Bayern 2 - Jazz & Politik

Politisches Feuilleton

Jazz & Politik Politisches Feuilleton

Jazz & Politik greift sich ein Thema, öffnet neue Perspektiven. Leistet sich Exkurse zu Film, Kunst oder Pop, um politische Phänomene zu beleuchten, bricht sie ironisch, provoziert, sucht eine Haltung.

Redaktion und Moderation: Lukas Hammerstein

Donald Trump, Boris Johnson und eine gesichtslose Frau mit Scheuklappen | Bild: colourbox.com, picture-alliance/dpa; Montage: BR/Susanne Baur Morgen | 17:05 Uhr BAYERN 2 zum Audio mit Informationen Verdammte Wirklichkeit Scheuklappenblues

Die Wirklichkeit kann ein großer Lehrer sein - in den Augen Trumps oder Bolsonaros eher ein Oberlehrer, auf den sie lieber nicht hören. Wer die Augen nicht vollends verschließt, erkennt - wenn es gut läuft -, was alles falsch läuft. [mehr]

Ein Mann blickt auf eine Fata Morgana in der Wüste, die hinter Palmen das Reichstagsgebäude zeigt | Bild: colourbox.com, picture-alliance/dpa; Montage: BR/Susanne Baur zum Audio mit Informationen Bescheiden wir uns?! Die große Enttäuschung

Kommt nun alles an sein Ende? Das Leben, wie wir es kannten - wegen Corona? Die Demokratie - wegen Trump e tutti quanti? Das Wirtschaften wie im Schlachthof? Müssen wir den Glauben aufgeben, dass eine gute Welt möglich ist? [mehr]

Sendungen zum Nachhören

Kopf des Sokrates - Illustration für die Sendung Jazz- und Politik zum Thema "Wissen" | Bild: BR - Multimediadesign / Ulrich Kölbl zum Audio mit Informationen Wissen Oder Nichtwissen

Ich weiß, dass ich nicht(s) weiß - prangt über den Universitäten. Der Spruch von Sokrates (bzw. Platon) ist so berühmt wie missverstanden. Wir ahnen, mehr zu wissen als Donald Trump etwa - und doch weniger Macht und Chuzpe haben. [mehr]

Europas Erbe ist auch der Sklavenhandel und der Rassismus - Illustration von einem Schiff in dem Sklaven ohne Ketter rudern.  | Bild: BR / Multimediadesign, Nadja von Dall'Armi zum Audio mit Informationen Das Virus des Rassismus Europas Erbe

Seit Wochen gehen Menschen auf die Straße um sich hinzuknien. Sie solidarisieren sich mit dem in Minneapolis ermordeten Afroamerikaner George Floyd. Ein Tod, der uns alle angeht - als späte Folge des europäischen Kolonialismus. [mehr]

Illustration: Ein Mann steht vor einem Mauerdurchbruch mit Blick über die Wolken in den Himmel | Bild: colourbox.com; Montage: BR zum Audio mit Informationen Ein Besuch beim Arzt Visionen

Wer Visionen hat, soll zum Arzt gehen. Ein so pragmatischer wie hässlicher Satz. Angeblich von Helmut Schmidt. Wir hatten zuletzt eh viel mit Ärzten zu tun - und eher wenig mit Visionen. Jetzt wird alles anders, nicht nur in Europa! [mehr]

Illustration von Menschenmenge vor dem Berliner Reichstag, die auf eine auf/-untergehende Sonne hinter dem Gebäude blickt | Bild: BR / Anna Hunger zum Audio mit Informationen Demokratiedämmerung Das Populismusparadox

Wer hat uns den Populismus eingebrockt? Das Volk oder wir allein? Dank Corona zeigen Populisten einmal mehr, was sie können, außer die Gesellschaft zu spalten, gegen Justiz und Demokratie zu hetzen, das beleidigte Ego zu pflegen. [mehr]

Ilustration: Maskierte Zombies vor der Bavaria | Bild: BR zum Audio mit Informationen Rinks und lechts mitten drin Der Aufstand

Jetzt ist der Protest auf der Straße. Viele wollen keine Masken, keine Abstandsregel mehr.Sie gehen demonstrieren - gegen Hygiene. Dahinter, dazwischen - die neuen Kräfte vom rechten Rand. Krisengewinnler, politische Spieler. Wir? [mehr]

Iluustration: Gladiator kämpft im Kolosseum mit und gegen Maske | Bild: BR zum Audio mit Informationen Coronares Vergnügen? Not und Spiele

