtsanspruch, der in Folge den Frauen in Deutschland neue Möglichkeiten der Gleichberechtigung eröffnete. Auch wenn heute – 60 Jahre danach – die Rechtswirklichkeit vielleicht noch nicht in jedem Bereich gleichgezogen hat mit dieser formalen Rechtsgleichheit: so ist doch 1949 die Zeit der Ungleichheit, verankert im Bürgerlichen Rechtsbuch von 1900, beendet worden, nach der zum Beispiel Frauen ohne die Zustimmung ihres Mannes nicht mal ein Bankkonto eröffnen durften ...


8