Bayern 2


25

"Kochen mit Hunger" Das Rezept für Kartoffel-Brösel-Schmarrn

Aus Kartoffeln vom Vortag werden meistens Bratkartoffeln oder Kartoffelbrei. Es geht aber auch anders. Köchin Brigitte Hunger empfiehlt: einen Kartoffel-Brösel-Schmarrn.

Stand: 10.11.2019 | Archiv

Kochen mit Hunger: Kartoffelzwirl / Kartoffel-Bröselschmarrn | Bild: BR

Bröselschmarrn - ein Rezept für 4 Personen

Zubereitungszeit: Kartoffeln am Vortag kochen, ansonsten ca. 30 Minuten

Zutaten für den Bröselschmarrn

1 kg geschälte, gedämpfte oder gekochte Kartoffeln vom Vortag
100 g Mehl (Type 405)
5 g Salz
Butterschmalz oder Pflanzenöl zum Ausbraten.

Zubereitung des Bröselschmarrns

Die Kartoffeln locker durch ein Sieb in eine Schüssel reiben. (Es gibt ein spezielles Kartoffelreibsieb. Die grobe Rohkostreibe geht aber zur Not auch). Salz und Mehl darüber sieben und alles locker unter die Kartoffeln heben, bis sich die einzelnen Katoffelbrösel voneinander lösen und rundherum meliert sind - ähnlich wie Streusel beim Kuchen. Einen flachen Kochtopf (Reine) mit Küchenkrepp doppelt auslegen und bereitstellen.

Jetzt das Öl in der Pfanne gut erhitzen (170°C) und die Brösel portionsweise braten. Sie sollen knusprig und goldgelb/honigfarben sein. Die angebratenen Portionen in die Reine geben, so kann das überschüssige Fett ablaufen. Ofen auf 180°C vorheizen, wenn alles angebraten und abgetropft ist, Küchenpapier rausziehen und den Schmarrn zum nochmal erwärmen kurz in den Ofen stellen.

Als Süßspeise mit Zimt, Zucker und Apfelmus servieren. Oder zu Schweinebraten, Rahmsauerkraut, Bayrischkraut, Schmorgemüse, Blaukraut, mit Käse überbacken. Oder einfach nur ohne alles. 


25