Wenn nur das verdammte Virus nicht wäre, dann dürfte der Fußball wieder rollen, ohne Hass und Häme mitzureißen, dann wäre Donald Trump immer noch der Größte, und wir spielten nicht immer nur allein daheim "Mensch ärgere dich nicht". [mehr]

Illustration: Trümmern einer deutschen Stadt 1945 | Bild: picture alliance/AP Images, Montage: BR zum Audio mit Informationen Gestern vor 75 Jahren Befreiung

Am 8. Mai 1945 erlitt das "Deutsche Reich" - Nazideutschland - die verdiente vernichtende Niederlage. Wir aber sprechen längst von "Befreiung", spätestens seit Richard von Weizsäckers Rede 1985. Für viele damals noch ein Skandal. [mehr]

Illustration von Menschen mit Masken auf einem U-Bahnhof | Bild: BR / Christian Sonnberger zum Audio mit Informationen Ausnahme und Gewöhnung Postnormal

In der neuen Normalität lebt es sich gar nicht normal. Was bleibt von einem Begriff, wenn er inhaltlich mit dem glatten Gegenteil aufgeladen wird? Die totale Ausnahme, auf Dauer, immerdar? Das Regime eines Übergangs? Verwirrung? [mehr]

Illustration: Ein Vogel flattert in einem Käfig, der in einer Wüste steht. | Bild: colourbox.com/Montage BR zum Audio mit Informationen Freiheit zur Unfreiheit

Wann ist der Mensch frei? Wenn er sich kaum eingebunden fühlt und um gar nichts schert? Wenn er sich gerne Schranken auferlegt? Corona macht es möglich - wir wissen nicht mehr wie frei oder unfrei wir sind. Wir wollen nur überleben. [mehr]

Jazz & Politik: Solidarität | Bild: colourbox.com, Montage BR zum Audio mit Informationen Ach, Europa Solidarität

Alle halten zusammen, auch die Starken, um einander zu helfen, auch den Schwachen. Solidarität ist ein hehres Prinzip, das sich in der Not erst beweisen muss. Europa baut darauf - trägt es auch in der Krise im Schatten von Corona? [mehr]

Illustration - Die leere Stadt | Bild: BR / Multimediadesign / Ulrich Koelbl zum Audio mit Informationen Verdichtung und Abstand Die virale Stadt

Wer jetzt durch die Stadt geht, dem kommt alles unwirklich vor - die leeren Straßen, die verwaisten Plätze, geschlossene Theater und Geschäfte, lauter Vereinzelte und überall Angst. Als hätte ein Virus alles fest im Griff. [mehr]

Illustration: Auf einer Waage sitzt links ein böser Virus und rechts ein gebeugter Mensch. | Bild: BR/Lydia Gamig zum Audio mit Informationen Vom Elend des Vergleichens Das Maß der Dinge

Jetzt wird gewichtet und gewogen. Werden Relevanzen und Prioritäten gesetzt. Der Primat der Medizin. Wie lange noch? geistert als Frage durch den Raum. Vollkommen zu Recht - wenn wir die Welt auf den Kopf stellen, dann mit Bedacht. [mehr]

Symbolbild: Kontaktsperre; Zwei Menschen sitzen auf ihren Balkons und lesen. | Bild: colourbox.com, BR/R.Windmeißer zum Audio mit Informationen Luft holen Wir sind da

In Zeiten der Kontaktsperre halten wir uns gerne zurück. Laufen nicht los, um zu umarmen und zu herzen. Wechseln die Straßenseite. Sprechen niemanden an. Bleiben lieber gleich zuhause und lesen nach, was von was und worauf es an-kommt. [mehr]

Illustration eines Platzes mit Kirche und  Straßencafés mit "closed"-Absperrband davor | Bild: BR / Christian Sonnberger zum Audio mit Informationen Alles steht still? Ausnahmezustand

Normalerweise fahren wir mit öffentlichen Verkehrsmitteln zur Arbeit und gehen abends mit Freunden was trinken. Kommt nichts dazwischen, holen wir uns für den Winter eine Impfung und bleiben gesund. Und werden wir doch mal krank, wird uns gleich geholfen. [mehr]

Mann steht einsam vor hoher Mauer | Bild: BR, colourbox.de, Montage: BR zum Audio mit Informationen Vom Abschotten, Überwinden und Mauern

Das Niemandsland - schiere Fiktion. In Wahrheit gehört jeder Flecken Erde einem Staat. In Wahrheit hat Erdogan die Flüchtenden zur Grenze karren lassen um ein zynisches Spiel zu treiben. Und wir halten dagegen - und spielen mit. [mehr]