Bayern 2


20

"Kochen mit Hunger" Das Rezept für bayerischen Brotsalat

Frisches Brot ist super. Wenn das Brot dann aber erstmal ein, zwei Tage alt ist, schmeckt es nicht mehr optimal - ist aber noch bestens geeignet für einen bayerischen Brotsalat. Köchin Brigitte Hunger hat ein tolles Rezept.

Stand: 10.11.2019 | Archiv

Brotsalat | Bild: BR

Bauernbrotsalat - ein Rezept für 4 Personen

Zubereitungszeit: 45 Minuten

Zutaten für den Brotsalat

300 g Bauernbrot in Scheiben (1-2 Tage altes Brot im Brotkasten oder Brotsack aufbewahrt)
50 ml Olivenöl, davon 1 EL, um Nüsse zu rösten
Salz
700 g Endiviensalat (1 Kopf)
ca. 100 g Gelbe Rüben/Karotten
1 Apfel oder 1 Birne
1 EL gehackte Rosinen
2 EL Walnüsse
½ Zwiebel
1 kleine Knoblauchzehe

Zubereitung des Salats

Die Brotscheiben mit Olivenöl einpinseln und mit etwas Salz bestreuen, in grobe Würfel schneiden und in der Pfanne mit den Nüssen knusprig anrösten.

Salat putzen und in grobe Stücke schneiden. Karotten schälen und in feine Scheiben schneiden. Apfel vierteln, Kernhaus entfernen und in Scheiben schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen, fein würfeln.

Marinade für den Salat

6 EL Olivenöl
2 EL gehackte Petersilie
Salz, Pfeffer
1 TL Honig
2 EL guter Rotweinessig (5% Säure max.)

Eine große Schale oder Schüssel beiseitestellen. Alle Zutaten der Marinade darin vermischen und abschmecken. 

Zwiebel und Knoblauch in 1 EL Olivenöl auf ganz kleiner Temperatur farblos kurz durchschwenken - so entwickeln Zwiebeln und Knoblauch eine leichte Süße. Dann die Zwiebelmischung samt Öl mit den Karotten, Rosinen und Apfel in der Marinade vermengen.

Alles 10 Minuten ziehen lassen, dann den geputzten, gewaschenen und trockengeschleuderten Endiviensalat, das geröstete, warme Brot und die Nüsse zugeben, alles noch mal durchmischen und direkt temperiert servieren.


20